HEDELIX Husten-Brausetabletten 20 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
HEDELIX Husten-Brausetabletten
Abbildung ähnlich
-20%*
PZN: 03211134
Packungsgröße: 20 Stück
Grundpreis: 0,34 € / 1 Stück
Darreichungsform: Brausetabletten
Hersteller: HERMES Arzneimittel GmbH
Versandfertig: sofort verfügbar

AVP² 8,59 € ( -20%*)
6,85 €
(0,34 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - HEDELIX Husten-Brausetabletten 20 St

Hedelix®.
Voller Heilkraft, der Efeusaft.

Die immer­grüne Heil­pflanze Hedera Helix hat schon den alten Römern, Griechen und vermutlich auch Galliern geholfen. Und bis heute ihren Platz in der Medizin behauptet: 2010 wurde der Efeu Heil­pflanze des Jahres!
Das Hedelix® Sortiment
 

Hedelix®. Fabelhaft gegen Husten.

Ein ganzes Sortiment tritt gegen alle Beschwerden an, die Husten mit sich bringt: Hedelix® Hustensaft, Hedelix® Husten­tropfen, Hedelix® Husten-Brause­tabletten. Schon für Säuglinge geeignet ist der Hedelix® Husten­saft, die einzigartige Dosier­hilfe ist nicht nur enorm förderlich, um den Saft sicher in den Mund des kleinen Husten­patienten zu befördern – sie ist auch viel spannender und interessanter als ein Löffel.

Die Hedelix® Husten­tropfen sind für Kinder ab 2 Jahren geeignet, und schmecken anders als der Saft nach Pfeffer­minz, Anis, Eukalyptus und Menthol.

Und die Hedelix® Husten-Brause­tabletten für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene liefern neben dem Wirk­stoff in Wasser aufgelöst wichtige Flüssigkeit.


Hedelix® hilft natürlich.

In Hedelix® wirkt der Efeu besonders gut, denn Hedelix® wird in einem speziellen, Verfahren hergestellt, in dem der Efeu nicht zu einem Trocken­extrakt verarbeitet wird, sondern flüssig bleibt. Und somit nichts von seiner heilenden Kraft einbüßt.


Hedelix® Husten-Brausetabletten
natürlich wirksam mit fruchtigem Geschmack

  •         schleimlösend, hustenkrampflösend, hustenreizlindernd
  •         ohne Alkohol und Zucker
  •         für die gesamte Familie geeignet
  •         sehr gut verträglich, keine Wechselwirkungen bekannt
  •         liefert zusätzlich die bei Husten wichtige Flüssigkeit
  •         schmecken lecker nach schwarzer Johannisbeere

 


Pflichttext

Hedelix® Husten-Brausetabletten. Apothekenpflichtig. Wirkstoff: Efeublättertrockenextrakt. Anw.: Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; Erkältungskrankheiten der Atemwege. Hinw.: Macrogolglycerolhydroxystearat kann Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen. Personen unter natriumarmer Diät: Natriumgehalt der Brausetabletten beachten. Stand: 06/18-1. Krewel Meuselbach GmbH, 53783 Eitorf

„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“

PZN 03211134
Anbieter HERMES Arzneimittel GmbH
Packungsgröße 20 St
Packungsnorm N1
Produktname Hedelix Husten-Brausetabletten 50mg
Darreichungsform Brausetabletten
Monopräparat ja
Wirkstoff Efeublätter-Trockenextrakt (4-8:1); Auszugsmittel: Ethanol 30% (m/m)
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Zum Einnehmen
  • Die Brausetablette nach einer Mahlzeit in einem zur Hälfte mit Wasser gefüllten Glas auflösen und trinken.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis:
    • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1 Brausetablette (entsprechend 600 mg Droge pro Tag) ein.
    • Kinder von 6 - 12 Jahren nehmen 2-mal täglich (morgens und abends) 1/2 Brausetablette (entsprechend 300 mg Droge pro Tag) ein.
    • Bewahren Sie die zweite Hälfte der Brausetablette bis zur nächsten Anwendung (max. für 24 Stunden) im Röhrchen auf.
    • Röhrchen nach Tabletteneinnahme wieder fest verschließen.
    • Für Kinder unter 6 Jahren ist die Anwendung nicht vorgesehen.
    • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Nehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als eine Woche ein.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel eingenommen haben, als Sie sollten
    • Die Einnahme von einer Brausetablette mehr als empfohlen, hat normalerweise keinerlei Folgen.
      Die Einnahme von deutlich darüber hinaus gehenden Mengen kann Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Unruhe hervorrufen.
    • Ein 4-jähriges Kind entwickelte nach der versehentlichen Einnahme eines Efeu-Extraktes entsprechend 1800 mg pflanzlicher Droge Aggressivität und Durchfall. In diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

 

  • Wenn Sie die Einnahme von dem Arzneimittel vergessen haben
    • Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme wie vom Arzt verordnet oder in dieser Packungsbeilage beschrieben fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

  • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.
  • Das Arzneimittel wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

 

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Efeu und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Kriechende oder kletternde Pflanze mit dunkelgrünen Blättern, die im Herbst und Winter erbsengroße, blauschwarze Früchte bildet.
- Vorkommen: Europa und Zentralasien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Saponine, vor allem alpha-Hederin
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte aus Blättern, selten aus Sprossen
Die im Efeu enthaltenen Saponine sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Bezogen auf 1 Tablette:

  • 50 mg Efeublätter-Trockenextrakt (4-8:1); Auszugsmittel: Ethanol 30% (m/m)
  • + Citronensäure
  • + Natriumhydrogencarbonat
  • + Natron
  • + Natrium bicarbonat
  • + Mannitol
  • + Natriumcarbonat
  • + Saccharin natrium
  • + Natrium cyclamat
  • + Simeticon
  • + Triglyceride, mittelkettige
  • + Natriumcitrat-2-Wasser
  • insgesamt 316 mg Natrium-Ion
  • 0,159 mg Macrogol glycerolhydroxystearat
  • + Betanin
  • + Maltodextrin
  • + Anthocyane
  • + Glucose-Sirup, sprühgetrockneter
  • + Schwarze Johannisbeere-Aroma
  • + Levomenthol

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Efeu, Pflanzen aus der Familie der Araliengewächse z. B. Strahlenaralie (Scheffleara) oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • bei Kindern unter 2 Jahren.

 

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Trockenextrakt aus Efeublättern, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
    • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
      • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
      • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
      • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
      • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
      • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
      • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
    • Mögliche Nebenwirkungen: Häufig können Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) auftreten.
    • Gelegentlich können nach Einnahme von Efeu-haltigen Arzneimitteln allergische Reaktionen der Haut, z. B. Hautausschlag (Exanthem), Nesselsucht (Urticaria), Hautrötungen, Juckreiz, oder schwerwiegende systemische allergische Zustände z. B. mit Schwellungen, Atemnot, auftreten.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden. Gegebenenfalls ist ein Arzt aufzusuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die hier nicht angegeben sind.
  • Bei Einnahme von den Arzneimitteln mit anderen Arzneimitteln
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht untersucht. Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt geworden.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
  • Bei Einnahme von dem Arzneimittel zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Es sind keine Besonderheiten zu beachten.
...
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Dieses Arzneimittel sollte in der Schwangerschaft und während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.
...
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
  • Bei Fieber, Atemnot, eitrigem oder blutigem Auswurf sowie bei Beschwerden, die länger als eine Woche andauern, oder unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden
  • Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht zusammen mit hustenstillenden Arzneimitteln wie z. B. Codein oder Dextromethorphan angewendet werden.
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme von dem Arzneimittel ist für Patienten mit Magenschleimhautentzündungen (Gastritis) oder Magengeschwüren erforderlich, da Efeu-Präparate Reizungen der Magenschleimhaut verursachen können.
  • Kinder
    • Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren bestimmt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

...