Computerbild hat gewählt +++ delmed ist Top-Shop 2020 +++ Bereich Lebensmittel & Gesundheit +++ Computerbild hat gewählt +++ Ausgabe 10 / 2020 +++ delmed ist Top-Shop 2020 +++ 

Gingonin 120 mg Hartkapseln 120 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
GINGONIN 120 mg Hartkapseln
Abbildung ähnlich
-62%*
PZN: 12724878
Packungsgröße: 120 Stück
Grundpreis: 0,23 € / 1 Stück
Darreichungsform: Hartkapseln
Hersteller: TAD Pharma GmbH
Lieferzeit: Momentan nicht lieferbar

AVP² 73,09 € ( -62%*)
27,71 €
(0,23 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Momentan nicht lieferbar
Derzeit ausverkauft
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - GINGONIN 120 mg Hartkapseln 120 St

Gingonin®

Ihre Vorteile auf einem Blick:

  • Steigert die Konzentration und Leistungsfähigkeit
  • Fördert die Durchblutung im Gehirn
  • Rein pflanzlich mit guter Verträglichkeit

Gingonin mit dem Ginkgo biloba- Extrakt steigert die Konzentration und Leistungsfähigkeit, fördert die Durchblutung im Gehirn und ist rein pflanzlich
Gingonin® von TAD Pharma ist ein pflanzliches Arzneimittel mit dem Ginkgo biloba-Extrakt. Das Gedächtnis sowie die Leistung des Gehirns werden durch die Einnahme von Gingonin ebenso verbessert wie die Konzen- tration.1 Das Gehirn wird kognitiv gestärkt  und Durchblutungsstörungen wird entgegen- gewirkt.2 Gingonin ist das einzige im Markt befindliche Ginkgo-Produkt in  Kapselform mit den Wirkstärken 40 mg und 120 mg. Bei Vergesslichkeit und Konzentrationsschwä- che1 treffen Sie mit Gingonin die richtige Wahl, denn es steht für hohe Qualität zum günstigen Preis. Ginkgo-Extrakt wird im Allgemeinen aber auch bei Tinnitus bzw. Ohrgeräusche und bei Schwindel eingesetzt.

ANWENDUNG:
Empfehlenswert ist die Einnahme von 240 mg täglich über einen Zeitraum von mind. 8 Wochen. Für Kinder gibt es kein relevantes Anwendungsgebiet und Gingonin sollte daher bei diesen nicht angewendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Ginkgo-biloba und Ginseng?
Oftmals wird Ginseng mit Gingko biloba verwechselt. Beide Substanzen gelten als natürlich, da sie pflanzlichen Ursprungs sind. Sowohl Ginseng als auch Ginkgo werden als Nahrungsergänzungsmittel oder als pflanzliches Arzneimittel vermarktet.
Die Kraft des Ginkgo-Extrakts ist bereits seit mehreren Jahrhunderten erforscht und wird in der chinesischen Medizin als Baum des Lebens angesehen. Bei der Neural- therapie soll durch die Anwendung eines Lokalanästhetikums das vegetative Nervensystem beeinflusst werden. Hierfür ist Ginkgo nicht geeignet. Da Anzeichen wie Antriebslosigkeit, Erschöpfung, fehlende Energie, Stimmungsschwankungen bei vielen Erkrankungen auftreten können, sollten Sie vor Beginn einer Therapie mit Ginkgo biloba-Extrakten unbedingt einen Arzt konsultieren.

Wie kann ich meine Merkfähigkeit verbessern?
Die digitale Arbeitswelt verlangt uns einiges ab – wir kommunizieren per Email und Smartphone, bekommen neue Informationen im Minutentakt und müssen uns im
„Multitasking“ üben. Bei all diesen Dingen den Überblick zu behalten und sich alles Relevante zu merken, ist gar nicht so einfach. Wir haben Ihnen unterstützend 5 Tipps zusammengestellt, um Ihre Merkfähigkeit und Stressbewältigung zu verbessern:

GEDÄCHTNISTRAINING UND GEHIRNJOGGING
Bei Gedächtnistraining oder Gehirnjogging geht es darum, sich aktiv zu fordern und im- mer mal wieder mit neuen ungewohnten Situationen zu konfrontieren. Die Abwechslung zwischen komplexen Aufgaben ist also besonders wichtig, damit neue Verbindungen zwischen den Neuronen im Gehirn entstehen. Gedächtnistraining und Gehirnjogging sind anstrengend, beanspruchen aber große Areale des Gehirns und stellen daher ein effektives Training für den „Denkmuskel“ dar. Das verbessert Ihre kognitiven Fähigkeiten und wirkt sich positiv auf die Konzentration und die Leistungsfähigkeit des Gehirns aus.

GEDÄCHTNIS VERBESSERN MIT NATÜRLICHEN ARZNEIMITTELN
Um die eigene Merkfähigkeit zu steigern, werden verschiedene Arzneimittel mit natür- lichen Inhaltsstoffen angeboten. Gerade Produkte aus Extrakten des Ginkgo-Blattes zeigen in Studien einen positiven Einfluss auf die Gedächtnisleistung.2 Da diese Arzneimittel außerdem nicht verschreibungspflichtig sind und als gut verträglich gelten, eignen sie sich für viele Menschen.

LERNTECHNIKEN ZUR BESSEREN MERKFÄHIGKEIT – MNEMOTECHNIK
Hinter dem Begriff Mnemotechnik verbirgt sich das Grundprinzip, die „trockenen“ Fakten emotional oder visuell aufzuladen und sie so zugänglicher für unser Gedächtnis zu machen, anstatt sie sich durch stumpfe Wiederholung einzuprägen.
Bekannt ist beispielsweise die Zahl-Form-Technik: Statt sich also eine Zahlenreihe durch ständige Wiederholung einzuprägen, werden Ziffern beispielsweise Symbole zugeordnet.

Pflichttext:
Gingonin® 40 mg/- 120 mg Hartkapseln. Wirkstoff: Ginkgo biloba-Blätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Gingonin ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer alters- bedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz. Warnhinweise: Gingonin 40 mg enthält Lactose, Azorubin und Glucose. Gingonin 40 mg erst nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern bekannt ist. Gingonin 120 mg enthält Lactose und Glucose. Gingonin 120 mg erst nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern bekannt ist. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: Juni 2017

PZN 12724878
Anbieter TAD Pharma GmbH
Packungsgröße 120 St
Packungsnorm N3
Produktname Gingonin 120mg
Darreichungsform Hartkapseln
Monopräparat ja
Wirksubstanz Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1)
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Schlucken Sie die Kapseln mit etwas Wasser.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt für Erwachsene und ältere Patienten eine Hartkapsel zweimal täglich.
  • Besondere Patientengruppen
    • Es existieren keine Daten zur Dosierung im Falle eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung für Kinder und Jugendliche.

 

  • Anwendungsdauer
    • Die Hartkapseln sollte mindestens 8 Wochen lang eingenommen werden.
    • Wenn nach 3 Monaten keine Besserung der Symptome eingetreten ist oder sich die Krankheitssymptome verstärken, ist vom Arzt zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie das Arzneimittel überdosiert haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
    • Holen Sie die vergessene Einnahme sobald wie möglich nach, es sei denn, es ist bereits Zeit für die nächste Einnahme. In diesem Fall lassen Sie die vergessene Einnahme ausfallen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Wenn Sie die Behandlung mit diesem Arzneimittel abbrechen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Das Arzneimittel enthält einen Trockenextrakt aus Ginkgo biloba Blättern.
  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure
- Vorkommen: China, Japan, Korea
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter
Extrakte von Ginkgo verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung.

Bezogen auf 1 Stück:

  • 120 mg Ginkgoblätter Trockenextrakt, (35-67:1), Auszugsmittel: Aceton 60% (m/m)
  • mg Ginkgo Flavonoidglykoside
  • mg Ginkgolide A+B+C
  • µg Ginkgolsäuren
  • mg Bilobalide
  • + Eisen (II,III) oxid
  • + Eisen (III) hydroxid oxid x-Wasser
  • + Eisen (III) oxid
  • + Gelatine
  • + Glucose Sirup, sprühgetrocknet
  • + Glucose
  • + Lactose 1-Wasser
  • + Lactose
  • + Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
  • + Maisstärke
  • + Silicium dioxid, hochdispers
  • + Talkum
  • + Titan dioxid

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Ginkgo biloba-Extrakt oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • in der Schwangerschaft.

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):
    • Kopfschmerzen
  • Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
    • Schwindel,
    • Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.
  • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
    • Allergische Hautreaktionen (Schwellung, Rötung, Jucken und Ausschlag),
    • Überempfindlichkeitsreaktionen (allergischer Schock),
    • Blutung an einzelnen Organen (Augen, Nase, Hirn- und Magen-Darm-Blutungen).
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Wenn das Präparat gleichzeitig mit Arzneimitteln eingenommen wird, die die Blutgerinnung hemmen (wie z. B. Hemmstoffe der Blutgerinnung vom Cumarin-Typ [Cumarin Antikoagulanzien], Clopidogrel, Acetylsalicylsäure und andere nicht-steroidale Antirheumatika), kann deren Wirkung beeinflusst werden.
    • Ihr Arzt wird Sie während der Behandlung überwachen, wenn Sie Warfarin, ein Arzneimittel gegen Blutgerinnung, einnehmen, insbesondere wenn Sie die Dosis des Präparats ändern, aber auch, wenn Sie mit der Einnahme der Hartkapseln beginnen oder die Einnahme beenden.
    • Wenn die Hartkapseln gleichzeitig mit Dabigatran, einem Arzneimittel gegen Blutgerinnung, eingenommen wird, kann die Wirkung von Dabigatran verstärkt werden. Wenden Sie sich vor Behandlungsbeginn an Ihrem Arzt.
    • Wenn das Präparat gleichzeitig mit Nifedipin, einem Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen und Bluthochdruck, eingenommen wird, kann dessen Wirkung verstärkt werden und zu Schwindel und starken Hitzewallungen führen. Bitte sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt.
    • Die gleichzeitige Einnahme der Hartkapseln und Efavirenz, einem Arzneimittel zur Behandlung einer HIV Infektion, wird nicht empfohlen, da die Wirkung von Efavirenz vermindert sein kann.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Das Arzneimittel kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Die Blutungsbereitschaft kann erhöht sein und die Daten zur Sicherheit während der Schwangerschaft sind unzureichend. Daher ist dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft kontraindiziert.
  • Stillzeit
    • Dieses Arzneimittel soll während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen zur Sicherheit während der Stillzeit vorliegen.
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Hartkapseln einnehmen.
    • Sie sollten das Präparat nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen, wenn Sie eine krankhaft erhöhte Blutungsneigung haben (hämorrhagische Diathese) sowie bei gleichzeitiger Behandlung mit blutverdünnenden Medikamenten.
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie das Präparat einnehmen und bei Ihnen eine Operation geplant ist. Das Arzneimittel sollte vorsichtshalber 3 bis 4 Tage vor einer Operation abgesetzt werden.
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie an einem Krampfleiden (Epilepsie) leiden, bevor Sie die Hartkapseln einnehmen, da Ginkgo-Zubereitungen das Auftreten weiterer Krampfanfälle fördern können.
    • Die gleichzeitige Einnahme des Präparates und Efavirenz wird nicht empfohlen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Es gibt kein relevantes Anwendungsgebiet für die Hartkapseln für Kinder und Jugendliche.
      • Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es wurden keine ausreichenden Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durchgeführt.