Gelenke, Knochen und Zähne

Das Tier ist nicht in der Lage, seine Beschwerden genau zu äußern, deshalb ist der Halter aufgefordert, genau zu beobachten, was das Tier durch sein Verhalten mitteilen möchte, um eine geeignete Hilfsmaßnahme zu ergreifen. Denn Knochen, Gelenke und Muskeln sind ständig gefordert und können wie beim Menschen auch bei den Tieren Beschwerden verursachen. Die Zähne sollten ebenfalls kontrolliert werden, um dem Tier größere Schmerzen zu nehmen oder es gar nicht so weit kommen zu lassen. Pferdehalter sollten alle Pflege- und Gesundheitsmittel anwenden, die ihrem Tier guttun.