Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset 2.5 ml

PZN: 14131409
Packungsgröße: 2.5 ml
Grundpreis: 906,00 € / 100 ml
Darreichungsform: Wirkstoffhaltiger Nagellack
Hersteller: Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - AMOROLFIN Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset 2.5 ml

Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset


Tiefenwirksames Behandlungsset gegen Nagelpilz

•    Behandlung nur 1x wöchentlich, ohne Ablösung des Nagels
•    Komplett-Set inklusive Amorolfin-haltigem Nagellack, Einwegfeilen, Tupfer und Spatel 
•    Die Lösung ist klar und farblos bis hellgelb

Die ersten Anzeichen von Nagelpilz erkennen und effektiv behandeln.


Eine Infektion mit Nagelpilz kann grundsätzlich jeden treffen. Ausgelöst werden die Beschwerden häufig durch zu enges Schuhwerk und die Übertragung in warmen und feuchten Umgebungen, wie zum Beispiel im Schwimmbad oder in der Sauna. Nagelpilz ist hoch ansteckend und muss medizinisch versorgt werden, da sich der Nagel nicht von alleine regeneriert. 
Durch aufmerksame Beobachtung der Finger- und Fußnägel fallen die ersten Anzeichen einer Nagelpilzerkrankung – medizinisch Onychomykose genannt- schnell ins Auge. Erkrankte Nägel sind spröde und fallen durch weißlich-gelbe Verfärbungen oder graubraune Streifen an der Seite oder der oberen Hälfte des Nagels auf. Bei fortschreitender Nagelpilzerkrankung können sich die Nägel verformen, verdicken oder, im schlimmsten Falle, kann sich die Nagelplatte von der Haut ablösen. Um Schmerzen zu vermeiden ist eine frühzeitige Behandlung des Nagelpilzes essentiell.

Einfache Behandlung von Nagelpilz mit dem Wirkstoff Amorolfin


Solange die Nagelpilzerkrankung nur einen oder zwei Nägel betreffen und die Erkrankung lediglich den oberen und seitlichen Rand des Nagels betrifft empfiehlt sich eine lokal anzuwendende Nagelpilz Therapie, z.B. mit einem Medikament und dem Wirkstoff Amorolfin.

Dies ist ein Antimykotikum, also ein pilzabtötendes Arzeneimittel. Der Wirkstoff dringt tief in den Nagel ein und bekämpft die Pilze auch im Nagelbett. Gleichzeitig wird der Wirkstoff nur einmal wöchentlich in Form einer klaren und farblosen bis hellgelben Lösung.

Komplette Nagelpilz Behandlung in einem Set – in nur drei Schritten

Das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset enthält alles, was Sie für die erfolgreiche Behandlung eines frühen Stadiums von Nagelpilz benötigen. Neben dem wasserfesten und transparenten Nagellack mit dem Wirkstoff Amorolfin enthält das Set praktische Einwegnagelfeilen, Alkoholtupfer zum reinigen und entfetten der Nägel, sowie einen Spatel zum einfachen und gleichmäßigen Auftragen des Nagellackes. 
Die Behandlung des erkrankten Nagels erfolgt einmal die Woche in drei einfachen Schritten:
Schritt 1: Feilen Sie die erkrankten Nagelbereiche mit der Einwegfeile ab 
Schritt 2: Reinigen Sie den Nagel mit dem beiliegenden Reinigungstupfer
Schritt 3: Tragen Sie den Nagellack gleichmäßig mit dem Spatel auf den Nagel auf und lassen Sie ihn trocknen. Abschließend reinigen Sie den Spatel mit dem Tupfer.
Genaue detaillierte Anleitung siehe Packungsbeilage.

FAQ

Wie lange dauert die Behandlung mit dem Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset?


Die Behandlung einer leichten Nagelpilzinfektion dauert gewöhnlich bei Fingernägeln 6 Monate, bei Fußnägeln 9 bis 12 Monate – ohne Unterbrechung und so lange, bis die erkrankten Nägel komplett herausgewachsen sind. Falls nach 3 Monaten keine Verbesserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Wie ist der Wirkstoff im Nagelset dosiert?


Ein Fläschchen mit 2,5 ml Inhalt enthält 55,74 mg Amorolfinhydrochlorid (entsprechend 50 mg Amorolfin) je 1 ml Nagellack.

Ab welchem Alter ist das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset geeignet?
Das Set ist zur Anwendung für Erwachsene ab 18 Jahren bestimmt.

Sieht man den Nagellack auf den Nägeln?


Nein, die Lösung ist klar und farblos bis hellgelb

Wie sollte man das Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset aufbewahren?
Das Nagelset darf nicht über 30 ˚C gelagert werden. Die Flasche ist fest verschlossen und aufrecht aufzubewahren. 

Wie kann man einer Nagelpilzinfektion vorbeugen?


Vermeiden Sie es, in öffentlichen Bädern oder Duschen barfuß zu laufen. Waschen und trocknen Sie Ihre Füße stets gründlich ab und cremen Sie sie ein. Tragen Sie gut sitzende, atmungsaktive Schuhe. Waschen Sie die Kleidung, die mit Ihren Nägeln in Berührung kommt, bei mindestens 60 ˚C, idealerweise zusammen mit einem Hygienespüler. 
 

PZN 14131409
Anbieter Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Packungsgröße 2.5 ml
Packungsnorm N1
Produktname Amorolfin Scholl gegen Nagelpilz
Darreichungsform Wirkstoffhaltiger Nagellack
Monopräparat ja
Wirksubstanz Amorolfin hydrochlorid
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Vor Beginn der Behandlung:
    • Bitte schattieren Sie die von der Nagelpilzinfektion betroffenen Bereiche in der Abbildung in der Packungsbeilage. So kann man vergleichen wie Ihr Nagel ursprünglich ausgesehen hat, wenn Ihre Behandlung überprüft wird. Schattieren Sie alle drei Monate die zu der Zeit befallene Stelle, bis der infizierte Nagel vollständig ausgewachsen ist. Wenn mehr als ein Nagel betroffen ist, wählen Sie den am schlimmsten betroffenen Nagel für diese Beobachtung. Nehmen Sie die Packungsbeilage mit, wenn Sie zum Nachschauen zu Ihrem Apotheker oder zu Ihrem Fußpfleger gehen, um diese über die Behandlungsfortschritte zu informieren.
  • Die folgenden Schritte sollten für jeden betroffenen Nagel sorgfältig befolgt werden:
    • Schritt 1: Nagel feilen
      • Feilen Sie mit einer neuen Feile die erkrankten Nagelbereiche einschließlich der Nageloberfläche vorsichtig ab. Schützen Sie gesunde Nägel, während Sie dies tun, damit Sie die Infektion nicht verbreiten.
      • Achtung: Eine für befallene Nägel verwendete Nagelfeile darf nicht für gesunde Nägel verwendet werden, da sonst die Infektion weiterverbreitet wird! Um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern, sollten Sie auch darauf achten, dass außer Ihnen niemand sonst die Nagelfeilen aus Ihrem Nagelset verwendet.
    • Schritt 2: Nagel reinigen
      • Reinigen Sie die Nagelflächen mit einem Tupfer (oder Nagellackentferner). Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für jeden betroffenen Nagel.
    • Schritt 3: Lack auftragen
      • Tauchen Sie den Mehrweg-Applikator in die Nagellackflasche. Der Applikator darf vor dem Auftragen nicht am Flaschenrand abgestreift werden. Tragen Sie den Lack gleichmäßig über die gesamte Nageloberfläche auf. Wiederholen Sie diesen Schritt für jeden befallenen Nagel.
      • Lassen Sie jeden behandelten Nagel etwa 10 Minuten trocknen.
    • Schritt 4: Applikator reinigen
      • Der beigefügte Applikator ist wieder verwendbar. Es ist jedoch wichtig, den Applikator nach jeder Anwendung gründlich zu reinigen. Verwenden Sie dazu den gleichen Tupfer, mit dem Sie den Nagel gereinigt haben. Vermeiden Sie eine Berührung des gerade behandelten Nagels mit dem Tupfer. Verschließen Sie die Nagellackflasche gut. Entsorgen Sie den Tupfer sorgfältig.
    • Vor der weiteren Anwendung des Nagellacks zunächst den alten Lack mit einem Tupfer von den Nägeln entfernen und dann nach Bedarf nachfeilen.
    • Den Nagellack danach wie oben beschrieben auftragen.
    • Nach dem Trocknen des Nagellacks können Sie Ihre Hände und Füße wie gewohnt waschen. Wasser und Seife beeinflussen die Wirkung des Lacks nicht. Wenn Sie mit Lösungsmitteln wie Terpentinersatz oder Pinselreiniger arbeiten, müssen Sie Gummihandschuhe oder andere wasserdichte Handschuhe tragen, um den Lack auf den Fingernägeln zu schützen.

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Erwachsene und ältere Patienten
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Präparat wie folgt angewendet:
      • Behandeln Sie Ihre Nägel wie nachfolgend beschrieben: Die Nägel sollten einmal pro Woche behandelt werden.
      • Einmal wöchentliche Anwendung über 6 Monate für Fingernägel und über 9 bis 12 Monate für Zehennägel.
      • Nägel wachsen langsam, sodass es 2 bis 3 Monate dauern kann, bevor Sie eine Verbesserung sehen.
      • Es ist wichtig, den Nagellack so lange anzuwenden, bis die Infektion abgeklungen und ein gesunder Nagel nachgewachsen ist.
    • Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Es ist wichtig, den Nagellack so lange anzuwenden, bis die Infektion abgeklungen und ein gesunder Nagel nachgewachsen ist. Dies dauert in der Regel 6 Monate bei Fingernägeln und 9 bis 12 Monate bei Zehennägeln. Sie können verfolgen, wie ein gesunder Nagel nachwächst, während der erkrankte Nagel herauswächst. Die Nagelwachstumsrate beträgt etwa 1 bis 2 mm pro Monat

 

 

  • Wenn Sie das Präparat versehentlich verschlucken
    • Wenn Sie oder jemand anders versehentlich den Nagellack verschlucken, sollten Sie sofort Ihren Arzt/Apotheker oder das nächstgelegene Krankenhaus aufsuchen.


 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie vergessen den Nagellack zum richtigen Zeitpunkt anzuwenden, fahren Sie mit der Anwendung fort wie zuvor, sobald Sie sich daran erinnern.


 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Beenden Sie die Anwendung erst, wenn Ihr Arzt es sagt, da es sonst zu einem Neuauftreten der Infektion kommen kann.


 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Dieses ist ein Arzneimittel zur Behandlung von :
    • Pilzinfektionen der Nägel ohne Beteiligung der Nagelwurzel (Nagelmatrix)
    • Pilzinfektionen bei bis zu 2 Nägeln, welche sowohl die Nageloberfläche als auch die Nagelränder (wie im ersten Bild unten) befallen.
  • Der Wirkstoff ist Amorolfin (als Hydrochlorid), das zu einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die Antimykotika genannt werden.
  • Das Arzneimittel tötet eine Vielzahl von Pilzen ab, die Nagelinfektionen verursachen können. Eine Nagelpilzinfektion ist wahrscheinlich, wenn die Nägel verfärbt (weiß, gelb oder braun), dick oder brüchig sind, obwohl ihr Erscheinungsbild erheblich variieren kann

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab.

bezogen auf 1 Milliliter

55.74 mg Amorolfin hydrochlorid

50 mg Amorolfin

+ Ethanol

+ Ethyl acetat

+ Eudragit RL

+ n-Butyl acetat

+ Triacetin

 

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
    • wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Seltene Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)
      • Nagelschäden, Nagelverfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel
    • Sehr seltene Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)
      • vorübergehendes Brennen (auf der Haut)
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
      • Systemische allergische Reaktion (eine schwere allergische Reaktion, die mit einer Schwellung des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens, mit Atemproblemen und/oder einem schweren Hautausschlag einhergehen kann)
      • Hautrötungen, Juckreiz, Nesselausschlag, Bläschenbildung, allergische Hautreaktion
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Sie können den Nagellack anwenden, während Sie andere Arzneimittel einnehmen.
  • Anwendung zusammen mit anderen Nagelprodukten
    • Die Anwendung von kosmetischem Nagellack und künstlichen Nägeln sollte während der Behandlung mit diesem Nagellack vermieden werden.

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.
  • Es liegen nur begrenzte Erfahrungen über die Anwendung von diesem Präparat während Schwangerschaft und Stillzeit vor.
  • Es sollte während Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, falls es nicht eindeutig notwendig ist.

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Alle Arzneimittel können allergische Reaktionen hervorrufen und obwohl diese meistens mild sind, können einige schwerwiegend verlaufen. Sollte dies der Fall sein, hören Sie mit der Anwendung des Arzneimittels auf, entfernen Sie den Nagellack sofort mit Nagellackentferner oder Tupfern zur Reinigung und suchen Sie ärztlichen Rat. Das Präparat darf nicht erneut aufgetragen werden.
    • Sollten Sie eines der folgenden Symptome entwickeln, benötigen Sie dringend ärztliche Hilfe:
      • Beschwerden beim Atmen
      • Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen
      • Schwerer Hautausschlag
    • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
      • wenn Sie an Diabetes leiden,
      • wenn Sie aufgrund eines schwachen Immunsystems in Behandlung sind,
      • wenn Sie eine schlechte Durchblutung in den Händen und Füßen haben,
      • wenn Ihr Nagel sehr stark beschädigt oder infiziert ist.
      • Wenn das Arzneimittel in Augen oder Ohren gerät, müssen diese sofort gründlich mit Wasser gespült werden. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt/Apotheker oder suchen das nächstgelegene Krankenhaus auf.
      • Bringen Sie den Nagellack nicht in Kontakt mit Schleimhäuten (z. B. Mund und Nase).
      • Nicht einatmen.
      • Tragen Sie den Lack nicht auf die Haut rund um den Nagel auf.
      • Tragen Sie undurchlässige Handschuhe, wenn Sie organische Lösungsmittel verwenden, um zu verhindern, dass der Nagellack entfernt wird.
  • Kinder und Jugendliche
    • Es liegen noch keine Erfahrungen zur Anwendung von Amorolfin Nagellack bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Produktbewertungen zu - AMOROLFIN Scholl gegen Nagelpilz Behandlungsset 2.5 ml


Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.