1. Kategorien

PROTAGENT Augentropfen 10 ml

(0) - Produkt jetzt bewerten
PROTAGENT Augentropfen
Abbildung ähnlich
-22%*
PZN: 01284554
Packungsgröße: 10 ml
Grundpreis: 739,00 € / 1 l
Darreichungsform: Augentropfen
Hersteller: Alcon Deutschland GmbH
Versandfertig: 1–2 Werktage

AVP² 9,53 € ( -22%*)
7,39 €
(739,00 € / 1 l) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - PROTAGENT Augentropfen 10 ml

PZN 01284554
Anbieter Alcon Deutschland GmbH
Packungsgröße 10 ml
Produktname Protagent
Darreichungsform Augentropfen
Monopräparat ja
Wirkstoff Povidon K25
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Anwendung am Auge.

  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind.
  • Es wird bis zu 5mal täglich, je nach Bedarf auch häufiger, 1 Tropfen in den Bindehautsack eingetropft.

 

  • Bei der symptomatischen Therapie des Trockenen Auges richtet sich die Dauer der Anwendung nach dem Krankheitsbild. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

  • künstliche Tränenflüssigkeit
  • Das Präparat wird zur symptmatischen Behandlung des trockenen Auges angewendet.
  • Hinweis: Beim Tragen von Kontaktlinsen sind die Hinweise für Kontaktlinsenträger zu beachten.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Povidon. Povidon haftet gut auf der Horn- und Bindehaut und sorgt durch seine feuchtigkeitsbindende Eigenschaft für eine ausreichende Befeuchtung der Hornhaut des Auges. Dadurch werden die bei Tränenmangel auftretenden Irritationen und Reizungen durch den Lidschlag gemindert und die Folgen der Austrocknung vermieden.

Bezogen auf 1 Milliliter:

  • 20 mg Povidon K25
  • Benzalkonium chlorid
  • + Borsäure
  • + Natrium chlorid
  • + Natrium hydroxid
  • + Wasser, gereinigt

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie bereits auf Povidon oder einen der sonstigen Bestandteile überempfindlich reagiert haben.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei einer Anwendung des Arzneimittels können in sehr seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen am Auge auftreten.
  • Sollten Überempfindlichkeitsreaktionen oder Reizungen am Auge auftreten, unterbrechen Sie bitte die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt auf.
  • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind
  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Sollten andere Augenarzneimittel (Augentropfen, Augensalben) zur gleichen Zeit angewendet werden, sollte dieses Präparat erst etwa 15 Minuten nach diesen eingetropft werden, soweit Ihr Arzt es nicht anders empfohlen hat.
...
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
...
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Nach der Anwendung kann kurzfristig ein leichtes Verschwommensehen auftreten. Sie sollten erst wieder Auto fahren, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen, wenn dieses Anzeichen abgeklungen ist.
...