Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

Passwort vergessen

Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

-27%*

HEPAR SL forte 600 mg überzogene Tabletten

Abbildung ähnlich

HEPAR SL forte 600 mg überzogene Tabletten 100 St

von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH

ArtikelNr: 02708944
Packungsgröße 100 St
Grundpreis: 0,43 € / 1 St
statt 59,30 € UVP¹
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Alternative Packungsgrößen:

20 St
50 St
100 St
nur 42,91 € UVP¹ 59,30 €

Verdauungsbeschwerden natürlich & effektiv behandeln

Mit seiner Markteinführung 1980 hat sich Hepar-SL® bis heute erfolgreich im Verdauungsbereich etabliert. Seit 2005 gehört dieses Produkt der Klosterfrau Healthcare Group und konnte sich zu einer führenden Marke des Unternehmens entwickeln.

Mit der Durchführung von mehr als 30 wissenschaftlichen Studien gehört Hepar-SL®zu den besterforschten Phytopharmaka in Deutschland überhaupt – Sicherheit, die unsere Verwender, Apotheker und Ärzte gleichermaßen schätzen.

Dem hohen Anspruch des Unternehmens Klosterfrau an seine Produkte entsprechend, basiert dieses Arzneimittel auf pflanzlichen Wirkstoffen. Bei Hepar-SL® ist dies der Spezialextrakt aus der Königsartischocke®. Er aktiviert das körpereigene Verdauungssystem schnell und befreit schnell und effektiv von Verdauungsbeschwerden.

Verdauungsbeschwerden entstehen häufig dann, wenn der Körper nicht in der Lage ist, die mit der Nahrung aufgenommenen Nahrungsfette zu verarbeiten.

Normalerweise produziert die Galle ausreichend Gallenflüssigkeit, um die Nahrungsfette abzubauen. Ist der Körper jedoch häufig Stress ausgesetzt, kann dies dazu führen, dass nicht genügend Gallensaft produziert wird. Aber auch mit zunehmendem Alter bildet der Körper weniger Verdauungssäfte, um die Nahrungsfette zu verarbeiten.

Die Folge: Das empfindliche Verdauungssystem wird überfordert, die Darmflora kann aus dem Gleichgewicht geraten und die Leber wird unnötig belastet, was sich wiederum schädlich auf den Cholesterinspiegel auswirkt – ein wahrer Teufelskreis.

Hepar-SL® bekämpft das komplexe Beschwerdebild von Grund auf: Die Gallensaftproduktion wird schnell gesteigert und so können die belastenden Nahrungsfette besser verarbeitet werden. So werden Verdauungsbeschwerden effektiv beseitigt. Zusätzlich wird die Darmflora stabilisiert, die Leber entlastet und sie kann so Schädliches wie Cholesterin besser verstoffwechseln.

Immer mehr Verwender wollen immer weniger Chemie

Rund 30% der deutschen Bevölkerung leidet nach dem Essen an unangenehmen Beschwerden wie Völlegefühl, Blähbauch und Magenschmerzen. Anfällige Menschen bekommen diese regelmäßig, andere nur bei bestimmten Nahrungsmitteln. Das Interesse unserer Verwender, ihren Körper dann auf möglichst natürliche Weise zu unterstützen und zu heilen, steigt kontinuierlich - und trifft damit die Philosophie von Klosterfrau.

Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hat die Zahl der Verwender von Naturheilmitteln stark zugenommen: Von rund 50 % in den 1970er- und 1980er-Jahren stieg die Zahl bis 2010 auf mehr als 70 %. Wir können diese Ergebnisse bestätigen: Die stabile Marktposition unseres pflanzlichen Arzneimittels Hepar-SL® ist Indikator und Lohn unseres Engagements zugleich.

Verwender schätzen den pflanzlichen Ursprung unseres Produktes. Sein Hauptwirkstoff Cynarin ist ein Bitterstoff der Artischocke und wird bereits seit der Antike verwertet. Die traditionell bewährte Heilpflanze hilft nicht nur bei Verdauungsproblemen, sondern schützt in der Folgewirkung auch die Leber und beeinflusst die Blutfettwerte positiv (Thema: Cholesterin). Dabei ist sie gut verträglich – eben so, wie ein natürliches Arzneimittel sein soll.

Wenn nach dem Essen Verdauungsbeschwerden auftreten, hilft Hepar-SL®: Schnell, schonend und effektiv und dabei ganz ohne Chemie.

Woher kommen die hochwertigen Inhaltsstoffe?

„Pflanzliches Arzneimittel“ – das klingt für viele antiquiert, irgendwie gar nicht modern. Doch steckt auch oder vielleicht gerade in pflanzlichen Produkten viel High Tech und Spezialwissen aus modernster Forschung. So ist der Weg der Wirkstoffe vom Heilpflanzen-Feld bis in die Kapsel sehr aufwändig, gerade was die technischen Voraussetzungen angeht, um beste Wirkstoffe in gleichbleibend exzellenter Qualität zu garantieren.

„Wissen, was Natur kann“ verbunden mit dem Wissen, das wir heute haben, macht Hepar-SL® zu einem einzigartigen Arzneimittel. Denn nur Hepar-SL® enthält den Spezialextrakt aus der Königsartischocke®. Diese Pflanzen werden ausschließlich für medizinische Zwecke angebaut - und das auch nur in ausgewählten Gebieten, in denen man die besten Bedingungen vorfindet.

Denn auf den Feldern der Königsartischocke® fängt es an. Nur wenn die drei Hauptinhaltsstoffe (Caffeoylchinasäuren, Cynarin und Flavonoide) im richtigen Verhältnis in der Pflanze enthalten sind, ist eine optimale Wirkung garantiert. Hier müssen unsere Vertragsbauern ganze Arbeit leisten, viel Erfahrung einbringen und stetig ihre Arbeit überwachen.

Die spezielle Hochleistungssorte Königsartischocke® wird unter anderem in der Toskana kontrolliert angebaut: Dass die Pflanzen nicht mit Pestiziden, Herbiziden oder künstlichem Dünger behandelt werden, versteht sich von selbst.

Geerntet werden ausschließlich die einjährigen Grundblätter – sie haben den höchsten Wirkstoffgehalt und sind am besten verträglich. In mehreren, schonenden Prozessen werden die Blätter gereinigt, getrocknet und zerkleinert, bis der entstandene Trockenextrakt dann in Berlin zu Kapseln weiterverarbeitet werden kann. Eine lohnende Mühe, denn sie gewährleistet die hohe pharmazeutische Qualität, die so viele Verwender überzeugt.

Die Biocaps setzen Maßstäbe

Sicher: Auf den Inhalt kommt es an. Aber wenn die Verpackung dazu innovativ ist, ergibt das eine perfekte Ergänzung. So wie die Biocaps®, also die Kapseln, die den Wirkstoff unseres Produktes enthalten.

Diese sind nicht wie bei vielen herkömmlichen Produkten aus tierischer Gelatine hergestellt. Bei Hepar-SL® setzt Klosterfrau erstmals auf Cellulose als Grundstoff des Kapselmaterials. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Damit ist das Gesamtprodukt rein pflanzlich und zudem frei von Konservierungsstoffen, Stärke und Gluten.

Damit wird Hepar-SL® auch interessant für Verwender, die aus kulturellen oder religiösen Gründen tierische Produkte ablehnen. Denn Gelatine, die aus Tierknochen gewonnen wird, macht viele herkömmliche Kapseln damit für diesen Verwenderkreis zu einem Tabu. Die Biocaps® können nun alle Verwender guten Gewissens einnehmen – sie sind sogar sowohl kosher- als auch halal-zertifiziert.

Mit den Biocaps® setzt Klosterfrau nicht nur in der Kapseltechnologie neue Maßstäbe, sondern auch in Bezug auf die vielfältigen Bedürfnisse der Verwender, die über das reine Heilen oder Bekämpfen von Symptomen hinausgehen.

 

PZN 02708944
Anbieter MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Packungsgröße 100 St
Produktname Hepar-SL forte 600mg
Darreichungsform Überzogene Tabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Artischockenblätter-Trockenextrakt (4-6:1); Auszugsmittel: Wasser
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt.
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfällen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 2-mal täglich zu der Mahlzeit

- Verdauungsstörungen, besonders bei Funktionsstörungen der Gallenwege

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Artischocke und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: etwa mannshohe kräftige Pflanze mit distelartigem Aussehen und purpurnen Blütenköpfen
- Vorkommen: Europa
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Cynarin, Flavonoide, Sesquiterpene
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakt oder Saft aus frischen oder getrockneten Blättern
Die Inhaltsstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen auf diese Weise die Fettverdauung, die Blutfettwerte sinken. Ausserdem wirkt Artischocke leberschützend indem sie schädliche Stoffe abfängt.

bezogen auf 1 Stück

600 mg Artischockenblätter Trockenextrakt, (4-6:1), Auszugsmittel: Wasser

+ Acid blue 9

+ Cellulose, mikrokristallin

+ Chinolingelb

+ Crospovidon

+ Gelatine

+ Hypromellose

+ Lactose 1-Wasser

+ Macrogol 6000

+ Magnesium stearat

+ Montanglycolwachs

+ Povidon K25

+ Saccharose

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Stearinsäure

+ Talkum

+ Titan dioxid

0.04 BE Gesamt Kohlenhydrate

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Gallenwegsverschluss

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Gallensteinleiden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Details
PZN 02708944
Anbieter MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Packungsgröße 100 St
Produktname Hepar-SL forte 600mg
Darreichungsform Überzogene Tabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Artischockenblätter-Trockenextrakt (4-6:1); Auszugsmittel: Wasser
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt.
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Durchfällen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 2-mal täglich zu der Mahlzeit
Anwendungsgebiete

- Verdauungsstörungen, besonders bei Funktionsstörungen der Gallenwege

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Artischocke und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: etwa mannshohe kräftige Pflanze mit distelartigem Aussehen und purpurnen Blütenköpfen
- Vorkommen: Europa
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Cynarin, Flavonoide, Sesquiterpene
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakt oder Saft aus frischen oder getrockneten Blättern
Die Inhaltsstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen auf diese Weise die Fettverdauung, die Blutfettwerte sinken. Ausserdem wirkt Artischocke leberschützend indem sie schädliche Stoffe abfängt.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Stück

600 mg Artischockenblätter Trockenextrakt, (4-6:1), Auszugsmittel: Wasser

+ Acid blue 9

+ Cellulose, mikrokristallin

+ Chinolingelb

+ Crospovidon

+ Gelatine

+ Hypromellose

+ Lactose 1-Wasser

+ Macrogol 6000

+ Magnesium stearat

+ Montanglycolwachs

+ Povidon K25

+ Saccharose

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Stearinsäure

+ Talkum

+ Titan dioxid

0.04 BE Gesamt Kohlenhydrate

 

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Gallenwegsverschluss

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Gallensteinleiden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Das könnte Sie auch interessieren:
200 St - 0,05 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 9,64 €
AVP² 14,85 €
50 ml - 26,16 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 13,08 €
AVP² 20,96 €
50 St - 0,05 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 2,27 €
AVP² 9,90 €
120 St - 0,66 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 79,14 €
AVP² 161,77 €
100 St - 0,26 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 25,59 €
AVP² 34,95 €
50 ml - 2,06 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 1,03 €
UVP¹ 2,64 €
10 ml - 37,80 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 3,78 €
AVP² 6,47 €
10 g - 36,90 € / 100 g

Lieferzeit: Ausverkauft

nur 3,69 €
AVP² 6,47 €
50 St - 0,26 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 12,78 €
AVP² 21,43 €
20 St - 0,03 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 0,56 €
AVP² 1,34 €
15 ml - 13,87 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 2,08 €
AVP² 5,20 €
100 St - 0,26 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 26,41 €
AVP² 58,99 €

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten