1. Kategorien

HEPATODORON Tabletten 200 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
HEPATODORON Tabletten
Abbildung ähnlich
-23%*
PZN: 00761710
Packungsgröße: 200 Stück
Grundpreis: 0,13 € / 1 Stück
Darreichungsform: Tabletten
Hersteller: WELEDA AG
Versandfertig: sofort verfügbar

AVP² 33,40 € ( -23%*)
25,55 €
(0,13 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - HEPATODORON Tabletten 200 St

PZN 00761710
Anbieter WELEDA AG
Packungsgröße 200 St
Packungsnorm N2
Produktname
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Das Arzneimittel wird 1 - 3 mal täglich gut zerkaut vor dem Essen eingenommen.
  • Säuglinge und Kleinkinder bis zu 3 Jahren erhalten die Tabletten in zerdrückter Form.

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein.
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Einzeldosis:
      • Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 1 - 2 Tabletten,
      • für Kinder von 6 bis 12 Jahren: 1 Tablette,
      • für Säuglinge und Kleinkinder bis zu 6 Jahren: 1/2 Tablette.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

 

  • Wenn Sie die Einnahme von dem Arzneimittel vergessen haben:
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich bei der Anwendung diesesArzneimittels nicht ganz sicher sind.

Bezogen auf 1 Stück:

  • 40 mg Erdbeerblätter Pulver
  • 40 mg Weinblätter Pulver
  • Fragaria/Vitis (hom./anthr.)
  • + Calcium bisdocosanoat
  • + Lactose 1-Wasser
  • + Weizenstärke

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich gegenüber Weizenstärke, Erdbeeren (Fragaria vesca) oder einem der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Weizenstärke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen und ein Arzt
    aufzusuchen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
    • Keine bekannt.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
...
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Wie alle Arzneimitteln sollte dieses in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
...
  • Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung
    • Lebererkrankungen bedürfen grundsätzlich der Abklärung und Überwachung durch den Arzt. Eine Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z.B. Alkohol).
...