1. Homöopathie

Otofren Tabletten 100 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
OTOFREN Tabletten
Abbildung ähnlich
-26%*
PZN: 00201388
Packungsgröße: 100 Stück
Grundpreis: 0,10 € / 1 Stück
Darreichungsform: Tabletten
Hersteller: Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG
Lieferzeit: 1-3 Werktage.

AVP² 13,55 € ( -26%*)
9,94 €
(0,10 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
sofort lieferbar
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - OTOFREN Tabletten 100 St

In den kalten Wintermonaten haben Husten, Schnupfen und Heiserkeit Hochsaison.
Kälte und Nässe vermindern die Durchblutung der Nasenschleimhaut und schwächen so die Abwehr. Leichtes Spiel haben die Keime auch in überheizten, geschlossenen Räumen: Die warme Luft trocknet die Schleimhäute aus und macht sie anfällig für Erkältungsviren.
Besonders Kinder sind jetzt gefährdet, da ihr Immunsystem erst noch lernen muss Krankheitserreger zu bekämpfen. Sie können sich leicht auch über Spielzeug oder beim Spiel mit anderen Kindern anstecken. Leider sind acht bis zehn Infektionen jährlich bei Kindern im Vorschulalter völlig normal!
Kleiner Trost: Die Krankheitserreger trainieren das kindliche Immunsystem und unterstützen seine Reifung.

Eine typische Infektionskrankheit für Kinder bis zum dritten Lebensjahr ist die Mittelohrentzündung (Otitis media).
Zwischen Nase-Rachen-Raum und Ohren besteht eine Verbindung, ein feiner Kanal, der „Ohrtube“ (auch „Eustachische Röhre“ oder “Ohrtrompete“) heißt. Er sichert die Belüftung des Mittelohrs. Da bei Babys und kleinen Kindern die Ohrtube noch vergleichsweise kurz ist, steigen Krankheitserreger aus Nase und Rachen leichter ins Ohr auf. Außerdem schwellen die durch eine Infektion gereizten Schleimhäute an und können die enge Ohrtube schnell blockieren. Dann ist das Mittelohr verschlossen und es kann zum Stau von Sekret kommen, das wiederum das Wachstum von Bakterien begünstigt.

Die typischen Symptome für eine Mittelohrentzündung:

heftiger Krankheitsbeginn, oft abends im Liegen

 

stechende, pulsierende Ohrenschmerzen mit Fieber

Ohrenschmerzen, begleitet von Kopf- und Bauchschmerzen

hartnäckig, übelriechende Eiterung des Ohres

Ohrenschmerzen beim Schlucken

Otofren, ein homöopathisches Komplexmittel, bietet eine rasch wirksame Therapie gegen Entzündungen im Ohr und sollte gerade in dieser Jahreszeit in keiner Hausapotheke fehlen!

Dosierungsempfehlung:

Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr:

3 - 4 x täglich 1 Tablette auf einem Plastiklöffel in etwas Wasser gelöst einnehmen.

Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr:

3 – 6 x täglich 1 Tablette im Munde zergehen lassen oder auf einem Plastiklöffel in etwas Wasser gelöst einnehmen.

Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr:

4 x täglich 1 – 2 Tabletten im Munde zergehen lassen.

Ältere Kinder und Erwachsene:

4 x täglich 1 – 3 Tabletten im Munde zergehen lassen.

Die Einnahme richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung. Je akuter, desto häufiger werden die Otofren Tabletten eingenommen – bis zu stündlich 1 Tablette, höchstens 12-mal täglich.

PZN 00201388
Anbieter Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG
Packungsgröße 100 St
Packungsnorm N1
Produktname
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Bezogen auf 1 Stück:

  • 25 mg Aconitum napellus (hom./anthr.) D4
  • 25 mg Arsenum iodatum (hom./anthr.) D6
  • 25 mg Aurum metallicum (hom./anthr.) D4
  • 25 mg Graphites (hom./anthr.) D4
  • 50 mg Hepar sulfuris (hom./anthr.) D3
  • 50 mg Phytolacca americana (hom./anthr.) D3
  • 25 mg Thuja occidentalis (hom./anthr.) D3
  • 25 mg Viola odorata (hom./anthr.) D3
  • + Calcium bisdocosanoat
  • + Kartoffelstärke
  • + Lactose 1-Wasser