HUSTEN BRONCHIAL TEE 100 g

(0) - Produkt jetzt bewerten
HUSTEN BRONCHIAL TEE
Abbildung ähnlich
-20%*
PZN: 00885398
Packungsgröße: 100 g
Grundpreis: 54,50 € / 1 kg
Darreichungsform: Tee
Hersteller: Bombastus-Werke AG
verfügbar

UVP¹ 6,83 € ( -20%*)
5,45 €
(54,50 € / 1 kg) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Download Beipackzettel Biozid-Informationen
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - HUSTEN BRONCHIAL TEE 100 g

HUSTEN BRONCHIAL TEE

 

Das Arzneimittel enthält die Heilpflanzen Spitzwegerich (Plantago lanceolata), Süßholzwurzel (Glycyrrhiza glabra), Bitterer Fenchel (Foeniculum vulgare) und Thymian (Thymus vulgaris).

Der Tee wird eingesetzt bei Bronchitis und zur Reizlinderung bei Katarrhen der oberen Luftwege mit trockenem Husten.

Tipp: Für alle losen Tees empfehlen wir den praktischen Tee Clip für Filterpapier.

Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, wird mehrmals täglich 1 Tasse des wie folgt frisch bereiteten Tees getrunken: Etwa 1 Esslöffel voll (ca. 2 – 4 g) Husten- und Bronchialtee wird mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und bedeckt etwa 10 Minuten ziehen gelassen und dann durch ein Teesieb gegeben

Bitte verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach dem auf der Packung oder der Umverpackung angegebenen Verfallsdatum. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Hinweise

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Inhaltsstoffe

100 g Arzneitee enthalten die Wirkstoffe: 40 g Spitzwegerichkraut, 35 g Süßholzwurzel, 11 g Bitterer Fenchel, 10 g Thymian.

Der sonstige Bestandteil ist: Hagebuttenschalen.

PZN 00885398
Anbieter Bombastus-Werke AG
Wilsdruffer Straße 170
D-01705 Freital
Packungsgröße 100 g
Produktname HUSTEN- UND BRONCHIALTEE BOMBASTUS
Darreichungsform Tee
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und geben Sie ihn nach etwa 10 Minuten durch ein Teesieb.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
Alle Altersgruppen 2 g (1 Esslöffel) 3-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit

- Husten
- Atemwegserkrankungen der oberen Atemwege: Reizlinderung

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Tees haben sich in langjähriger Erfahrung als Hausmittel bewährt zur unterstützenden Behandlung von Erkrankungen. Ihre Inhaltsstoffe entstammen meist verschiedenen Pflanzen, wie Bitterer Fenchel, Spitzwegerichkraut, Süßholzwurzel und Thymian und wirken als natürliches Gemisch.

Bezogen auf 1 Gramm:

  • 400 mg Spitzwegerichkraut
  • 350 mg Süßholzwurzel
  • 110 mg Fenchel
  • 100 mg Thymian
  • + Hagebutteschale

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

... ... Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege und des Magen-Darm-Bereiches

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
...