Abc Wärme-Creme Capsicum Hansaplast med 50 g

PZN: 02295815
Packungsgröße: 50 g
Grundpreis: 13,20 € / 100 g
Darreichungsform: Creme
Hersteller: Beiersdorf AG
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - ABC Wärme-Creme Capsicum Hansaplast med 50 g

Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme

Die ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme lindert Muskelschmerzen im Bereich der Wirbelsäule. Das natürliche Capsaicin aus der Chilischote regt die Durchblutung an und löst so Verspannungen. Gleichzeitig wird die Übertragung der Schmerzsignale lang anhaltend gehemmt und die Schmerzen aktiv gelindert.

Vorteile

  • Wirkt schnell, andauernd und effektiv.
  • Zieht schnell ein.
  • Geruchsneutral.
  • Anschließend kein glänzender Film auf der Haut.

Wirkstoffe

1g Creme enthält 750μg Capsaicin

Anwendung

Tragen Sie die ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme dreimal täglich sparsam auf den schmerzenden Bereich der Wirbelsäule auf und reiben Sie die Creme gut ein. Nach jeder Anwendung sollten die Hände gründlich mit Wasser und Seife gereinigt werden. Die Behandlung sollte bis zur Schmerzlinderung fortgesetzt werden, wenn nötig bis zu 3 Wochen. Bei anhaltenden Beschwerden suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Hinweise

Sie sollten die Creme nicht anwenden, wenn Sie allergisch gegen Cayennepfeffer, Capsaicinoide anderer Herkunft (z. B. Paprikagewächse) oder andere Inhaltsstoffe reagieren (siehe Packungsbeilage). Die ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme sollte nicht auf geschädigter Haut, Wunden sowie Ekzemen angewendet werden. Die ABC Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Creme sollte nicht zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden, da für diese Altersgruppe keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Zur Aufbewahrung, Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

PZN 02295815
Anbieter Beiersdorf AG
Packungsgröße 50 g
Produktname ABC Wärme-Creme Capsicum 0,75mg/g Hansaplast med
Darreichungsform Creme
Monopräparat ja
Wirksubstanz Capsaicin
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

- Creme auf die betroffenen Gebiete auftragen und gut einreiben
- Creme nicht in Nähe der Augen oder auf Schleimhäute auftragen
- Nach jedem Auftragen die Hände gründlich mit Wasser und Seife reinigen

- 1-2 g Creme dreimal täglich auftragen und gut einreiben (1g Wirkstoff entspricht einem Strang von ca. 4 cm Creme)

- Linderung von Muskelschmerzen im Bereich der Wirbelsäule

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Inhaltsstoff Capsaicin entstammt der Pflanze Cayennepfeffer. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: einjährige, etwa kniehohe Pflanze mit spitz auslaufenden, ovalen Blättern an langen Stielen an einem kahlen, etwas sparrig verzweigten Sproßspitzen. Die kleinen sternförmigen Blüten sind weiss, langgestielt und stehen meist einzeln.
- Vorkommen: Mittelamerika, heute in allen wärmeren Ländern kultiviert
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte, Tinkturen und Salben aus der getrockneten Frucht mit Samen
Wendet man Capsaicin auf der Haut an, wird an dieser Stelle ein schmerzvermittelnder Botenstoff (Substanz P) aus Speicherbläschen ausgeschüttet. Dadurch treten zunächst brennende Schmerzen und Wärmegefühle ein. Da aber praktisch die gesamte verfügbare Menge an Substanz P auf einen Schlag verbraucht wird und der Körper einige Zeit braucht, um Nachschub zu bilden, ist man an der behandelten Stelle für diese Zeit unempfindlicher gegen Schmerzen. Außerdem regt Capsaicin durch Erweiterung kleinster Blutgefäße in der Haut die Durchblutung an. Die sich dabei entwickelnde Wärme führt zu einer Lockerung von schmerzhaft verspannter Muskulatur.

bezogen auf 1 Gramm

0.75 mg Capsaicin

+ Cetomacrogol 1000

+ Cetylstearylalkohol

+ Citronensäure 1-Wasser

+ Isopropyl myristat

Methyl 4-hydroxybenzoat

+ Natrium citrat

+ Natrium hydroxid

+ Paraffin, dickflüssig

Propyl 4-hydroxybenzoat

+ Propylenglycol

+ Wasser, gereinigt

 

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden:
- Auf offenen Verletzungen
- Bei Entzündungen oder Infektionen der Haut

- Die Creme nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren anwenden.

- Quaddel- und Bläschenbildung
- Örtliche Rötung der Haut
- Örtliches Wärmegefühl
- Zu Beginn Brennen, Stechen oder Juckreiz

- Die Creme nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln an derselben Stelle auftragen

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Die Creme in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen/Risiko-Abwägung und nicht großflächig anwenden
- Der Wirkstoff kann in die Muttermilch gelangen.
- Während der Stillzeit die Creme nicht im Bereich der Brust auftragen.

- Bei Rötung, Schwellung, Überwärmung von Gelenken, andauernden Gelenkbeschwerden oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder Taubheitsgefühl, Kribbeln der Beine, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
- Die Wärmewirkung tritt erst einige Zeit nach Auftragen der Creme ein.
- Ist die Wärmewirkung zu stark, können überschüssige Cremereste mit kaltem Wasser und Seife, einem Pflanzenöl oder einer Hautcreme entfernt werden.
- Durch Schwitzen und Wärme (z.B. warmes Wasser) von außen kann sich die Wärmewirkung verstärken.

- Die Creme auch nach Besserung der Beschwerden für bis zu drei Wochen anwenden

Produktbewertungen zu - ABC Wärme-Creme Capsicum Hansaplast med 50 g


Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.