Heuschnupfen, Allergien & Pollen

Die Pollensaison beginnt in Deutschland bereits schon im Januar und endet oft erst im November oder Dezember. Ursachen sind vermutlich der Klimawandel mit einer zunehmenden Erderwärmung sowie eine stärkere Verbreitung von Pflanzenpollen aus dem Ausland. Denn die kleinen Naturwunder können erstaunliche Wege zurücklegen. Daher müssen Pollenallergiker fast das ganze Jahr über achtsam sein, sich vor Pollen und ihren Auswirkungen schützen.
- 40%*
PZN: 04629775 | 10 g | 70,20 € / 100 g
AVP² 11,80 € 7,02 €
- 40%*
PZN: 05961218 | 50 St | 0,14 € / 1 St
AVP² 11,80 € 7,02 €
- 19%*
PZN: 04479755 | 100 St  | 168,04 € / 100 g
UVP¹ 53,95 € 43,69 €
- 19%*
PZN: 04479749 | 50 St  | 183,77 € / 100 g
UVP¹ 29,50 € 23,89 €
- 40%*
PZN: 02855556 | 30 ml | 23,40 € / 100 ml
AVP² 11,80 € 7,02 €
Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.