Tinatox Lösung 50 ml

PZN: 02531492
Packungsgröße: 50 ml
Grundpreis: 24,34 € / 100 ml
Darreichungsform: Lösung
Anbieter: LEYH-PHARMA GmbH
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - TINATOX Lösung 50 ml

PZN 02531492
Anbieter LEYH-PHARMA GmbH
Packungsgröße 50 ml
Packungsnorm N2
Produktname Tinatox
Darreichungsform Lösung
Monopräparat ja
Wirksubstanz Tolnaftat
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

- auf die betroffenen Stellen auftragen und leicht einreiben.

- Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an.

- Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

- Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

  • 1-2 mal täglich auf die erkrankten Stellen aufgetragen und leicht eingerieben.

- Im Allgemeinen führt eine Behandlungsdauer von 2-4 Wochen zum Erfolg. In einzelnen Fällen - besonders bei
hartnäckigen und länger bestehenden Pilzinfektionen - sollte sich die Behandlung über 4-6 Wochen erstrecken. Bei
der Behandlung verhornter Hautflächen ist gegebenenfalls zusätzlich ein Mittel zum Aufweichen der Haut zu
verwenden. Schuppen auf pilzinfizierten Hautpartien sollten vor bzw. während der Behandlung entfernt werden.
Die Anwendung unter Luftabschluss (z. B. Gummischuhe, schlecht luftdurchlässige Kleidung) ist zu vermeiden.
Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 4 Wochen bzw. bei hartnäckigen und länger
bestehenden Pilzinfektionen 6 Wochen an.

- Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung das Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist.

- Überdosierungen und Intoxikationen sind bisher nicht beobachtet worden. Das Arzneimittel sollte nur in der empfohlenen Dosierung angewendet werden. Falls das Arzneimittel aus Versehen geschluckt wird, sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren.

- Sollte die Anwendung einmal vergessen worden sein, so ist diese sobald wie möglich durchzuführen und dann zur
empfohlenen bzw. vorgeschriebenen, regelmäßigen Anwendung überzugehen.

- Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

- Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

- Das Arzneimittel ist ein Antimykotikum (Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen).

- Zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der unbehaarten und der behaarten Haut, die durch Hautpilze
der Gattungen Trichophyton, Mikrosporum oder Epidermophyton hervorgerufen werden, wie z. B. bei Hautpilzerkrankungen an Händen, Füßen und am Körper (Tinea manuum, T. pedis, T. inguinalis und T. corporis) sowie bei Kleienflechte (Pityriasis versicolor).

- Das Arzneimittel ist nicht wirksam bei Infektionen durch Hefepilze.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff bekämpft bestimmte Pilze, die die Haut befallen (sog. Dermatophyten sowie einen Schimmelpilz). Durch den Wirkstoff werden die Pilze in ihrem Wachstum gehemmt oder - in höheren Wirkstoffkonzentrationen - direkt abgetötet. Vermutlich kommt diese Wirkung durch Schäden an der äußeren Hülle der Pilze, der sog. Zellwand, zustande.

bezogen auf 1 Milliliter

10 mg Tolnaftat

+ Isopropylalkohol

+ Macrogol 300

 

- Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, bei

  • Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Tolnaftat, oder einen der sonstigen Bestandteile von Tonoftal Lösung.
  • Überempfindlichkeit (Allergie) gegen andere Antimykotika
  • Tolnaftat-Formulierungen sind nicht zur Anwendung am Auge oder auf Schleimhäuten geeignet.
  • Sollte sich Ihr Hautzustand während der Anwendung des Arzneimittels verschlechtern oder eine Reizung
    auftreten, informieren Sie bitte Ihren Arzt.

- Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

- Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

  • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
  • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

- Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:

- Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie das Arzneimittel nicht
weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.

- Vereinzelt können vorübergehende geringfügige Nebenwirkungen wie Bläschen, Juckreiz, Rötung und Brennen
auftreten. In sehr seltenen Fällen kann es zu einer Allergisierung kommen.

- Das Arzneimittel enthält Macrogol 400 und Butylhydroxytoluol. In seltenen Fällen können besonders disponierte
Patienten auf diese Substanzen überempfindlich reagieren.

- Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich
beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor
kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel
handelt.

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

- Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich: nicht bekannt.

- Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: nicht zutreffend.

- Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Produktbewertungen zu - TINATOX Lösung 50 ml


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.