Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

Passwort vergessen

Zahlungsmöglichkeiten

Ihr Einkauf
0 Artikel (0,00 €)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

-36%*

REGAINE Frauen Lösung

Abbildung ähnlich

REGAINE Frauen Lösung 3X60 ml

von Johnson & Johnson GmbH (OTC)

Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen (2)

ArtikelNr: 01997030
Packungsgröße 3X60 ml
Grundpreis: 22,61 € / 100 ml
statt 63,90 € AVP²
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Alternative Packungsgrößen:

3X60 ml
60 ml
nur 40,70 € UVP¹ 63,90 €
Pflichttext

REGAINE Frauen Lösung

Anwendungsgebiet:

Regaine Frauen stabilisiert den Verlauf des erblich bedingten Haarverlusts bei Frauen. Die Lösung fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen, die sich bei Frauen als diffuser Haarverlust oder Dünnerwerden der Kopfbehaarung äussert. Regaine Frauen wird direkt auf der Kopfhaut, dem Wirkort, aufgetragen.

Regaine Frauen  ist hinsichtlich der Wirkstoffkonzentration speziell auf die Bedürfnisse von Frauen eingestellt.

Wirkungsweise:

Regaine Frauen mit dem Wirkstoff Minoxidil bewirkt, dass die Haarfollikel besser durchblutet und somit mit Nährstoffen versorgt werden. Die Haarwurzeln können gestärkt werden und das Haar über einen längeren Zeitraum wachsen. Dadurch können sich die Zellen länger aktiv teilen und verstärkt erneuern.

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten:

1 ml Regaine Frauen enthält:

- 20 mg Minoxidil

Hilfsstoffe:

- Ethanol 96%
- Propylenglycol
- gereinigtes Wasser

Gegenanzeigen:

Das Präparat darf nicht angewendet werden bei:

- bekannter Überempfindlichkeit gegen Minoxidil oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels
- gleichzeitiger Anwendung anderer topischer Arzneimittel auf der Kopfhaut
- plötzlich auftretendem oder ungleichmässigem Haarausfall
- bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren
- während der Schwangerschaft und in der Stillzeit
- bei Patienten mit Hinweisen auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Herzrhythmusstörungen, nicht erfolgen
- bei Bluthochdruckpatienten einschließlich der Patienten, die unter Therapie mit Antihypertonika stehen, nicht erfolgen

Dosierung:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Arzneimittel wie folgt anzuwenden:

Tragen Sie 2 mal täglich (morgens und abends) 1 ml auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf. Die täglich angewendete Menge von 2 mal 1 ml Lösung soll unabhängig von der Größe der betroffenen Hautfläche nicht überschritten werden.

Vor dem Auftragen der Lösung beachten Sie bitte folgende Dinge: die Kopfhaut muss trocken sein, bevor Kopfhaut oder Haare angefeuchtet werden können; nach dem Aufbringen der Lösung sind die Hände sorgfältig zu waschen, um versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten und Augen zu vermeiden; nach der Applikation der Lösung sollte mindestens 4 Stunden gewartet werden; die Lösung soll nicht auf anderen Körperteilen angewendet werden.

Behandlungsdauer: Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses sind bei den einzelnen Patientinnen verschieden. Die Behandlung sollte mindestens 3 bis 4 Monate andauern, bis ein Effekt erwartet werden kann. Stellt sich innerhalb von 8 Monaten der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein, sollte die Therapie eingestellt werden.

 

PZN 01997030
Anbieter Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Packungsgröße 3X60 ml
Produktname Regaine Frauen
Darreichungsform Lösung
Monopräparat ja
Wirksubstanz Minoxidil
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja


- auf die trockene Kopfhaut auftragen.
- soll nicht auf anderen Körperteilen angewendet werden.
- nach dem Aufbringen sind die Hände sorgfältig zu waschen, um versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten und Augen zu vermeiden

- nach der Anwendung sollte mindestens 4 Stunden gewartet werden, bevor Kopfhaut oder Haare angefeuchtet werden können

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Arzneimittel wie folgt anzuwenden:

Tragen Sie 2-mal täglich 1 ml (morgens und abends) auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf.

Die täglich angewendete Menge von 2-mal 1 ml Lösung soll unabhängig von der Größe der betroffenen Hautfläche nicht überschritten werden.

 

Behandlungsdauer:

Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses sind bei den einzelnen Patientinnen verschieden. Die Behandlung sollte mindestens 3 bis 4 Monate andauern, bis ein Effekt erwartet werden kann. Stellt sich innerhalb von 8 Monaten der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein, sollte die Therapie eingestellt werden.

Um jedoch zu erreichen, dass die Anzahl der Haare, die zu Therapiebeginn vorhanden war, erhalten bleibt, muss die Lösung weiterhin 2mal täglich aufgetragen werden.

Für eine Anwendungsdauer bis 48 Wochen liegen klinische Erfahrungen vor.

 

Überdosierung:


Eine Anwendung in höherer Dosierung als empfohlen und auf größere Körperflächen oder andere Gebiete als die Kopfhaut kann möglicherweise zu einer erhöhten Aufnahme von Minoxidil in den Körper führen.

Es wurden bislang keine Fälle bekannt, bei denen die äußere Anwendung von Minoxidil-Lösung zu Vergiftungserscheinungen geführt hätte. Nach versehentlicher Einnahme kann es aufgrund der Wirkstoffkonzentration von Minoxidil im Arzneimittel zu systemischen Effekten entsprechend der pharmakologischen Wirkung des Wirkstoffs kommen.

Anzeichen und Symptome einer Minoxidil-Überdosierung würden sich voraussichtlich als Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System in Verbindung mit einer vermehrten Wasseransammlung im Gewebe (Salz- und Wasserretention) sowie beschleunigtem Herzschlag (Tachykardie) äußern.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme oder beim Auftreten von Symptomen einer Überdosierung verständigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann! Halten Sie bitte die Packung des Arzneimittels bereit, damit sich der Arzt über den aufgenommenen Wirkstoff informieren kann.

 

Vergessene Einnahme:

Tragen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge auf, sondern führen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis weiter. Ein Nachholen der unterbliebenen Anwendung ist nicht sinnvoll und könnte zu unerwünschten Wirkungen führen.

Arzneimittel zur Behandlung des Haarausfalls vom weiblichen Typ.

Anwendungsgebiete:
Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie bei Frauen (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Parietalbereich) und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken.
Die Behandlung fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen. Der Beginn der androgenetischen Alopezie bei der Frau ist gekennzeichnet durch eine Reduktion der Haardichte im Bereich des Scheitels und der vorderen Kopfhaut bei Erhalt des Haaransatzes. Es kommt fast nie zur völligen Kahlheit, sondern zur diffusen Ausdünnung der Haare im Mittelscheitelbereich.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff senkt einen erhöhten Blutdruck, indem er die Blutgefäße erweitern und somit den Widerstand des Gefäßes herabsetzen kann.
Beim Einsatz des Wirkstoffes wurde, zunächst als unerwünschte Wirkung, ein verstärkter Haarwuchs festgestellt. Inzwischen wird dieser Effekt therapeutisch ausgenutzt. Welcher Wirkmechanismus dafür verantwortlich ist, ist bislang jedoch nicht geklärt.
Eine Wirksamkeit im Schläfenbereich (Geheimratsecken) ist nicht nachgewiesen.

bezogen auf 1 Milliliter

20 mg Minoxidil

+ Ethanol 96% (V/V)

+ Propylenglycol

+ Wasser, gereinigt

 

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:

- bekannte Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Minoxidil oder einem der sonstigen Bestandteile des


- gleichzeitige Anwendung anderer topischer Arzneimittel auf der Kopfhaut


- plötzlich auftretender oder ungleichmäßiger Haarausfall


Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt

Gelegentlich treten Juckreiz (Pruritus) , Hautabschuppung, allergische Kontaktdermatitis, Hautentzündung (Dermatitis) oder flüchtige Hautausschläge (Rash) auf.

In klinischen Studien ist in seltenen Fällen über folgende Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) berichtet worden: vermehrte Wasseransammlung im Gewebe (Salz- und Wasserretention), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Schwindel, Verstärkung einer vorbestehenden Angina pectoris (Erkrankung der Herzkranzgefäße mit typischem Beengungsgefühl) oder die Auslösung von Anginapectoris- Symptomen bei Patientinnen mit bisher nicht diagnostizierter Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung).In seltenen Fällen ist über eine Erniedrigung des Blutdrucks berichtet worden. Ein ursächlicher Zusammenhang zwischen diesen Berichten und der Anwendung des Arzneimittels konnte jedoch nicht festgestellt werden.

In seltenen Fällen kann es zu vermehrtem Haarwachstum (Hypertrichosis) außerhalb des behaarten Kopfes kommen.

Bei einigen Patientinnen wurde zwei bis sechs Wochen nach Behandlungsbeginn ein vorübergehender Anstieg der Zahl ausgefallener Haare beobachtet. Dieser Effekt beruht darauf, dass Minoxidil die Ruhephase (Telogenphase) des Haarzyklus verkürzt, so dass vorübergehend vermehrt Haare ausfallen können. Gleichzeitig wird dadurch die
Wachstumsphase (Anagenphase) schneller erreicht, und das Wachstum neuer Haare stimuliert. Dieser beschleunigte Haarausfall, der von einem verstärkten Nachwachsen der Haare begleitet wird, geht innerhalb einiger Wochen zurück und kann als erstes Anzeichen der Minoxidil- Wirkung interpretiert werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Derzeit liegen keine Hinweise zu Wechselwirkungen mit anderen Mitteln vor.

Obwohl klinisch nicht nachgewiesen, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass durch Aufnahme des Wirkstoffs (Minoxidil) in den Körper eine orthostatische Hypotonie (Blutdruckabfall beim Wechsel vom Liegen zum Stehen) bei Patientinnen, die gleichzeitig periphere Vasodilatatoren (bestimmte gefäßerweiternde Mittel zur Blutdrucksenkung) einnehmen, verstärkt werden kann.

Das Arzneimittel soll nicht zusammen mit anderen Dermatika (äußerlich anzuwendenden Zubereitungen mit Wirkstoffen wie z. B. Kortikosteroiden, Retinoiden, Anthralin) oder mit Mitteln, die die Wirkstoffaufnahme über die Haut (Hautresorption) verstärken, angewendet werden.

Das Arzneimittel darf von Schwangeren und stillenden Müttern nicht angewendet werden, da keine Studien an schwangeren Frauen vorliegen und Minoxidil in die Muttermilch übergehen kann.

Folgende besondere Vorsichtsmassnahmen sind bei der Anwendung erforderlich:

Das Arzneimittel sollte nur auf eine normale, gesunde Kopfhaut aufgetragen werden.

Treten Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) oder schwere Hautreaktionen auf, ist das Präparat abzusetzen.

Vereinzelt wurde von Patientinnen mit sehr hellem Haar bei gleichzeitigem Gebrauch anderer Haarpflegeprodukte oder nach Schwimmen in stark chlorhaltigem Wasser über geringgradige Veränderungen der Haarfarbe (leichte Blondfärbung) berichtet.

Das Einatmen der Spraydämpfe soll vermieden werden.

Kinder:
Das Arzneimittel sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen.

 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es ist nicht zu erwarten, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird.

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Details
PZN 01997030
Anbieter Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Packungsgröße 3X60 ml
Produktname Regaine Frauen
Darreichungsform Lösung
Monopräparat ja
Wirksubstanz Minoxidil
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungshinweise


- auf die trockene Kopfhaut auftragen.
- soll nicht auf anderen Körperteilen angewendet werden.
- nach dem Aufbringen sind die Hände sorgfältig zu waschen, um versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten und Augen zu vermeiden

- nach der Anwendung sollte mindestens 4 Stunden gewartet werden, bevor Kopfhaut oder Haare angefeuchtet werden können

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Arzneimittel wie folgt anzuwenden:

Tragen Sie 2-mal täglich 1 ml (morgens und abends) auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf.

Die täglich angewendete Menge von 2-mal 1 ml Lösung soll unabhängig von der Größe der betroffenen Hautfläche nicht überschritten werden.

 

Behandlungsdauer:

Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses sind bei den einzelnen Patientinnen verschieden. Die Behandlung sollte mindestens 3 bis 4 Monate andauern, bis ein Effekt erwartet werden kann. Stellt sich innerhalb von 8 Monaten der gewünschte Behandlungserfolg nicht ein, sollte die Therapie eingestellt werden.

Um jedoch zu erreichen, dass die Anzahl der Haare, die zu Therapiebeginn vorhanden war, erhalten bleibt, muss die Lösung weiterhin 2mal täglich aufgetragen werden.

Für eine Anwendungsdauer bis 48 Wochen liegen klinische Erfahrungen vor.

 

Überdosierung:


Eine Anwendung in höherer Dosierung als empfohlen und auf größere Körperflächen oder andere Gebiete als die Kopfhaut kann möglicherweise zu einer erhöhten Aufnahme von Minoxidil in den Körper führen.

Es wurden bislang keine Fälle bekannt, bei denen die äußere Anwendung von Minoxidil-Lösung zu Vergiftungserscheinungen geführt hätte. Nach versehentlicher Einnahme kann es aufgrund der Wirkstoffkonzentration von Minoxidil im Arzneimittel zu systemischen Effekten entsprechend der pharmakologischen Wirkung des Wirkstoffs kommen.

Anzeichen und Symptome einer Minoxidil-Überdosierung würden sich voraussichtlich als Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System in Verbindung mit einer vermehrten Wasseransammlung im Gewebe (Salz- und Wasserretention) sowie beschleunigtem Herzschlag (Tachykardie) äußern.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme oder beim Auftreten von Symptomen einer Überdosierung verständigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann! Halten Sie bitte die Packung des Arzneimittels bereit, damit sich der Arzt über den aufgenommenen Wirkstoff informieren kann.

 

Vergessene Einnahme:

Tragen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge auf, sondern führen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis weiter. Ein Nachholen der unterbliebenen Anwendung ist nicht sinnvoll und könnte zu unerwünschten Wirkungen führen.

Anwendungsgebiete

Arzneimittel zur Behandlung des Haarausfalls vom weiblichen Typ.

Anwendungsgebiete:
Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie bei Frauen (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Parietalbereich) und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken.
Die Behandlung fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen. Der Beginn der androgenetischen Alopezie bei der Frau ist gekennzeichnet durch eine Reduktion der Haardichte im Bereich des Scheitels und der vorderen Kopfhaut bei Erhalt des Haaransatzes. Es kommt fast nie zur völligen Kahlheit, sondern zur diffusen Ausdünnung der Haare im Mittelscheitelbereich.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff senkt einen erhöhten Blutdruck, indem er die Blutgefäße erweitern und somit den Widerstand des Gefäßes herabsetzen kann.
Beim Einsatz des Wirkstoffes wurde, zunächst als unerwünschte Wirkung, ein verstärkter Haarwuchs festgestellt. Inzwischen wird dieser Effekt therapeutisch ausgenutzt. Welcher Wirkmechanismus dafür verantwortlich ist, ist bislang jedoch nicht geklärt.
Eine Wirksamkeit im Schläfenbereich (Geheimratsecken) ist nicht nachgewiesen.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Milliliter

20 mg Minoxidil

+ Ethanol 96% (V/V)

+ Propylenglycol

+ Wasser, gereinigt

 

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:

- bekannte Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Minoxidil oder einem der sonstigen Bestandteile des


- gleichzeitige Anwendung anderer topischer Arzneimittel auf der Kopfhaut


- plötzlich auftretender oder ungleichmäßiger Haarausfall

Nebenwirkungen


Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt

Gelegentlich treten Juckreiz (Pruritus) , Hautabschuppung, allergische Kontaktdermatitis, Hautentzündung (Dermatitis) oder flüchtige Hautausschläge (Rash) auf.

In klinischen Studien ist in seltenen Fällen über folgende Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) berichtet worden: vermehrte Wasseransammlung im Gewebe (Salz- und Wasserretention), beschleunigter Herzschlag (Tachykardie), Schwindel, Verstärkung einer vorbestehenden Angina pectoris (Erkrankung der Herzkranzgefäße mit typischem Beengungsgefühl) oder die Auslösung von Anginapectoris- Symptomen bei Patientinnen mit bisher nicht diagnostizierter Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung).In seltenen Fällen ist über eine Erniedrigung des Blutdrucks berichtet worden. Ein ursächlicher Zusammenhang zwischen diesen Berichten und der Anwendung des Arzneimittels konnte jedoch nicht festgestellt werden.

In seltenen Fällen kann es zu vermehrtem Haarwachstum (Hypertrichosis) außerhalb des behaarten Kopfes kommen.

Bei einigen Patientinnen wurde zwei bis sechs Wochen nach Behandlungsbeginn ein vorübergehender Anstieg der Zahl ausgefallener Haare beobachtet. Dieser Effekt beruht darauf, dass Minoxidil die Ruhephase (Telogenphase) des Haarzyklus verkürzt, so dass vorübergehend vermehrt Haare ausfallen können. Gleichzeitig wird dadurch die
Wachstumsphase (Anagenphase) schneller erreicht, und das Wachstum neuer Haare stimuliert. Dieser beschleunigte Haarausfall, der von einem verstärkten Nachwachsen der Haare begleitet wird, geht innerhalb einiger Wochen zurück und kann als erstes Anzeichen der Minoxidil- Wirkung interpretiert werden.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Derzeit liegen keine Hinweise zu Wechselwirkungen mit anderen Mitteln vor.

Obwohl klinisch nicht nachgewiesen, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass durch Aufnahme des Wirkstoffs (Minoxidil) in den Körper eine orthostatische Hypotonie (Blutdruckabfall beim Wechsel vom Liegen zum Stehen) bei Patientinnen, die gleichzeitig periphere Vasodilatatoren (bestimmte gefäßerweiternde Mittel zur Blutdrucksenkung) einnehmen, verstärkt werden kann.

Das Arzneimittel soll nicht zusammen mit anderen Dermatika (äußerlich anzuwendenden Zubereitungen mit Wirkstoffen wie z. B. Kortikosteroiden, Retinoiden, Anthralin) oder mit Mitteln, die die Wirkstoffaufnahme über die Haut (Hautresorption) verstärken, angewendet werden.

Warnhinweise

Das Arzneimittel darf von Schwangeren und stillenden Müttern nicht angewendet werden, da keine Studien an schwangeren Frauen vorliegen und Minoxidil in die Muttermilch übergehen kann.

Hinweise

Folgende besondere Vorsichtsmassnahmen sind bei der Anwendung erforderlich:

Das Arzneimittel sollte nur auf eine normale, gesunde Kopfhaut aufgetragen werden.

Treten Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) oder schwere Hautreaktionen auf, ist das Präparat abzusetzen.

Vereinzelt wurde von Patientinnen mit sehr hellem Haar bei gleichzeitigem Gebrauch anderer Haarpflegeprodukte oder nach Schwimmen in stark chlorhaltigem Wasser über geringgradige Veränderungen der Haarfarbe (leichte Blondfärbung) berichtet.

Das Einatmen der Spraydämpfe soll vermieden werden.

Kinder:
Das Arzneimittel sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen.

 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es ist nicht zu erwarten, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird.

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
Durchschnittlich 4 von 5 möglichen Sternen.
  • Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
    Tina K. schrieb am 20.08.2017
    Meine Hautärztin empfahl mir Regaine, nachdem ich schon befürchtet hatte, meine Kurzhaarfrisur aufgeben zu müssen.
    Doch es wirkt tatsächlich, zum Glück! Man muss es aber kontinuierlich anwenden, um die Wirkung aufrecht zu erhalten. Es ist nicht gerade preiswert, das stimmt. Aber bei Delmed ist der Preis relativ günstig.
  • Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen Bewertungen
    Erika H. schrieb am 18.08.2017
    Hilft fantastisch ist aber leider ziemlich teuer
Das könnte Sie auch interessieren:
15 ml - 15,07 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 2,26 €
AVP² 5,45 €
20 St - 0,06 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 1,12 €
AVP² 2,70 €
24 St - 0,29 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 6,85 €
AVP² 12,97 €
100 St - 0,13 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 13,41 €
AVP² 25,78 €
120 St - 0,40 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 48,40 €
AVP² 91,99 €
10 ml - 9,60 € / 100 ml

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 0,96 €
AVP² 2,40 €
200 St - 0,05 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 9,83 €
AVP² 15,15 €
40 St - 0,26 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 10,54 €
AVP² 20,98 €
20 St - 0,31 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 6,15 €
AVP² 12,48 €
120 St - 0,24 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 28,50 €
100 St - 0,02 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 1,97 €
AVP² 4,17 €
40 St - 0,08 € / 1 St

Lieferzeit: 1-3 Werktage

nur 3,39 €
UVP¹ 5,49 €

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)