Schmerzen

Der Schmerz ist eine komplexe Sinnesempfindung und wird vom Nervensystem ausgelöst. Schmerzen werden oft von Erkrankungen oder Verletzungen begleitet, können aber ebenso einen eigenen Krankheitswert erlangen. Schmerzen sind Warn- und Schutzvorrichtungen unseres Körpers und eines der wichtigsten Symptome. Über die Nervenbahnen werden die dabei ausgelösten Impulse zu unserem Gehirn weitergeleitet, wo sie dann bewusst als Schmerz wahrgenommen werden. Schmerzmittel wirken rein symptomatisch, d.h. sie lindern bzw. beseitigen Ihre Schmerzen für kurze Zeit, daher sollten Sie keines der Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum verwenden, da die Ursache bei häufigem Gebrauch vom Arzt abgeklärt werden sollte.


Schmerzen sind unangenehme Sinneswahrnehmungen, dei mit aktueller oder potentieller Gewebsschädigung verknüpft sind. Man unterscheidet den akuten Schmerz, bei dem die Ursache meist erkennbar ist und den chronischen Schmerz- eigenständige Krankheit, wobei dei Nervenzellen ein Schmerzimpuls ans Gehirn liefern- mittlerweile ohne Reiz- das sogenannte Schmerzgedächtnis.