1. Produkte

Pantostin Lösung 100 ml

(0) - Produkt jetzt bewerten
PANTOSTIN Lösung
Abbildung ähnlich
-23%*
PZN: 08666804
Packungsgröße: 100 ml
Grundpreis: 18,07 € / 100 ml
Darreichungsform: Lösung
Hersteller: MERZ Pharmaceuticals GmbH
Lieferzeit: Momentan nicht lieferbar

AVP² 23,49 € ( -23%*)
18,07 €
(18,07 € / 100 ml) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Momentan nicht lieferbar
Derzeit ausverkauft
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - PANTOSTIN Lösung 100 ml

PANTOSTIN Lösung

Anwendungsgebiete
- Anlagebedingter Haarausfall bei Mann und Frau


Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tropfen Sie das Arzneimittel auf die Kopfhaut auf. Führen Sie dazu den Applikator etwa 1 Minute lang gleichmäßig in Streichbewegungen auf der Kopfhaut entlang.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Jahr anwenden.



Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
 
PZN 08666804
Anbieter MERZ Pharmaceuticals GmbH
Packungsgröße 100 ml
Produktname Pantostin
Darreichungsform Lösung
Monopräparat ja
Wirksubstanz Alfatradiol
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Das Präparat wird direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen.
  • Anwendungshinweise finden Sie in der Gebrauchsinformation.

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das Präparat einmal täglich angewendet, am besten abends. Sobald sich erste Behandlungserfolge einstellen, kann die Anwendung auf jeden zweiten bis dritten Tag verringert werden. Dies ist frühestens nach einem Monat zu erwarten.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Es liegen keine klinischen Erkenntnisse über die Wirksamkeit und Verträglichkeit bei längerer Anwendung als 1 Jahr vor. Eine längere Anwendung darf deshalb nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Es liegen keine Erfahrungen zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren vor.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Der Wirkstoff ist in der vorliegenden Konzentration bei äußerlicher Anwendung gesundheitlich unbedenklich. Vergiftungen beim Menschen sind nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie einmal vergessen haben, das Präparat anzuwenden, setzen Sie bitte beim nächsten Mal die Anwendung, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Das Präparat ist ein Arzneimittel zur Anwendung bei einer bestimmten Form des Haarausfalls, die durch ein Geschlechtshormon (Testosteron) verursacht wird.
  • Anwendungsgebiet
    • Zur Steigerung der verminderten Anagenhaarrate bei der leichten androgenetischen Alopezie (hormonell erblich bedingter Haarausfall) bei Männern und Frauen.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff beschleunigt das Wachstum der Haare bei Männern und Frauen, indem er die Haarzellen dazu bringt, sich schneller zu teilen. Zusätzlich hemmt er in der Kopfhaut den negativen Einfluss des männlichen Geschlechtshormons Testosteron auf den Haarwuchs. Testosteron bzw. dessen Abbauprodukt bewirkt unter anderem, dass die Haarzellen verkümmern und ausgefallene Haare nicht mehr nachwachsen.

Bezogen auf 1 Milliliter:

  • 0.25 mg Alfatradiol
  • + Glycerol 85%
  • + Inosit
  • + Isopropylalkohol
  • + Wasser, gereinigt

  • Das Präparat darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Alfatradiol oder oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
      • unangenehme Empfindungen auf der Kopfhaut.
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
      • kurzfristiges Brennen, Rötung und Juckreiz auf der Kopfhaut, Kopfschmerzen.
  • Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Alfatradiol, auch solche unter Langzeittherapie bei Patienten mit androgenetischer Alopezie.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Spezifische Erfahrungen mit der Anwendung des Präparats in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen nicht vor. Das Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht verwendet werden.
    • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie dieses Präparat anwenden.
    • Nur zur äußeren Anwendung, nicht in die Augen und auf die Schleimhäute bringen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Es liegen keine Erfahrungen zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren vor.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.