NYDA express Pumplösung 50 ml

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - NYDA express Pumplösung 50 ml

Schnelle Lösung mit Kamm


•    Nur 10 Minuten Einwirkzeit
•    Beiliegender Läusekamm
•    Wirksamkeit wissenschaftlich belegt

Die schnelle und effektive Lösung gegen Läuse und Nissen
NYDA® express bekämpft Kopfläuse, Larven und Eier mit nur 10 Minuten Einwirkzeit. Die Wirkung des Läusemittels basiert auf dem einzigartigen 2-Stufen-Dimeticon: Mit Hilfe von zwei Silikonölen, die das Atemsystem der Kopfläuse, Larven und Eier verschließen, werden die Parasiten effektiv abgetötet. Durch dieses physikalische Wirkprinzip wird der menschliche Organismus nicht belastet und es besteht kein erhöhtes Risiko für allergische Reaktionen.
Der Packung mit dem anwenderfreundlichen Pumpspray liegt ein Läusekamm bei, mit dem die abgetöteten Läuse und Nissen nach der Behandlung ausgekämmt werden.

In express-Zeit läusefrei
Kopflausbefall kommt häufig vor und tritt  meist dort auf, wo viele Kinder zusammentreffen – in Kindergärten und Schulen. Entgegen vieler Vorurteile nisten sich Läuse nicht aufgrund mangelnder Hygiene ein. Kopfläuse sind zwar nicht gefährlich, aber manchmal sehr hartnäckig. Für die zuverlässige Bekämpfung der störenden Parasiten hat sich die physikalische Therapie bewährt: Das einzigartige in NYDA® express enthaltene 2-Stufen-Dimeticon dringt in die Atemöffnungen der Läuse und Nissen ein und führt so zum Erstickungstod der Parasiten.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:
Die Anwendung von NYDA® express erfolgt im trockenen Haar. Sprühen Sie NYDA® express auf den Haaransatz und massieren das Läusemittel gründlich ein, bis die Haare vollständig benetzt sind. Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten kämmen Sie die Haare vom Haaransatz ausgehend mit dem beiliegenden Läusekamm aus, um so die leblosen Läuse, Larven und Nissen zu entfernen. Nach der Behandlung die Haare mit einem normalen Shampoo waschen.
Das Robert Koch-Institut empfiehlt, die Anwendung jedes Läusemittels nach 8 bis 10 Tagen zu wiederholen.


FÜR KINDER
Kopfläuse befallen vor allem Kinder. In Kindergärten, Schulen und bei Freizeitaktivitäten, in denen viele Kinder zusammen spielen und toben, kommt Kopflausbefall in zeitlich und räumlich begrenzten Epidemien häufig vor. NYDA® express bekämpft Kopfläuse rein physikalisch ohne Nervengift und ist deshalb sogar für Babys und Kleinkinder geeignet.

IN SCHWANGERSCHAFT UND STILLZEIT
In Schwangerschaft und Stillzeit kann nicht jedes Mittel gegen Läuse und Nissen verwendet werden. NYDA®-Präparate können zur wirkungsvollen Bekämpfung der Parasiten angewendet werden, ohne sich um das Wohlergehen des Babys zu sorgen.


ANSTECKUNG VORBEUGEN
Ist jemand aus der Familie von Kopfläusen befallen, empfiehlt es sich, die Haare jedes Familienmitglieds gründlich mit einem Läusekamm (z.B. NYDA® Läuse- und Nissenkamm) zu untersuchen. Wird dabei ein aktiver Kopflausbefall festgestellt, sollten die betreffenden Personen am selben Tag mit NYDA® express behandelt werden, um eine Wiederansteckung untereinander zu vermeiden.


HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN:

Warum muss NYDA® express auf trockenem Haar angewendet werden?
NYDA® express bekämpft Kopfläuse und ihre Eier, indem es in ihre Atemöffnungen eindringt und diese verschließt, was zum Ersticken führt. Da Wasser eine höhere Oberflächenspannung als NYDA® express besitzt, kann es nicht in das Atemsystem der Kopflaus eindringen. Wird NYDA® express auf nassem Haar angewendet, verdünnt sich das Produkt und kann seine Wirkung nicht mehr entfalten. Eine erfolgreiche Behandlung kann deshalb nur bei der Anwendung auf trockenem Haar gewährleistet werden.

Warum soll nach 8 bis 10 Tagen eine zweite Behandlung mit NYDA® express erfolgen?
Dieses Vorgehen hängt mit dem Lebenszyklus von Kopfläusen zusammen. Kopflaus-Eier sind sehr widerstandsfähig. Bei einigen Kopflausmitteln ist es deshalb möglich, dass einige Kopflaus-Eier bei der ersten Behandlung noch nicht vernichtet werden. Da Larven nach 7 bis 8 Tagen aus ihren Eiern schlüpfen, ist es notwendig, das   Haar nach 8 bis 10 Tagen nochmals zu kontrollieren. Durch eine erneute Behandlung nach 8 bis 10 Tagen können die jungen Läuse, die in der Zwischenzeit aus den verbliebenen Eiern geschlüpft sind, abgetötet werden. Diese zweite Behandlung basiert auf einer Empfehlung durch das Robert Koch-Institut und soll den Lebenszyklus der Kopfläuse durchbrechen. Diese Empfehlung gilt für alle Kopflausmittel, auch wenn diese schon nach einer Behandlung hochwirksam sind.

Was genau sind Dimeticone?
Bei Dimeticonen handelt es sich um eine Gruppe sogenannter linearer Polydimethylsiloxane, Silikonöle, die farblose, geruchlose und wasserabstoßende Flüssigkeiten sind. Sie haben eine geringe Oberflächenspannung und können daher die meisten Oberflächen benetzen, was für die physikalische Wirkung gegen Kopfläuse entscheidend ist. Die Fähigkeit auch in kleinste Öffnungen einzudringen macht sie so effektiv gegen Läuse und Nissen. Die Dimeticone fließen in die Atemöffnungen (Stigmen) der Parasiten, verdrängen dort die Luft und ersticken sie so.
Dimeticone sind toxikologisch unbedenklich. Sie werden weder von der Haut noch von der Schleimhaut aufgenommen. In Medikamenten und Kosmetika werden sie als Bestandteile für Hautschutzsalben, Haarstyling-Produkte, Parfum und Zahnpasta verwendet. Sogar schon bei Babys werden sie als Mittel gegen Blähungen eingesetzt.
 

 

PZN 12341315
Anbieter G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Packungsgröße 50 ml
Produktname
Darreichungsform Pumplösung
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

bezogen auf 1 Milliliter

Dimeticon

Dimeticon, niedrigviskos

Jojobawachs, flüssig

Triglyceride, mittelkettig

+ alpha-Terpineol

+ Boaboöl

 

Details
PZN 12341315
Anbieter G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Packungsgröße 50 ml
Produktname
Darreichungsform Pumplösung
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Zusammensetzung

bezogen auf 1 Milliliter

Dimeticon

Dimeticon, niedrigviskos

Jojobawachs, flüssig

Triglyceride, mittelkettig

+ alpha-Terpineol

+ Boaboöl

 

Produktbewertungen zu - NYDA express Pumplösung 50 ml


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.