NYDA Läuse- und Nissenkamm Metall 1 St

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - NYDA Läuse- und Nissenkamm Metall 1 St

Ergonomischer Kamm mit Metallzinken


•    Erleichtert die Diagnose und das Auskämmen von Parasiten
•    Erstattungsfähig (in Verbindung mit einem Läusemittel)
•    Klinisch getestet

Diagnose und Auskämmen von Läusen und Nissen
Wenn Kindergarten oder Schule von einer Kopflaus-Epidemie betroffen sind, empfiehlt es sich, auch das eigene Kind zu untersuchen. Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm erleichtert die Diagnose von Kopfläusen, da er nach jedem Durchkämmen einfach auf Läuse und Nissen kontrolliert werden kann. Bei einem Kopflausbefall können zudem die abgetöteten Kopfläuse nach der Behandlung mit einem Läusemittel (z.B. NYDA® express) bequem aus den Haaren ausgekämmt werden. Der Läuse- und Nissenkamm ist klinisch getestet und verfügt über besonders engstehende und lange Metallzinken, die an den Enden abgerundet und deshalb schonend für die Kopfhaut sind. Durch die abgewinkelte Form des Kamms wird die Anwendung zusätzlich erleichtert.

Kopfläuse zuverlässig erkennen
Gerade nach einem Kopflausbefall ist es oftmals schwierig einen erneuten Befall sicher zu erkennen. Selbst nach einer erfolgreichen Behandlung können noch Nissen im Haar hängen, was aber nicht zwingend bedeutet, dass  ein wiederholter Kopflausbefall vor- liegt. Denn die Nissen können auch von einem vorherigen Befall sein. Sie sind dann entweder leer oder nicht mehr infektiös. Nur wer krabbelnde Läuse auf dem Kopf hat, muss behandelt werden. Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm unterstützt Sie bei der Diagnose eines Kopflausbefalls. Durch seine besonders eng stehenden und langen Metallzinken lassen sich Läuse, Larven und Nissen zuverlässig erkennen.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:
Das Haar vorab sorgfältig bürsten. Nehmen Sie nun den NYDA® Läuse- und Nissenkamm zur Hand und halten ihn so, dass der abgewinkelte Handgriff vom Kopf weg zeigt. Beginnen Sie mit dem Kämmen am Scheitel und ziehen den Kamm langsam Strähne für Strähne bis zu den Haarspitzen. Besonders wichtig sind die Stellen im Schläfen-, Ohren- und Nackenbereich, da Kopfläuse hier bevorzugt ihre Eier ablegen. Nach jedem Durchkämmen den Kamm auf Läuse und Nissen kontrollieren und sorgfältig mit einem Papiertuch reinigen.


ERSTATTUNGSFÄHIG MIT REZEPT
Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm kann in Verbindung mit einem Läusemittel wie z.B. NYDA® vom Arzt verordnet und für Kinder bis 12 Jahren von den Krankenkassen erstattet werden. Dies gilt auch für Jugendliche bis 18 Jahren, falls eine Entwicklungsstörung vorliegt.

LÄUSE, LARVEN UND NISSEN
Der Verdacht auf Kopflausbefall wird häufig über zufällig entdeckte Nissen gestellt. Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm hilft bei einer zuverlässigen Diagnose. Seine eng stehenden Metallzinken sind ideal zum Auskämmen von Läusen, Larven und Nissen. Zudem erleichtert er nach der Behandlung mit NYDA® das Entfernen der abgetöteten Läuse und Nissen.

FÜR DIE GANZE FAMILIE
Überall dort, wo Menschen nahe zusammen kommen, können sich Läuse schnell ausbreiten. Um abzuklären, ob bei einem Befall noch weitere Familienmitglieder betroffen sind, empfiehlt sich die gründliche  Untersuchung aller im Haushalt lebender Personen mit einem speziellen Läuse- und Nissenkamm. Zudem sollten enge Kontaktpersonen der letzten 3 Wochen informiert werden.


HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN:
Warum bekommt mein Kind immer wieder Kopfläuse?
Dieses Vorgehen hängt mit dem Lebenszyklus von Kopfläusen zusammen. Kopflaus-Eier sind sehr widerstandsfähig. Bei einigen Kopflausmitteln ist es deshalb möglich, dass einige Kopflaus-Eier bei der ersten Behandlung noch nicht vernichtet werden. Da Larven nach 7 bis 8 Tagen aus ihren Eiern schlüpfen, ist es notwendig, das Haar nach 8 bis 10 Tagen nochmals zu kontrollieren. Durch eine erneute Behandlung nach 8 bis 10 Tagen können die jungen Läuse, die in der Zwischenzeit aus den verbliebenen Eiern geschlüpft sind, abgetötet werden. Diese zweite Behandlung basiert auf einer Empfehlung durch das Robert Koch-Institut und soll den Lebenszyklus der Kopfläuse durchbrechen. Diese Empfehlung gilt für alle Kopflausmittel, auch wenn diese schon nach einer Behandlung hochwirksam sind.
Ein weiterer Grund für den Wiederbefall kann sein, dass Ihr Kind mit einem Kind in Kontakt gekommen ist, das noch nicht gegen Kopfläuse behandelt wurde. Deshalb muss nicht nur die Schule oder der Kindergarten informiert werden, sondern alle engen Kontaktpersonen der letzten 3 Wochen. Wenn lebende Läuse gefunden werden, muss die Behandlung wiederholt werden und Sie sollten anschließend eine wöchentliche Kontrolle vornehmen.

Sind Metallkämme die einzig effektiven Kämme gegen Kopfläuse?
Das entscheidende Merkmal für die Effektivität eines Läusekamms ist nicht in erster Linie das Material, sondern die Form und der enge Abstand der Zinken. Bei der Verwendung eines herkömmlichen Kamms zur Untersuchung der Haare bzw. dem Auskämmen nach der Behandlung mit einem Läusemittel kann keine zuverlässige Diagnose gestellt werden, da seine Zinken zu weit auseinanderstehen. Zudem können auch nach einer erfolgreichen Behandlung eines Kopflausbefalls noch Nissen, die lediglich die Größe eines Sandkorns haben, im Haar hängen. Dies bedeutet aber nicht, dass ein wiederholter Lausbefall vorliegt, da sie auch von einem vorherigen Befall sein können. Sie sind dann entweder leer oder nicht mehr infektiös. Der NYDA®  Läuse- und Nissenkamm verfügt über besonders eng stehende und lange Metallzinken,    die Sie bei einer zuverlässigen Diagnose unterstützen. Seine abgewinkelte Form erleichtert zudem die Anwendung.

Können Kopfläuse in Kleidung, Bettwäsche und Handtüchern überleben?
Nein. Kopfläuse benötigen Blut, um zu überleben. Entfernt vom Kopf sind sie innerhalb weniger Stunden schon sehr stark ausgetrocknet. Ein Infektionsrisiko geht von diesen Exemplaren nicht mehr aus, weil sie den fürs Blutsaugen benötigten Speichel nicht mehr bilden können. Die Eier werden dicht an der Kopfhaut abgelegt, weil sie Wärme und Feuchtigkeit benötigen. Findet man sie weiter als 1 cm von der Kopfhaut entfernt am Haar, sind sie entweder leer oder abgetötet. Bei einem Kopflausbefall empfiehlt es sich dennoch Handtücher, Bettwäsche und die getragene Kleidung bei den hierfür üblichen Temperaturen zu waschen. Bürsten und Kämme sollten nach Benutzung auf Kopfläuse kontrolliert und ggf. gereinigt werden. Weitere Hygienemaßnahmen sind nicht notwendig. Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Übertragung von Kopfläusen über Gegenstände und Oberflächen äußerst unwahrscheinlich ist. Haustiere werden nicht von Kopfläusen befallen und müssen nicht behandelt werden.
 

 

PZN 05357095
Anbieter G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Packungsgröße 1 St
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Details
PZN 05357095
Anbieter G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Packungsgröße 1 St
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Produktbewertungen zu - NYDA Läuse- und Nissenkamm Metall 1 St


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.