MOSQUITO med Läuse Shampoo 10 200 ml

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - MOSQUITO med Läuse Shampoo 10 200 ml

Shampoo gegen Läuse und Nissen

Insbesondere nach den großen Ferien sieht man sie wieder, die Aushänge in Schulen oder Kindertagesstätten: „Wir haben Läuse!“ Kein Grund zur Panik, denn mit den richtigen Maßnahmen sind die Krabbeltierchen ganz schnell und einfach in den Griff zu bekommen. Eltern geraten bei Kopflausbefall oft in Aufregung und aus  Schamgefühl
wird der Meldepflicht oftmals nicht nachgekommen. Bitte lesen Sie hierzu "Läusebefall! „Was tun?“ Eine lausfreie Zeit wünscht Ihnen das Team von mosquito® Läuse.

Für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Bitte lesen Sie stets die Gebrauchsinformation.

Anwendungsgebiet und Inhaltsstoffe

mosquito® med Läuse-Shampoo 10 wird zur Behandlung des Haares bei Befall von Kopfläusen und ihren Eiern (Nissen) angewendet.

Es enthält den Wirkstoff White- Oil und waschaktive Substanzen.

White- Oil wird auch in der Kosmetik-Branche häufig eingesetzt, zum Beispiel in Baby-Öl.

Wichtige Anwendungshinweise

Gegenanzeigen

• Verwenden Sie mosquito® med Läuse-Shampoo 10 nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind. Im Falle von
    evtl. Hautausschlägen oder Rötungen brechen Sie die Behandlung bitte ab. Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn die Kopfhaut
    überreizt oder verletzt ist.

• mosquito® med Läuse-Shampoo 10 ist nicht für Kinder unter 12 Monaten geeignet. Auf Grund fehlender Erfahrungen raten wir von einer
   Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ab.

Warnhinweise

• Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

• mosquito® med Läuse-Shampoo 10 ist nur zur äußerlichen Anwendung.

• Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten (Mund und Nase). In seltenen Fällen kann mosquito® med Läuse-Shampoo 10 schwere
    Augenreizungen verursachen.

• Sollte Shampoo in die Augen gelangen, spülen Sie diese sofort gründlich mit Wasser aus.

• Im Falle einer versehentlichen Einnahme suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

• Da einige Inhaltsstoffe entzündlich sind, sollten sich Personen mit behandelten Haaren nichtin der Nähe von offenem Feuer aufhalten. Bitte  nicht
    während der Anwendung rauchen.

• Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass mosquito® med Läuse-Shampoo 10 mit einzelnen Haarpflegemitteln und Haartönungsmitteln reagiert.

• Verwenden Sie mosquito® med Läuse-Shampoo 10 nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind.

• Wenn mosquito® med Läuse-Shampoo 10 versehentlich verschüttet wird, kann es sehr rutschig werden. Reinigen Sie am besten die Stelle direkt.


 

 

PZN 10415475
Anbieter WEPA Apothekenbedarf GmbH & Co KG
Packungsgröße 200 ml
Produktname
Darreichungsform Shampoo
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

  • Die Anwendung des Arzneimittels erfolgt im trockenen Haar!
  • Behandeln Sie die Haare in drei Schritten:
    • Schritt 1: Verteilen Sie das Shampoo auf trockenem Haar
      • Die aufzutragende Menge hängt stark von der Länge und dem Volumen des Haares ab. Stellen Sie sicher, dass die kompletten Haare inklusive der gesamten Haarlänge vollständig mit dem Shampoo durchtränkt sind. Ebenso müssen sämtliche Stellen der Kopfhaut behandelt werden. Achten Sie besonders darauf, dass die Bereiche hinter den Ohren, im Nacken und die Schläfen ausreichend mit Shampoo benetzt sind. Nur dort wo das Arzneimittel aufgebracht wird, kann es auch wirken! Stellen Sie sicher, dass kein Shampoo in die Augen gelangen kann, z. B. können Sie diese mit einem Waschlappen abdecken.
      • Lassen Sie das Shampoo mindestens 10 Minuten im Haar, ohne es abzudecken (kein Handtuch, Haube o.ä.). Das ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Behandlung.
    • Schritt 2: Auswaschen des Shampoos
      • Geben Sie eine kleine Menge Wasser auf die Haare und schäumen Sie das Shampoo auf. Danach spülen Sie den Schaum mit lauwarmem Wasser aus.
      • Achten Sie darauf, dass der Schaum nicht in die Augen gelangt. Spülen Sie die Haare gründlich aus, so dass kein Shampoo zurück bleibt. Es ist nicht notwendig, das Haar mit einem handelsüblichen Shampoo nachzubehandeln.
      • Tipp: Eine Spülung verbessert die Kämmbarkeit des Haares. (siehe Schritt 3)
    • Schritt 3: Kämmen Sie das Haar mit einem Läusekamm
      • Ein Läusekamm ist ein spezieller Kamm mit dicht aneinander stehenden Zinken. Starten Sie mit dem
        Kamm direkt an der Kopfhaut und kämmen Sie die Haare strähnchenweise aus. Nach jedem Kämmen, säubern Sie bitte den Kamm mit einem Wattetuch oder Haushaltspapier von Läusen und Nissen.
      • Stellen Sie sicher, dass die Haare während des Auskämmens feucht sind.
    • Wiederholen Sie die Anwendung (Schritt 1, Schritt 2 und 3) nach 7 - 10 Tagen!
  • Welche weiteren Maßnahmen sollten Sie ergreifen?
    • Alle Familienmitglieder müssen sorgfältig auf Nissen und Läuse untersucht und können vorsorglich mit diesem Arzneimittel oder einem anderen mitbehandelt werden.
    • Handtücher, Mützen, Kopfkissenbezüge und sonstige Wäsche die im direkten Kontakt mit dem Kopf waren, mit mind. 60 °C waschen.
    • Nicht waschbare Gegenstände (wie z. B. Autositze, Sofa, Fahrradhelm etc.) zur Abtötung von evtl. vorhandenen Läusen mit einem dafür vorgesehenen Spray besprühen, trocknen lassen und anschließend absaugen.
    • Kindergärten, Schulen und alle Kontaktpersonen aus dem Umkreis Ihres Kindes müssen informiert werden. So kann eine weitere Ausbreitung der Läuse verhindert werden.

  • Die Anwendung des Arzneimittels erfolgt im trockenen Haar!
  • Behandeln Sie die Haare in drei Schritten:
    • Schritt 1: Verteilen Sie das Shampoo auf trockenem Haar
      • Die aufzutragende Menge hängt stark von der Länge und dem Volumen des Haares ab. Stellen Sie sicher, dass die kompletten Haare inklusive der gesamten Haarlänge vollständig mit dem Shampoo durchtränkt sind. Ebenso müssen sämtliche Stellen der Kopfhaut behandelt werden. Achten Sie besonders darauf, dass die Bereiche hinter den Ohren, im Nacken und die Schläfen ausreichend mit Shampoo benetzt sind. Nur dort wo das Arzneimittel aufgebracht wird, kann es auch wirken! Stellen Sie sicher, dass kein Shampoo in die Augen gelangen kann, z. B. können Sie diese mit einem Waschlappen abdecken.
      • Lassen Sie das Shampoo mindestens 10 Minuten im Haar, ohne es abzudecken (kein Handtuch, Haube o.ä.). Das ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Behandlung.
    • Schritt 2: Auswaschen des Shampoos
      • Geben Sie eine kleine Menge Wasser auf die Haare und schäumen Sie das Shampoo auf. Danach spülen Sie den Schaum mit lauwarmem Wasser aus.
      • Achten Sie darauf, dass der Schaum nicht in die Augen gelangt. Spülen Sie die Haare gründlich aus, so dass kein Shampoo zurück bleibt. Es ist nicht notwendig, das Haar mit einem handelsüblichen Shampoo nachzubehandeln.
      • Tipp: Eine Spülung verbessert die Kämmbarkeit des Haares. (siehe Schritt 3)
    • Schritt 3: Kämmen Sie das Haar mit einem Läusekamm
      • Ein Läusekamm ist ein spezieller Kamm mit dicht aneinander stehenden Zinken. Starten Sie mit dem Kamm direkt an der Kopfhaut und kämmen Sie die Haare strähnchenweise aus. Nach jedem Kämmen, säubern Sie bitte den Kamm mit einem Wattetuch oder Haushaltspapier von Läusen und Nissen.
      • Stellen Sie sicher, dass die Haare während des Auskämmens feucht sind.
    • Wiederholen Sie die Anwendung (Schritt 1, Schritt 2 und 3) nach 7 - 10 Tagen!

bezogen auf 1 Gramm

Paraffin, dickflüssig

+ Antischaumemulsion

+ Parfüm

 

  • Verwenden Sie das Arzneimittel nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind. Im Falle von evtl. Hautausschlägen oder Rötungen brechen Sie die Behandlung bitte ab. Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn die Kopfhaut sehr stark gereizt oder verletzt ist.
  • Das Arzneimittel ist nicht für Kinder unter 12 Monaten geeignet. Auf Grund fehlender Erfahrungen raten wir von einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ab.

  • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieses Arzneimittel mit einzelnen Haarpflegemitteln und Haartönungsmitteln reagiert.

  • Auf Grund fehlender Erfahrungen raten wir von einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ab.

  • Warnhinweise
    • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
    • Das Arzneimittel ist nur zur äußerlichen Anwendung.
    • Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten (Mund und Nase). In seltenen Fällen kann das Arzneimittel schwere Augenreizungen verursachen.
    • Sollte Shampoo in die Augen gelangen, spülen Sie diese sofort gründlich mit Wasser aus.
    • Im Falle einer versehentlichen Einnahme suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
    • Da einige Inhaltsstoffe entzündlich sind, sollten sich Personen mit behandelten Haaren nicht in der Nähe von offenem Feuer aufhalten. Bitte nicht während der Anwendung rauchen.
    • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieses Arzneimittel mit einzelnen Haarpflegemitteln und Haartönungsmitteln reagiert.
    • Verwenden Sie das Arzneimittel nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind.
    • Wenn das Arzneimittel versehentlich verschüttet wird, kann es sehr rutschig werden. Reinigen Sie am besten die Stelle direkt.
  • Welche weiteren Maßnahmen sollten Sie ergreifen?
    • Alle Familienmitglieder müssen sorgfältig auf Nissen und Läuse untersucht und können vorsorglich mit diesem Arzneimittel oder einem anderen mitbehandelt werden.
    • Handtücher, Mützen, Kopfkissenbezüge und sonstige Wäsche die im direkten Kontakt mit dem Kopf waren, mit mind. 60 °C waschen.
    • Nicht waschbare Gegenstände (wie z. B. Autositze, Sofa, Fahrradhelm etc.) zur Abtötung von evtl. vorhandenen Läusen mit einem dafür vorgesehenen Spray besprühen, trocknen lassen und anschließend absaugen.
    • Kindergärten, Schulen und alle Kontaktpersonen aus dem Umkreis Ihres Kindes müssen informiert werden. So kann eine weitere Ausbreitung der Läuse verhindert werden.

Details
PZN 10415475
Anbieter WEPA Apothekenbedarf GmbH & Co KG
Packungsgröße 200 ml
Produktname
Darreichungsform Shampoo
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Anwendungshinweise

  • Die Anwendung des Arzneimittels erfolgt im trockenen Haar!
  • Behandeln Sie die Haare in drei Schritten:
    • Schritt 1: Verteilen Sie das Shampoo auf trockenem Haar
      • Die aufzutragende Menge hängt stark von der Länge und dem Volumen des Haares ab. Stellen Sie sicher, dass die kompletten Haare inklusive der gesamten Haarlänge vollständig mit dem Shampoo durchtränkt sind. Ebenso müssen sämtliche Stellen der Kopfhaut behandelt werden. Achten Sie besonders darauf, dass die Bereiche hinter den Ohren, im Nacken und die Schläfen ausreichend mit Shampoo benetzt sind. Nur dort wo das Arzneimittel aufgebracht wird, kann es auch wirken! Stellen Sie sicher, dass kein Shampoo in die Augen gelangen kann, z. B. können Sie diese mit einem Waschlappen abdecken.
      • Lassen Sie das Shampoo mindestens 10 Minuten im Haar, ohne es abzudecken (kein Handtuch, Haube o.ä.). Das ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Behandlung.
    • Schritt 2: Auswaschen des Shampoos
      • Geben Sie eine kleine Menge Wasser auf die Haare und schäumen Sie das Shampoo auf. Danach spülen Sie den Schaum mit lauwarmem Wasser aus.
      • Achten Sie darauf, dass der Schaum nicht in die Augen gelangt. Spülen Sie die Haare gründlich aus, so dass kein Shampoo zurück bleibt. Es ist nicht notwendig, das Haar mit einem handelsüblichen Shampoo nachzubehandeln.
      • Tipp: Eine Spülung verbessert die Kämmbarkeit des Haares. (siehe Schritt 3)
    • Schritt 3: Kämmen Sie das Haar mit einem Läusekamm
      • Ein Läusekamm ist ein spezieller Kamm mit dicht aneinander stehenden Zinken. Starten Sie mit dem
        Kamm direkt an der Kopfhaut und kämmen Sie die Haare strähnchenweise aus. Nach jedem Kämmen, säubern Sie bitte den Kamm mit einem Wattetuch oder Haushaltspapier von Läusen und Nissen.
      • Stellen Sie sicher, dass die Haare während des Auskämmens feucht sind.
    • Wiederholen Sie die Anwendung (Schritt 1, Schritt 2 und 3) nach 7 - 10 Tagen!
  • Welche weiteren Maßnahmen sollten Sie ergreifen?
    • Alle Familienmitglieder müssen sorgfältig auf Nissen und Läuse untersucht und können vorsorglich mit diesem Arzneimittel oder einem anderen mitbehandelt werden.
    • Handtücher, Mützen, Kopfkissenbezüge und sonstige Wäsche die im direkten Kontakt mit dem Kopf waren, mit mind. 60 °C waschen.
    • Nicht waschbare Gegenstände (wie z. B. Autositze, Sofa, Fahrradhelm etc.) zur Abtötung von evtl. vorhandenen Läusen mit einem dafür vorgesehenen Spray besprühen, trocknen lassen und anschließend absaugen.
    • Kindergärten, Schulen und alle Kontaktpersonen aus dem Umkreis Ihres Kindes müssen informiert werden. So kann eine weitere Ausbreitung der Läuse verhindert werden.

  • Die Anwendung des Arzneimittels erfolgt im trockenen Haar!
  • Behandeln Sie die Haare in drei Schritten:
    • Schritt 1: Verteilen Sie das Shampoo auf trockenem Haar
      • Die aufzutragende Menge hängt stark von der Länge und dem Volumen des Haares ab. Stellen Sie sicher, dass die kompletten Haare inklusive der gesamten Haarlänge vollständig mit dem Shampoo durchtränkt sind. Ebenso müssen sämtliche Stellen der Kopfhaut behandelt werden. Achten Sie besonders darauf, dass die Bereiche hinter den Ohren, im Nacken und die Schläfen ausreichend mit Shampoo benetzt sind. Nur dort wo das Arzneimittel aufgebracht wird, kann es auch wirken! Stellen Sie sicher, dass kein Shampoo in die Augen gelangen kann, z. B. können Sie diese mit einem Waschlappen abdecken.
      • Lassen Sie das Shampoo mindestens 10 Minuten im Haar, ohne es abzudecken (kein Handtuch, Haube o.ä.). Das ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Behandlung.
    • Schritt 2: Auswaschen des Shampoos
      • Geben Sie eine kleine Menge Wasser auf die Haare und schäumen Sie das Shampoo auf. Danach spülen Sie den Schaum mit lauwarmem Wasser aus.
      • Achten Sie darauf, dass der Schaum nicht in die Augen gelangt. Spülen Sie die Haare gründlich aus, so dass kein Shampoo zurück bleibt. Es ist nicht notwendig, das Haar mit einem handelsüblichen Shampoo nachzubehandeln.
      • Tipp: Eine Spülung verbessert die Kämmbarkeit des Haares. (siehe Schritt 3)
    • Schritt 3: Kämmen Sie das Haar mit einem Läusekamm
      • Ein Läusekamm ist ein spezieller Kamm mit dicht aneinander stehenden Zinken. Starten Sie mit dem Kamm direkt an der Kopfhaut und kämmen Sie die Haare strähnchenweise aus. Nach jedem Kämmen, säubern Sie bitte den Kamm mit einem Wattetuch oder Haushaltspapier von Läusen und Nissen.
      • Stellen Sie sicher, dass die Haare während des Auskämmens feucht sind.
    • Wiederholen Sie die Anwendung (Schritt 1, Schritt 2 und 3) nach 7 - 10 Tagen!

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Gramm

Paraffin, dickflüssig

+ Antischaumemulsion

+ Parfüm

 

Gegenanzeigen

  • Verwenden Sie das Arzneimittel nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind. Im Falle von evtl. Hautausschlägen oder Rötungen brechen Sie die Behandlung bitte ab. Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn die Kopfhaut sehr stark gereizt oder verletzt ist.
  • Das Arzneimittel ist nicht für Kinder unter 12 Monaten geeignet. Auf Grund fehlender Erfahrungen raten wir von einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ab.

Wechselwirkungen

  • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieses Arzneimittel mit einzelnen Haarpflegemitteln und Haartönungsmitteln reagiert.

Warnhinweise

  • Auf Grund fehlender Erfahrungen raten wir von einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ab.

Hinweise

  • Warnhinweise
    • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
    • Das Arzneimittel ist nur zur äußerlichen Anwendung.
    • Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten (Mund und Nase). In seltenen Fällen kann das Arzneimittel schwere Augenreizungen verursachen.
    • Sollte Shampoo in die Augen gelangen, spülen Sie diese sofort gründlich mit Wasser aus.
    • Im Falle einer versehentlichen Einnahme suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
    • Da einige Inhaltsstoffe entzündlich sind, sollten sich Personen mit behandelten Haaren nicht in der Nähe von offenem Feuer aufhalten. Bitte nicht während der Anwendung rauchen.
    • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieses Arzneimittel mit einzelnen Haarpflegemitteln und Haartönungsmitteln reagiert.
    • Verwenden Sie das Arzneimittel nicht, wenn Überempfindlichkeiten oder Allergien gegen Mineralöle bekannt sind.
    • Wenn das Arzneimittel versehentlich verschüttet wird, kann es sehr rutschig werden. Reinigen Sie am besten die Stelle direkt.
  • Welche weiteren Maßnahmen sollten Sie ergreifen?
    • Alle Familienmitglieder müssen sorgfältig auf Nissen und Läuse untersucht und können vorsorglich mit diesem Arzneimittel oder einem anderen mitbehandelt werden.
    • Handtücher, Mützen, Kopfkissenbezüge und sonstige Wäsche die im direkten Kontakt mit dem Kopf waren, mit mind. 60 °C waschen.
    • Nicht waschbare Gegenstände (wie z. B. Autositze, Sofa, Fahrradhelm etc.) zur Abtötung von evtl. vorhandenen Läusen mit einem dafür vorgesehenen Spray besprühen, trocknen lassen und anschließend absaugen.
    • Kindergärten, Schulen und alle Kontaktpersonen aus dem Umkreis Ihres Kindes müssen informiert werden. So kann eine weitere Ausbreitung der Läuse verhindert werden.

Produktbewertungen zu - MOSQUITO med Läuse Shampoo 10 200 ml


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.