sehr trockene Haut & Neurodermitis

Atopische Dermatitis ist eine der häufigsten Hautkrankheiten unserer Zeit. Sie ist bei Menschen jeden Alters möglich und kann die unterschiedlichsten Ausprägungen und Schweregrade haben. Ebenso unterschiedlich und individuell muss die Behandlung der unangenehmen Hauterkrankung sein. Die Pflegelinie EXOMEGA von A-DERMA wurde speziell für sehr trockene Haut mit Tendenz zu Neurodermitis entwickelt und enthält nicht nur den antientzündlichen und immunregulierenden Rhealba® Jung- pflanzenextrakt, sondern auch Filaxerine®, einen Pflegekomplex aus 10-Hydroxydekansäure (10-HDA, ein synthetisch hergestellter Bestandteil des Gelée Royale) und Omega-6- Fettsäuren aus Nachtkerzenöl, der die Hautbarriere wiederherstellt und den Juckreiz lindert. Unterstützend dabei wirkt Vitamin B3, das die Ceramidsynthese ankurbelt und so die Regeneration des beim Atopiker angegriffenen Zellkitts unterstützt. Die extrem trockene, juckende Haut wird so bestens mit Feuchtigkeit und Lipiden versorgt und die natürliche Hautbarriere gestärkt. Gleichzeitig sort der für die Verwendung bei allergischer Haut patentierte Jungpflanzenextrakt für eine Regulierung der Entzündungsreaktion und der Immunantwort in der Haut, so dass der Entstehung von Ekzeme vorgebeugt wird.
Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.