1. Magen, Darm & Galle

Gastrovegetalin Lösung 200 ml

(0) - Produkt jetzt bewerten
GASTROVEGETALIN Lösung
Abbildung ähnlich
-23%*
PZN: 08819751
Packungsgröße: 200 ml
Grundpreis: 10,54 € / 100 ml
Darreichungsform: Flüssigkeit
Hersteller: Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Lieferzeit: 1-3 Werktage

AVP² 27,39 € ( -23%*)
21,07 €
(10,54 € / 100 ml) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
sofort lieferbar
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - GASTROVEGETALIN Lösung 200 ml

Ständiger Leistungsdruck, Stress, Ärger und Aufregung im Alltag führen oft dazu, dass die Nerven von Magen und Darm sehr empfindlich reagieren. Die Folgen davon sind unangenehme und lästige Beschwerden wie Aufstoßen, Sodbrennen, Völlegefühl, Magendruck, Stuhlunregelmäßigkeiten (Verstopfung bzw. Durchfall), Blähungen oder Bauchschmerzen. Man nennt dies auch „Reizmagen“ oder „Reizdarm“. Sowohl ein Reizmagen als auch ein Reizdarm sind die Folge einer Funktionsstörung der Muskeln im Verdauungstrakt. Sie lassen sich nicht willentlich beeinflussen, weil sie vom sogenannten vegetativen Nervensystem gesteuert werden. Schon seit über 2000 Jahren wird zur Behandlung dieser sogenannten funktionellen Magen-Darm-Beschwerden die Melisse sehr erfolgreich eingesetzt. Diesen rein pflanzlichen Wirkstoff erhalten Sie heute als modernes Arzneimittel in Gastrovegetalin®.

PZN 08819751
Anbieter Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Packungsgröße 200 ml
Packungsnorm N1
Produktname Gastrovegetalin Lösung
Darreichungsform Flüssigkeit
Monopräparat ja
Wirksubstanz Melissenblätter-Dickextrakt
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Sie können das Arzneimittel mit Wasser oder Tee verdünnen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 6 ml 3-mal täglich vor oder zu der Mahlzeit
Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.

- Magen-Darm-Beschwerden

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Melisse und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: krautige, bis zu 90 cm hohe Pflanze mit vierkantigen Stängeln, aromatisch duftend, kleine weiße Blüten
- Vorkommen: Mittelmeerraum, Kleinasien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: ätherisches Öl (Citronellal), Rosmarinsäure
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blättern und Kraut
Die ätherischen Öle der Melisse lindern Nervosität und Spannungszustände, lösen Krämpfe und Blähungen. Ihr aromatischer Geschmack fördert die Bildung von Speichel und Verdauungssäften und wirkt somit appetit- und verdauungsanregend.
Insbesondere die Rosmarinsäure hemmt das Wachstum von Viren.

Bezogen auf 100 Milliliter:

  • 10.7 g Melissenblätter Dickextrakt, (2,3-3:1), Auszugsmittel: Wasser
  • + Fructose
  • + Maltitol Lösung
  • + Povidon K30
  • + Propylenglycol
  • + Wasser, gereinigt

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.