ALSOL Salbe
Abbildung ähnlich
-23%*
PZN: 04142688
Packungsgröße: 50 g
Grundpreis: 167,00 € / 1 kg
Darreichungsform: Salbe
Hersteller: athenstaedt GmbH & Co KG
Versandfertig: 2 Werktage

AVP² 10,85 € ( -23%*)
8,35 €
(167,00 € / 1 kg) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - ALSOL Salbe 50 g

PZN 04142688
Anbieter athenstaedt GmbH & Co KG
Packungsgröße 50 g
Produktname
Darreichungsform Salbe
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Verreiben Sie die Salbe sanft mit den Fingerspitzen auf der Haut.

  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
    • Die empfohlene Dosis beträgt: Die Salbe soll 1 bis 3 mal täglich dünn und gleichmäßig auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.
  • Bitte beachten Sie den Hinweis unter Kategorie "Indikation".

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Dauer der Anwendung von dem Arzneimittel ist auf 2 bis 3 Tage begrenzt. Beachten Sie jedoch bitte die Angaben unter Kategorie "Indikation".
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Präparat zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • Hinweise für den Fall der Überdosierung sind keine bekannt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen:
    • Das Arzneimittel wird nur bei Bedarf angewendet.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bezogen auf 1 Gramm:

  • 10 mg Aluminium acetat tartrat
  • + Ceresin
  • + Chlorobutanol 0,5-Wasser
  • + Glycerol monoisostearat
  • + Maiskeimöl
  • + Polyglyceryl 3 oleat
  • + Rizinusöl, hydriert
  • + Vaselin, weiß
  • + Wollwachs
  • + Butylhydroxytoluol

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden:
    • wenn Sie allergisch gegen Aluminiumacetat-Tartrat oder einen der sonstigen Bestandteile von diesem Präparat sind.
    • Es darf nicht auf blutende, nässende, entzündliche oder eitrige Hautverletzungen aufgetragen werden. Bei größeren, oberflächlichen Hautverletzungen (> 4x4 cm) darf das Arzneimittel nicht angewendet werden.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Aufgrund des Gehaltes an Wollwachs und Butylhydroxytoluol können bei der Anwendung dieses Arzneimittels Hautirritationen auftreten. Möglich sind auch Spätreaktionen wie Kontaktdermatitis.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht mehr angewendet werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Anwendung mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Verordnet Ihr Arzt neben diesem Arzneimittel noch andere Hautmedikamente, dann waschen Sie bitte vor deren Anwendung das Präparat gründlich ab.
  • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    • Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.
...
  • Es fehlen Untersuchungen zur Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
...
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Reinigen Sie nach der Anwendung sorgfältig die Hände von evtl. Salbenresten.
    • Der Kontakt mit Augen und Schleimhäuten ist zu vermeiden.
    • Kinder:
      • Wenden Sie das Arzneimittel bei Kindern nur nach Rücksprache mit dem Arzt an, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
...