1. Abwehr & Erkältung

MEDITONSIN Tropfen 35 g

(0) - Produkt jetzt bewerten
MEDITONSIN Tropfen
Abbildung ähnlich
-36%*
PZN: 10192710
Packungsgröße: 35 g
Grundpreis: 254,57 € / 1 kg
Darreichungsform: Mischung
Hersteller: MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
verfügbar

  • ✓ Bei Erkältungsbeschwerden
  • ✓ Sehr gut verträglich
  • ✓ Vegan, frei von Lactose und Gluten
AVP² 14,09 € ( -36%*)
8,91 €
(254,57 € / 1 kg) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - MEDITONSIN Tropfen 35 g

Meditonsin® Tropfen - Schon beim ersten Kratzen im Hals

 

  • Bei Erkältungen, grippalen Infekten, Halsschmerzen, Schnupfen und Husten
  • Frühzeitig eingenommen, kann Meditonsin® weitere Symptome vorbeugen
  • Meditonsin® Tropfen für Kinder ab 1 Jahr, Jugendliche und Erwachsene

 

Eine Regel sagt: Drei Tage kommt es, drei Tage bleibt es, drei Tage geht es. Die typische Erkältung, auch als grippaler Infekt bezeichnet, verläuft nun mal in verschiedenen Phasen. Richtig behandelt kann man die Zeit aber abkürzen.

Der natürliche Tri-Komplex®

Meditonsin® enthält die intelligente Kombination von drei sich ergänzenden, natürlichen, homöopathischen Wirkstoffen (Tri-Komplex) gegen Erkältung.

Frühzeitig eingenommen kann Meditonsin® dafür sorgen, dass die typischen, unangenehmen Erkältungsbeschwerden gar nicht erst richtig zum Ausbruch kommen. Aber auch wenn die Symptome bereits ausgeprägt sind, ist Meditonsin® ein natürlich wirksames Mittel gegen Erkältung und kann den Erkältungsverlauf mildern.

Mit einer Kombination aus drei bewährten Einzelmitteln mit synergetischem Effekt ist ein grippaler Infekt durch Meditonsin® in seinem Verlauf beeinflussbar. Das heißt: die drei natürlichen Wirkstoffe ergänzen sich in ihrer Wirksamkeit und decken ein breites Wirkspektrum ab. Zusammen bilden sie den natürlichen Tri-Komplex®, der sowohl in Meditonsin® Tropfen wie auch in Meditonsin® Globuli enthalten ist.

Besonders Kleinkinder und auch Babys sind sehr anfällig für Erkältungen. Viele von ihnen erwischt ein grippaler Infekt mit Husten und Schnupfen mehrmals im Jahr, da ihre Abwehrkräfte noch nicht so gut entwickelt sind wie bei Erwachsenen. Bei einer Erkältung kann Meditonsin® mit seinem natürlichen Tri-Komplex® selbst Kleinkindern und Säuglingen helfen. Nach Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin kann Meditonsin® bereits Säuglingen ab sieben Monaten verabreicht werden. Kleinkinder ab einem Jahr dürfen auch in der Selbstmedikation mit Meditonsin® behandelt werden.

Meditonsin® Tropfen sind zucker-, lactose- und glutenfrei.

Pflichtangaben:
Meditonsin® Tropfen. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes. Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. Stand: 01/2022. MEDICE Arzneimittel, 58638 Iserlohn.

Anwendung

Mit der bekannten roten Trinkkappe ist die Dosierung von Meditonsin® Tropfen denkbar einfach und die Einnahme jederzeit und überall möglich – ohne Glas, ohne Löffel. Meditonsin® Tropfen sollen möglichst frühzeitig eingenommen werden

Wichtig dabei: Nehmen Sie die Tropfen unverdünnt ein, lassen Sie die Tropfen für einige Zeit im Mund, und schlucken Sie sie erst dann herunter. So können die enthaltenen Wirkstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und ihre Wirkung besonders gut entfalten.

  • Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren gilt: Bei akuten Zuständen nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Tropfen ein.
  • Für Kinder von 6-12 Jahren gilt: Bis zu 6-mal täglich je 1-2 Tropfen (maximal 11 Tropfen pro Tag) einnehmen.
  • Für Kinder ab 1 Jahr gilt: Bis zu 6-mal täglich je 1 Tropfen einnehmen.
  • Für Säuglinge von 7 Monaten bis 1 Jahr gilt: Nach Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin bis zu 4-mal täglich je 1 Tropfen einnehmen.

 

Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt/einer Ärztin oder einem/einer homöopathisch erfahrenen Therapeuten/Therapeutin erfolgen.

Bitte verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach dem auf der Packung oder der Umverpackung angegebenen Verfallsdatum. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Hinweise

Meditonsin® Tropfen enthält 6 Vol.-% Alkohol.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe
10 g Mischung (19 Tropfen/g) enthalten:

  • Aconitinum Dil. D5 (HAB, V. 5a) 1 g
  • Atropinum sulfuricum Dil. D5 5 g
  • Mercurius cyanatus Dil. D8 4 g

Aconitinum D2 bis D4, Atropinum sulfuricum D2 bis D4 und Mercurius cyanatus D4 bis D7 jeweils potenziert mit einer Mischung aus Ethanol 94% (m/m)/ Glycerol 85%/ Gereinigtes Wasser (5:10:85).

 

Adresse des Anbieters/Herstellers

MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Kuhloweg 37
58638 Iserlohn

PZN 10192710
Anbieter MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Kuhloweg 37
D-58638 Iserlohn
Packungsgröße 35 g
Packungsnorm N1
Produktname Meditonsin Tropfen
Darreichungsform Mischung
Alkoholgehalt 6 Vol.-%
Alkoholgehalt 6 Vol.-%
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Die Tropfen sind unverdünnt einzunehmen und einige Zeit im Mund zu belassen. Die Einnahme erfolgt unabhängig von den Mahlzeiten.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Für Erwachsene und Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gilt:
    • Bei akuten Zuständen nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen ein.
  • Für Säuglinge von 7 Monaten bis 1 Jahr gilt:
    • Nach Rücksprache mit dem Arzt bis zu 4mal täglich je 1 Tropfen einnehmen.
  • Für Kinder ab 1 Jahr gilt:
    • Bis zu 6mal täglich je 1 Tropfen einnehmen.
  • Für Kinder von 6 - 12 Jahren gilt:
    • Bis zu 6mal täglich 1 - 2 Tropfen (maximal 11 Tropfen pro Tag) einnehmen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Meditonsin Tropfen sollen möglichst frühzeitig eingenommen werden.
    • Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei versehentlicher Überdosierung des Arzneimittels kann es aufgrund der Inhaltsstoffe zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. In diesen Fällen ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern dosieren Sie die Tropfen weiter wie oben angegeben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Es kann damit gerechnet werden, dass die Symptome erneut auftreten.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Dieses Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten.
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes.
  • Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Bezogen auf 1 Gramm:

  • 100 mg Aconitinum (hom./anthr.) D5
  • 500 mg Atropinum sulfuricum (hom./anthr.) D5
  • 400 mg Mercurius cyanatus (hom./anthr.) D8
  • + Ethanol 94% (M/M)
  • + Glycerol 85%
  • + Wasser, gereinigt

  • Dieses Präparat darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegen Aconitinum D5, Atropinum sulfuricum D5 oder Mercurius cyanatus D8 sind.
    • wenn Sie alkoholkrank sind (dieses Präparat enthält 6 Vol.-% Alkohol).
    •  

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Nach Anwendung des Präparates kann Speichelfluss auftreten; das Mittel ist dann abzusetzen.
    • Es können Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Juckreiz und Hautausschlag) auftreten. In diesem Fall ist das Arzneimittel abzusetzen.
    • Hinweis: Bei der Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind keine bekannt.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.
...
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
...
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Präparat einnehmen.
    • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Säuglingen unter 7 Monaten liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei dieser Patientengruppe nicht angewendet werden. Bei Säuglingen von 7 bis 12 Monaten sollte dieses Präparat nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
    • Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sowie bei Atemnot oder Fieber sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Dieses Präparat hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
...