1. Homöopathie

MAJORANA VAGINALGEL 30 g

(0) - Produkt jetzt bewerten
MAJORANA VAGINALGEL
Abbildung ähnlich
-22%*
PZN: 01061280
Packungsgröße: 30 g
Grundpreis: 281,67 € / 1 kg
Darreichungsform: Vaginalgel
Hersteller: WALA Heilmittel GmbH
Versandfertig: 1–2 Werktage

Alternative Packungsgrößen:
AVP² 10,91 € ( -22%*)
8,45 €
(281,67 € / 1 kg) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - MAJORANA VAGINALGEL 30 g

PZN 01061280
Anbieter WALA Heilmittel GmbH
Packungsgröße 30 g
Packungsnorm N1
Produktname
Darreichungsform Vaginalgel
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Gebrauchsanweisung für das Dosierrohr:
    • Rohr auf die Tube aufschrauben, etwa 2 bis 3 cm des Gels aus der Tube in das Rohr hineindrücken, Rohr abschrauben, tief in die Scheide einführen und mittels Druck auf den Stempel entleeren. Tube wieder mit der Schraubkappe verschließen und Dosierrohr mit Wasser und flüssiger Seife reinigen!
    • Dosierrohr liegt jeder Packung bei.

  • Soweit nicht anders verordnet, Gel 2- bis 3-mal wöchentlich bis 1 bis 2-mal täglich mittels beiliegendem Dosierrohr im Liegen in die Scheide einführen.
  • Bei Kindern von 6 bis unter 12 Jahren sollte Majorana Vaginalgel nur im Bereich der äußeren Genitalien angewendet werden.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 3-5 Tagen keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.
    • Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.
    • Aufgrund des Bestandteiles Majorankraut ist das Arzneimittel nicht für einen längerfristigen Gebrauch geeignet.

Bezogen auf 1 Gramm:

  • 10 mg Argentum colloidale (hom./anthr.) D4
  • 10 mg Calendula ex herba ferm 33c (hom./anthr.) Ø
  • 10 mg Echinacea pallida e planta tota ferm 33c (hom./anthr.) Ø
  • 2 mg Eucalyptusöl
  • 10 mg Kreosotum (hom./anthr.) D4
  • 10 mg Lilium tigrinum ex herba ferm 33c (hom./anthr.) D1
  • 3 mg Milchsäure
  • Majorana/Thuja comp. (hom./anthr.)
  • 10 mg Origanum majorana ferm 33c (hom./anthr.) Ø
  • 1 mg Rosmarinöl
  • 1 mg Salbeiöl
  • 10 mg Thuja occidentalis ferm 33e (hom./anthr.) D1
  • 1 mg Thymianöl
  • + Glycerol
  • + Litsea cubebabeerenöl
  • + Silicium dioxid Lösung, wässrig kolloidal
  • + Teebaumöl
  • + Wasser, gereinigt
  • + Xanthan gummi

  • Das Arzneimittel soll nicht angewendet werden
    • bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter 6 Jahren, angesichts der nicht ausreichend geklärten Risiken von Salben, die Majorankraut enthalten,
    • bei Überempfindlichkeit gegen Rosmarin, Thymian oder andere Lamiaceen (Lippenblütler), Birke, Beifuß, Sellerie, einen der übrigen Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen andere Korbblütler,
    • bei progredienten Systemerkrankungen (fortschreitenden Allgemeinerkrankungen) wie Tuberkulose, Leukosen (Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen), Kollagenosen (entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes), Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen (Infektion mit dem AIDS-Virus), chronischen Viruserkrankungen und Autoimmunerkrankungen (gegen körpereigenes Gewebe gerichtete Erkrankungen) aus grundsätzlichen Erwägungen.

... ...
  • Sehr selten
    • können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot,Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet.
    • kann es zu Brennen an der Auftragstelle kommen.
  • In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
  • Majorana Vaginalgel darf nicht zusammen mit Latex-Kondomen angewendet werden, da die Reißfestigkeit und Dichtigkeit dieser Kondome vermindert werden kann, so dass deren Schutzwirkung nicht mehr gewährleistet werden kann.
  • Wechselwirkungen mit anderen Mitteln: Keine bekannt.
...
  • Wie alle Arzneimittel sollte das Arzneimittell in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
... - Bei keiner Besserung der Beschwerden innerhalb von 3-5 Tagen, muss ein Arzt befragt werden.
- Bei Fieber, anhaltenden oder neuen Beschwerden muss ein Arzt befragt werden.
- Kinder ab 6 Jahre: Arzneimittel nur zur äußeren Anwendung geeignet
  • Bei Auftreten von Fieber und/oder bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden bedarf es einer ärztlichen Abklärung.
...