Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse


Registrieren

Passwort vergessen

Zahlungsmöglichkeiten

-39%*

DORITHRICIN Halstabletten Classic

Abbildung ähnlich

DORITHRICIN Halstabletten Classic 40 St

von MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG

Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen (1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

ArtikelNr: 07727946
Packungsgröße 40 St
Grundpreis: 0,22 € / 1 St
statt 14,24 € AVP²
Lieferzeit: Ausverkauft

Alternative Packungsgrößen:

20 St
40 St
nur 8,65 € UVP¹ 14,24 €

inkl. MwSt. / ggf. zzgl. Versand

Pflichttext

Dorithricin® Halstabletten Classic, 40 St. 

  • Die Hals-Medizin für die ganze Familie: Bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden geeignet
  • Schnell gegen Halsschmerzen – ohne unangenehm taubes Gefühl
  • Wirkt antibakteriell und antiviral 
  • Auch mit Waldbeer-Geschmack – extra für Kinder


 

Dorithricin® Halstabletten Classic
Schnell. Wirkstark. Gut verträglich.
 

Zur Behandlung von Halsschmerzen und Schluckbeschwerden hat sich Dorithricin® seit Jahrzehnten ausgezeichnet bewährt. Es hilft schnell und effektiv zugleich. Mit der einzigartigen Wirkstoff-Formel lindert Dorithricin® nicht nur schnell den Schmerz, sondern bekämpft auch gezielt Bakterien und Viren (Schmidbauer, M., 2015: Dorithricin® wirkt antiviral (in vitro). Pharm. Ztg., 160. Jahrgang, 38. Ausg.: Seite 48–52) und bremst den Infekt, bevor die Halsschmerzen schlimmer werden. 

 

Dorithricin® 

  • Schnell gegen Halsschmerzen
  • Antibakteriell
  • Antiviral

 

Dorithricin® Halstabletten sind dabei gut verträglich. Daher kann Dorithricin® auch bei Kindern ab 2 Jahren angewendet werden, sobald sie kontrolliert lutschen können. 

 

Tipp: Speziell für Kinder stehen Dorithricin® Halstabletten auch mit leckerem Waldbeer-Geschmack zur Verfügung.  

 

Gut zu wissen: 
Dorithricin® ist frei von tierischen Bestandteilen, lactose-, gluten- und zuckerfrei.

 

Einzigartige Wirkstoff-Formel
Dorithricin® überzeugt durch seine einzigartige Wirkstoff-Formel. Es enthält drei Wirkstoffe in einer medizinisch sinnvollen Kombination: 

  • Der lokal schmerzstillende Wirkstoff Benzocain lindert schnell den Schmerz, ohne unnötig viel zu betäuben. 
  • Das Anti-Infektivum Tyrothricin besitzt hervorragende antibakterielle Eigenschaften und wirkt somit zuverlässig gegen bakterielle Erreger. Darüber hinaus hat Tyrothricin im Zusammenspiel mit den anderen Wirkstoffen antivirale Effekte und lokal immunstimulierende Eigenschaften. 
  • Der lokal antiseptische Wirkstoff Benzalkoniumchlorid ergänzt Tyrothricin optimal in seiner Wirkung. 


In jeder Phase einer Halsentzündung anwendbar
Dorithricin® wirkt in allen Phasen einer Halsentzündung. Das Mund- und Rachentherapeutikum kann zum Beispiel eingesetzt werden bei

  • Starken Halsschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Brennen, Kratzen und/oder Kribbeln im Hals

 

Auch bei einer Mandelentzündung können Dorithricin® Halstabletten nach Rücksprache mit dem Arzt unterstützend hilfreich sein.  


Tipp: Beginnen Sie möglichst rechtzeitig mit der Einnahme von Dorithricin®, bevor die Halsschmerzen schlimmer werden. 

 

Anwendung von Dorithricin® Halstabletten
Dorithricin® Halstabletten können mehrmals täglich eingenommen werden. Lassen Sie nach Bedarf einfach alle 2-3 Stunden 1-2 Lutschtabletten langsam im Mund zergehen. 

 

Aufgrund der guten Verträglichkeit sind Dorithricin® Lutschtabletten bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Bei der Anwendung bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass sie bereits kontrolliert lutschen können.

 

Die Behandlung sollte noch einen Tag nach Abklingen der Beschwerden fortgesetzt werden.

 

Bitte beachten Sie dazu auch die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Pflichttext 
Dorithricin® Halstabletten Classic. Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Dorithricin® Classic enthält Minzöl. Dorithricin® Classic und Dorithricin® Waldbeere enthalten Sorbitol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand 08/2017 MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.

PZN
20 Stück:     07727923
40 Stück:     07727946

      

 

  • Die Hals-Medizin für die ganze Familie
  • Antibakteriell und antiviral 
  • Schnell. Wirkstark. Gut verträglich. 
  • Frei von tierischen Bestandteilen, glutenfrei, lactosefrei, zuckerfrei

 

PZN 07727946
Anbieter MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Packungsgröße 40 St
Packungsnorm N2
Produktname Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg
Darreichungsform Lutschtabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Lutschtabletten langsam im Mund zergehen lassen.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben, bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt
    • Lassen Sie nach Bedarf mehrmals täglich, alle 2 - 3 Stunden, 1 - 2 Lutschtabletten langsam im Mund zergehen.
  • Die Behandlung soll noch einen Tag nach Abklingen der Beschwerden fortgesetzt werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ist eine Vergiftung mit dem Arzneimittel auszuschließen und bisher auch nicht bekannt geworden.
    • Nach Einnahme einer sehr hohen Zahl von Tabletten können Magen-Darm-Beschwerden sowie insbesondere bei Kindern ein erhöhter Gehalt von Methämoglobin im Blut auftreten. Mögliche Anzeichen sind Atemnot und bläuliche Verfärbungen der Lippen und Finger.
    • Bei Verdacht auf eine erhebliche Überdosierung verständigen Sie bitte einen Arzt.
    • Als Gegenmaßnahmen werden die Gabe von reichlich Wasser und Kohletabletten sowie gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen gegen Methämoglobinämie durch den Arzt empfohlen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
    • Lutschen Sie unmittelbar 1 Lutschtablette und setzen Sie dann die Anwendung in der üblichen Dosierung fort.

  • Das Präparat ist ein Mund- und Rachentherapeutikum.
  • Anwendungsgebiet
    • Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Durch die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe werden mehrere Effekte erreicht: Benzalkoniumchlorid wirkt desinfizierend. Benzocain ist ein Lokalanästhetikum, d.h. es betäubt die Schleimhautoberfläche, wirkt so lokal gegen den Schmerz. Tyrothricin wirkt speziell gegen Bakterien, indem es in den Stoffwechsel eingreift und die Erreger damit schädigt oder abtötet.

bezogen auf 1 Stück

1 mg Benzalkonium chlorid

1.5 mg Benzocain

0.5 mg Tyrothricin

+ Carmellose, Natriumsalz

+ Minzöl

+ Povidon K25

+ Saccharin Natrium 2-Wasser

+ Saccharose stearat

+ Sorbitol

+ Fructose

+ Talkum

0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate

 

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegenüber Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Selten:
      • In seltenen Fällen kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen, insbesondere auf ein Abbauprodukt des Benzocains (Aminobenzoesäureester) kommen.
      • Bei äußerlicher Anwendung, insbesondere bei Kindern und beim Auftragen auf größere Wundflächen, ist ein erhöhter Gehalt von Methämoglobin im Blut aufgetreten. Mögliche Anzeichen dafür sind Atemnot und bläuliche Verfärbungen der Lippen und Finger.
    • Häufigkeit nicht bekannt:
      • Bei empfindlichen Patienten können auch allergische Reaktionen durch Substanzen hervorgerufen werden, die chemisch mit Benzocain verwandt sind, wie z. B. Penicilline, Sulfonamide, Sonnenschutz-Kosmetika, p-Aminosalicylsäure (Paragruppensensibilisierung).
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

  • Einnahme des Präparates zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.

  • Bislang haben sich keine Hinweise auf eine fruchtschädigende Wirkung durch das Arzneimittel ergeben. Dennoch sollte eine Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit vorsichtshalber nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker erfolgen.

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, sollten Sie den Rat eines Arztes einholen.
    • Insbesondere bei einer eitrigen Mandelentzündung mit Fieber entscheidet Ihr Arzt, ob Sie neben anderen Behandlungsmaßnahmen, wie z. B. die Einnahme von Antibiotika, das Präparat zusätzlich anwenden können.
    • Bei frischen Wunden im Mund- und Rachenraum sollte auf eine Anwendung des Arzneimittels verzichtet werden.
    • Patienten mit Neigung zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (allergischem Kontaktekzem) sollten die Einnahme des Präparates vermeiden, da Überempfindlichkeitsreaktionen möglich sind.
  • Kinder
    • Da die sachgemäße Art der Anwendung (Lutschen) bei Säuglingen und Kleinkindern nicht gewährleistet ist, ist das Arzneimittel nicht für Säuglinge und Kleinkinder unter 24 Monaten geeignet.
    • Bei der Anwendung bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass diese bereits die Fähigkeit zu kontrolliertem Lutschen erworben haben.

Details
PZN 07727946
Anbieter MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Packungsgröße 40 St
Packungsnorm N2
Produktname Dorithricin Halstabletten Classic 0,5mg/1,0mg/1,5mg
Darreichungsform Lutschtabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungshinweise

  • Lutschtabletten langsam im Mund zergehen lassen.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben, bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt
    • Lassen Sie nach Bedarf mehrmals täglich, alle 2 - 3 Stunden, 1 - 2 Lutschtabletten langsam im Mund zergehen.
  • Die Behandlung soll noch einen Tag nach Abklingen der Beschwerden fortgesetzt werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ist eine Vergiftung mit dem Arzneimittel auszuschließen und bisher auch nicht bekannt geworden.
    • Nach Einnahme einer sehr hohen Zahl von Tabletten können Magen-Darm-Beschwerden sowie insbesondere bei Kindern ein erhöhter Gehalt von Methämoglobin im Blut auftreten. Mögliche Anzeichen sind Atemnot und bläuliche Verfärbungen der Lippen und Finger.
    • Bei Verdacht auf eine erhebliche Überdosierung verständigen Sie bitte einen Arzt.
    • Als Gegenmaßnahmen werden die Gabe von reichlich Wasser und Kohletabletten sowie gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen gegen Methämoglobinämie durch den Arzt empfohlen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
    • Lutschen Sie unmittelbar 1 Lutschtablette und setzen Sie dann die Anwendung in der üblichen Dosierung fort.

Anwendungsgebiete

  • Das Präparat ist ein Mund- und Rachentherapeutikum.
  • Anwendungsgebiet
    • Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Durch die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe werden mehrere Effekte erreicht: Benzalkoniumchlorid wirkt desinfizierend. Benzocain ist ein Lokalanästhetikum, d.h. es betäubt die Schleimhautoberfläche, wirkt so lokal gegen den Schmerz. Tyrothricin wirkt speziell gegen Bakterien, indem es in den Stoffwechsel eingreift und die Erreger damit schädigt oder abtötet.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Stück

1 mg Benzalkonium chlorid

1.5 mg Benzocain

0.5 mg Tyrothricin

+ Carmellose, Natriumsalz

+ Minzöl

+ Povidon K25

+ Saccharin Natrium 2-Wasser

+ Saccharose stearat

+ Sorbitol

+ Fructose

+ Talkum

0.07 BE Gesamt Kohlenhydrate

 

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegenüber Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Selten:
      • In seltenen Fällen kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen, insbesondere auf ein Abbauprodukt des Benzocains (Aminobenzoesäureester) kommen.
      • Bei äußerlicher Anwendung, insbesondere bei Kindern und beim Auftragen auf größere Wundflächen, ist ein erhöhter Gehalt von Methämoglobin im Blut aufgetreten. Mögliche Anzeichen dafür sind Atemnot und bläuliche Verfärbungen der Lippen und Finger.
    • Häufigkeit nicht bekannt:
      • Bei empfindlichen Patienten können auch allergische Reaktionen durch Substanzen hervorgerufen werden, die chemisch mit Benzocain verwandt sind, wie z. B. Penicilline, Sulfonamide, Sonnenschutz-Kosmetika, p-Aminosalicylsäure (Paragruppensensibilisierung).
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Wechselwirkungen

  • Einnahme des Präparates zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.

Warnhinweise

  • Bislang haben sich keine Hinweise auf eine fruchtschädigende Wirkung durch das Arzneimittel ergeben. Dennoch sollte eine Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit vorsichtshalber nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker erfolgen.

Hinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bei schweren Halsentzündungen oder Halsschmerzen, die mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, sollten Sie den Rat eines Arztes einholen.
    • Insbesondere bei einer eitrigen Mandelentzündung mit Fieber entscheidet Ihr Arzt, ob Sie neben anderen Behandlungsmaßnahmen, wie z. B. die Einnahme von Antibiotika, das Präparat zusätzlich anwenden können.
    • Bei frischen Wunden im Mund- und Rachenraum sollte auf eine Anwendung des Arzneimittels verzichtet werden.
    • Patienten mit Neigung zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (allergischem Kontaktekzem) sollten die Einnahme des Präparates vermeiden, da Überempfindlichkeitsreaktionen möglich sind.
  • Kinder
    • Da die sachgemäße Art der Anwendung (Lutschen) bei Säuglingen und Kleinkindern nicht gewährleistet ist, ist das Arzneimittel nicht für Säuglinge und Kleinkinder unter 24 Monaten geeignet.
    • Bei der Anwendung bei Kindern sollte darauf geachtet werden, dass diese bereits die Fähigkeit zu kontrolliertem Lutschen erworben haben.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:
48 St - 0,21 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 9,93 €
AVP² 15,90 €

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Das könnte Sie auch interessieren:
24 St - 0,29 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 6,85 €
AVP² 12,97 €
10 ml - 9,90 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 0,99 €
AVP² 2,38 €
20 St - 0,06 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 1,12 €
AVP² 2,70 €
180 g - 7,57 € / 100 g

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 13,62 €
AVP² 21,49 €
50 St - 0,05 € / 1 St

Lieferzeit: Ausverkauft

nur 2,27 €
AVP² 9,90 €
10 ml - 40,80 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 4,08 €
AVP² 7,15 €
15 ml - 15,07 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 2,26 €
AVP² 5,45 €
2X10 ml - 94,45 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 18,89 €
UVP¹ 26,95 €
10 ml - 9,60 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 0,96 €
AVP² 2,40 €
20 St - 0,03 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 0,56 €
AVP² 1,34 €
180 ml - 6,29 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 11,32 €
AVP² 19,99 €
20 St - 0,06 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 1,29 €
AVP² 3,95 €

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Produktbewertungen

1 Bewertung(en) mit durchschnittlich 5 von 5 möglichen Sternen, was der Note "sehr gut" entspricht.
  • Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
    Esther L. schrieb am 25.06.2018

    Hilft mir gut bei Halsschmerzen und der Geschmack nach Minze ist sehr angenehm.