LACTRASE 18.000 FCC Tabletten im Spender Doppelpa. 80 St 

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - LACTRASE 18.000 FCC Tabletten im Spender Doppelpa. 80 St 

Lactrase 18.000 FCC Tabletten im Spender Doppelpa. 2X40 St


Wie wirkt Lactrase®?

Das in Lactrase® enthaltene Enzym Lactase spaltet den Milchzucker und übernimmt so die Funktion der bei Lactasemangel fehlenden körpereigenen Lactase. Lactrase®ermöglicht daher in der Regel den beschwerdefreien Genuss von Milch und Milchprodukten. Dadurch kann auch die Versorgung des Körpers mit den in der Milch enthaltenen essentiellen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen gesichert werden. Hierzu gehören insbesondere Eiweiß, Kalzium, Vitamin A und Vitamin D.

Woher stammt die in Lactrase® enthaltene Lactase?

Das in Lactrase® enthaltene Lactase-Enzym ist nicht tierischer Herkunft. Es wird mithilfe des Pilzes Aspergillus oryzae hergestellt. Dieser Pilz wird bereits seit Jahrzehnten für die Herstellung von Lebensmittelenzymen eingesetzt.

Wo wird die Lactase freigesetzt?

Nach dem Verzehr löst sich die Kapsel innerhalb einiger Minuten im Magen auf und setzt die in ihr enthaltene Lactase frei, welche dann für die Spaltung von im Speisebrei vorhandener Lactose zur Verfügung steht. Eine magensaftresistente Verkapselung des von uns eingesetzten Enzyms ist nicht notwendig, weil Lactrase® eine sogenannte „saure“ Lactase enthält. Diese hat die besondere Fähigkeit, gut im sauren Milieu des Magens zu wirken.

Was passiert mit der Lactase nach dem Verzehr im Verdauungstrakt?

Das Enzym Lactase ist ein Protein (Eiweiß). Nachdem es mit dem Speisebrei aus dem Magen in den Dünndarm gelangt, wird es dort wie jedes andere mit der Nahrung zugeführte Protein (z. B. aus Fleisch oder einem Ei stammend) verdaut. Das Enzym wird also weder aus dem Dünndarm resorbiert noch wirkt es auf den Organismus und kann dementsprechend auch die körpereigene Lactaseproduktion nicht beeinflussen. Die Wirkung der Lactase beschränkt sich ausschließlich auf die Spaltung von im Speisebrei vorhandener Lactose. Der Verzehr von (selbst größeren Mengen) Lactrase®ist daher harmlos, und unerwünschte Wirkungen sind auch bei regelmäßigem und langfristigem Verzehr nicht zu befürchten.

Kann Lactrase® in der Schwangerschaft, Stillzeit und von Kinder verwendet werden?

Lactrase® ist für Schwangere, Stillende und Kinder geeignet.

Wie wird Lactrase® angewendet?

Sie sollten individuell austesten, welche Menge Lactrase® für Sie ausreichend ist. Wir empfehlen, mit 1 – 4 Kapseln Lactrase® 3300 bzw. einer Mini-Tablette Lactrase® 6000 oder einer Kapsel Lactrase® 6000 je 5g Milchzucker (siehe Tabelle) zu beginnen. Die Anzahl der verzehrten Kapseln/Mini-Tabletten kann bedenkenlos, entsprechend des persönlichen Bedarfs, gesteigert werden.

Wenn der Verzehr größerer Lactosemengen (z.B. ein Glas Milch, ein großer Milchkaffee oder mehrere Kugeln Eis mit Sahne) gewünscht wird oder wenn Sie bereits auf kleine Mengen Lactose empfindlich reagieren, so bietet sich die Verwendung von Lactrase® 12000 oder Lactrase® 18000 an. 

Die Kapseln/Tabletten sollten unmittelbar vor oder mit lactosehaltigen Speisen oder Getränken eingenommen werden. Alternativ können Sie die Kapseln auch öffnen und den Kapselinhalt in bis zu 50°C warme Speisen oder Getränke geben. Dies bietet sich insbesondere bei der Verwendung durch Kinder an. Die Kapseln sind leicht zu öffnen. Drücken Sie einfach die Kapsel leicht zusammen und ziehen gleichzeitig die beiden Kapselhälften auseinander.

Zutaten Lactrase® 18000 Kapseln:

Füllstoffe: Dicalciumphosphat, Cellulose; Lactase (40%), Gelatine**, Farbstoff E 171**

 

**Gelatine und Farbstoff nur in der Kapselhülle

***Farbstoff nur in der Kapselhülle

 

PZN 11165974
Anbieter Pro Natura Gesellschaft für gesunde Ernährung mbH
Packungsgröße 80 St 
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Details
PZN 11165974
Anbieter Pro Natura Gesellschaft für gesunde Ernährung mbH
Packungsgröße 80 St 
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Produktbewertungen zu - LACTRASE 18.000 FCC Tabletten im Spender Doppelpa. 80 St 


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.