Stilleinlagen

Oft stellen stillende Mütter sich die Frage, welche Stilleinlage die richtige ist. Es gibt Einweg- und waschbare Stilleinlagen aus verschiedenen Materialien. Stilleinlagen fangen nämlich spontan auslaufende Muttermilch auf. Denn auch beim Stillen kann Milchfluss an der zweiten Brust einsetzen, wo das Baby gerade nicht trinkt. Denn der Milchspendereflex wird an beiden Brüsten ausgelöst. Doch auch außerhalb der Mahlzeiten kann unkontrolliert Muttermilch aus den Brüsten auslaufen. Stilleinlagen haben ebenso die Funktion, die Brustwarzen sauber und trocken zu halten. So wird das Risiko von wunden, sich infizierenden Brustwarzen reduziert.  

- 41%*
PZN: 10211100 | 60 St | 0,13 € / 1 St
UVP¹ 12,90 € 7,60 €
PZN: 06117453 | 24 St | 0,20 € / 1 St
4,80 €
- 21%*
PZN: 00005902 | 6 St | 1,86 € / 1 St
UVP¹ 14,20 € 11,13 €
- 4%*
PZN: 08774557 | 2 St | 2,40 € / 1 St
UVP¹ 5,00 € 4,80 €
PZN: 08774534 | 2 St | 1,94 € / 1 St
UVP¹ 3,90 € 3,87 €
- 4%*
PZN: 07367755 | 2 St | 2,40 € / 1 St
UVP¹ 5,00 € 4,80 €
PZN: 07367749 | 2 St | 1,94 € / 1 St
UVP¹ 3,90 € 3,87 €
- 11%*
PZN: 04592339 | 6 St | 1,62 € / 1 St
UVP¹ 10,99 € 9,74 €
PZN: 04266752 | 30 St | 0,13 € / 1 St
3,77 €
- 16%*
PZN: 04132230 | 36 St | 0,14 € / 1 St
UVP¹ 5,99 € 5,00 €
- 27%*
PZN: 02006366 | 2 St | 7,20 € / 1 St
UVP¹ 19,72 € 14,39 €
- 24%*
PZN: 00760455 | 30 St | 0,15 € / 1 St
UVP¹ 5,99 € 4,53 €
- 33%*
PZN: 00718849 | 2 St | 8,32 € / 1 St
UVP¹ 24,95 € 16,64 €
Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.