Sonderbeschaffung

PZN: 08000413
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - Sonderbeschaffung

Produktbewertungen zu - Sonderbeschaffung


Produktbewertungen

7 Bewertung(en) mit durchschnittlich 4.6 von 5 möglichen Sternen, was der Note "sehr gut" entspricht.
  • Wolfgang D. schrieb am 16.03.2019

    Homviotensin Tabletten, gibt es selten. Hier bekomme ich sie zuverlässig immer wieder. Ich kann nicht genau sagen, ob sie gut wirken.

  • Regina S. schrieb am 13.12.2018

    Ich bin durch meinen Arzt auf dieses Präparat gekommen, es hilft mit super meinen Blutdruck zu regulieren.

  • Erika H. schrieb am 10.07.2018

    diese Tabletten sind einmalig

  • Erika H. schrieb am 18.08.2017

    Endlich habe ich die alten Homviotensin Tabletten wieder gefunden. Die Tabletten helfen mir besser als die Tropfen bei meinen Problem mit dem Bluthochdruck

  • Angela J. schrieb am 22.05.2014

    Da ich keine herkömmlichen Blutdrucksenker nehmen möchte, habe ich mich schon vor ca. 2 Jahren für dieses Mittel entschieden. Bei mir senkt es den Blutdruck von 160/100 auf ca. 125/85 (variiert, geht aber nicht mehr ganz hoch).
    Leider habe ich auch Nebenwirkungen verstopfte Nase (Luffa Nasenspray hilft), leichte Magenbeschwerden (werden durch grüne Heilerde und Flohsamenschalen besser) und Albträume mit erhöhtem Puls (Lasea, Baldrian, Zitronenmelisse halten es im Rahmen).
    Mit Spartium Pentarkan H von DHU wollte ich den Puls senken, das tut es auch gut, aber es passt nicht mit dem Blutdrucksenker zusammen und der Blutdruck geht wieder hoch, also nehme ich für den Blutdruck nur dieses und nehme den Puls in Kauf.
    Erstaunlich finde ich immer wieder wie gut homöopathische Mittel wirken!!!

  • Elisabeth B. schrieb am 06.05.2013

    Ich fühle mich sehr gut mit den Tabletten.

    Ich hoffe die gibt es immer.

  • Katharina K. schrieb am 04.12.2012

    (weiblich, 30Jahre jung) Hätte nie gedacht, daß ein Mittelchen welches man nicht ansatzweise merkt so eine gute Wirkung erzielt. Von jetzt auf gleich (innerhalb einer Wo.) hat sich mein Blutdruck schlagartig verbessert und liegt seit demher im Optimalbereich. Man muss also nicht immer auf die Chemiekeule zurückgreifen, die vom Arzt grundsätzlich verschrieben wird und andere Organe schädigt. Schade, daß es vom deutschen Markt genommen wurde.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.