Heiserkeit/Halsschmerzen

Heiserkeit/Halsschmerzen


Arum triphyllum D6

wirkt auf die Schleimhäute der oberen
der Erfahrung nach angewendet bei:
Schleimhaut im oberen Rachenbereich ist stark geschwollen und sehr schmerzhaft; Stimme ist unsicher und schwankt, bis hin zu keiner Stimme
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
durch die geringste Anstrengung der Stimmbänder


Aconitum napellus D6

der Erfahrung nach angewendet bei:
plötzliche heiserkeit nach dem Singen oder Sprechen; Rasseln im Kehlkopf; Unruhe; manchmal später trockenes Fieber; Angst
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
durch kalte Luft; nachts; um Mitternacht


Belladonna D6

der Erfahrung nach angewendet bei:
Heiserkeit; schmerzhafte Trockenheit der Schleimhäute; trotzdem Abneigung gegen Getränke; brennende Schmerzen; Druckempfindlichkeit des äußeren Halses; Fieber; trockener Husten; Durstlosigkeit
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
durch Sonneneinwirkung; Kälte; Zugluft; durch Berührung
Besserung durch oder bei:
in halbaufrechter Lage


Hepar sulfuris D6

der Erfahrung nach angewendet bei:
hartnäckige Heiserkeit; Patient kann kaum sprechen; Schmerzen strahlen bis in die Ohren aus; Fremdkörpergefühl im Hals
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
abends; nach dem Abendessen; durch Druck, Reden, Husten und Atmen


Phytolacca D6

eignet sich für die beginnende Mandelentzündung
der Erfahrung nach angewendet bei:
Schmerzen an den Tonsillen die in die Ohren ausstrahlen; dunkelrote Mandeln
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
durch warme Speisen und Getränke; durch Bettwärme
Besserung durch oder bei:
durch kalte Speisen und Getränke


Apis mellifica D6

der Erfahrung nach angewendet bei:
stechende Schmerzen; schmerzhafte, ödematöse, entzündliche Mandeln; trockene Schleimhäute; trotzdem durstlos
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
am Nachmittag; durch Hitze
Besserung durch oder bei:<br /> im Freien


Silicea D6

der Erfahrung nach angewendet bei:
bei immer wiederkehrender Angina; stechende Schmerzen wie von Nadeln beim Schlucken; kalte und harte Schwellungen der Halsdrüsen
Verschlechterung tritt ein bei oder wenn:
durch Kälte; im Winter
Besserung durch oder bei:
durch Wärme im Sommer


Barium carbonicum D12

der Erfahrung nach angewendet bei:
chronische Entzündung der Mandeln; immer wiederkehrend; kann nur Flüssigkeit schlucken; stechende Schmerzen beim Schlucken; besonders beim Spucke schlucken

- 36%*
PZN: 08412268 | 50 St | 0,14 € / 1 St
AVP² 10,97 € 6,98 €
- 28%*
PZN: 04205928 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
- 28%*
PZN: 02890699 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
- 28%*
PZN: 02109876 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
- 28%*
PZN: 01785606 | 80 St | 0,10 € / 1 St
AVP² 10,85 € 7,74 €
- 28%*
PZN: 01773046 | 80 St | 0,10 € / 1 St
AVP² 10,85 € 7,74 €
- 28%*
PZN: 01760411 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
- 28%*
PZN: 01759922 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
- 28%*
PZN: 01755060 | 10 g | 69,20 € / 100 g
AVP² 9,70 € 6,92 €
Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.