VIVIDRIN Azelastin Kombip. 0,5mg/ml ATR+1mg/ml NAS 1 P

(0) - Produkt jetzt bewerten
VIVIDRIN Azelastin Kombip. 0,5mg/ml ATR+1mg/ml NAS
Abbildung ähnlich
-22%*
PZN: 17585565
Packungsgröße: 1 P
Grundpreis: 15,39 € / 1 P
Darreichungsform: Kombipackung
Hersteller: Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
verfügbar

  • ✓ Bekämpft Symptome schnell und langanhaltend
  • ✓ Wirkt bis zu 24 Stunden
  • ✓ Augentropfen und Nasenspray im Vorteilspack
AVP² 19,96 € ( -22%*)
15,39 €
(15,39 € / 1 P) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Download Beipackzettel Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - VIVIDRIN Azelastin Kombip. 0,5mg/ml ATR+1mg/ml NAS 1 P

Vividrin® Azelastin Kombipackung: Schnelle Linderung bei Heuschnupfen und Allergien

 

In Deutschland leiden rund 23 Millionen Menschen unter einer Allergie. Eine allergische Reaktion kann saisonal als Heuschnupfen durch Blütenpollen oder ganzjährig durch Allergene wie z. B. Hausstaub oder Tierhaare ausgelöst werden. Zu den typischen Beschwerden gehören Juckreiz, Rötung oder Reizung der Nase und Augen, Tränenfluss, starker Niesreiz sowie eine laufende oder verstopfte Nase. Vividrin® Azelastin Kombipackung wirkt schnell und zuverlässig gegen akute Beschwerden an der Nase und am Auge im Zusammenhang mit Heuschnupfen und Allergien. Vividrin® Azelastin Kombipackung ist gut verträglich und eignet sich für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.*

Verabschiede Dich schnell von lästigen Heuschnupfen- und Allergiebeschwerden mit Vividrin® Azelastin Kombipackung – Deine verlässliche Akuthilfe.

Produkt auf einen Blick

  • Bekämpft Symptome schnell und langanhaltend
  • Wirkt bis zu 24 Stunden
  • Augentropfen und Nasenspray im Vorteilspack
  • Für Erwachsene und Kinder geeignet*

 

Effektiver Allergieschutz: Azelastin – Dreifache Power gegen lästige Symptome

Bei Kontakt mit Allergenen setzt der Körper vermehrt Histamin frei, was eine Immunreaktion auslöst. Der gut verträgliche Wirkstoff Azelastin bietet dreifachen Schutz gegen allergische Symptome.** Durch Hemmung der Histamin-Rezeptoren reduziert er typische Symptome wie Niesreiz, kribbelnde Nase oder Juckreiz und Rötungen der Augen. Gleichzeitig stabilisiert Azelastin die Abwehrzellen, mindert die Freisetzung von Histamin und wirkt entzündungshemmend.

Bei Heuschnupfen
Eine Überempfindlichkeit gegen Blüten- und Gräserpollen löst häufig geschwollene, gerötete oder juckende Augen und eine kribbelnde, laufende oder verstopfte Nase aus. Vividrin® Azelastin Kombipackung kann bei starken akuten Beschwerden schnell und langanhaltend helfen.

Allergien
Unzählige Auslöser machen der empfindlichen Nasenschleimhaut und Bindehaut zu schaffen: Allergien gegen Pollen, Tierhaare, Hausstaubmilben oder Schimmelpilzsporen verursachen unangenehme Beschwerden. Ein Antiallergikum wie Vividrin® Azelastin Kombipackung wirkt zuverlässig gegen die Symptome der Allergie bei gleichzeitig guter Verträglichkeit.

Für Kinder
Kinder sind ebenso häufig von allergischen Beschwerden betroffen. Aufgrund der guten Verträglichkeit und schnellen Wirkung ist Vividrin® Azelastin Kombipackung bei saisonalen Allergien bereits für Kinder geeignet (Zur Anwendung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren).

Häufige Fragen und Antworten

Wie lange können Vividrin® Azelastin Augentropfen angewendet werden?
Während einer Belastung mit Allergenen (Gräser- und Blütenpollen, Hausstaub, etc.) sollten Vividrin® Azelastin Augentropfen regelmäßig angewendet werden, bis die Beschwerden verschwunden sind. Insgesamt sollte die Behandlung ohne ärztliche Rücksprache nicht länger als sechs Wochen andauern.

Was kann passieren, wenn Heuschnupfen nicht behandelt wird?
Werden starke Heuschnupfen-Beschwerden wie ein starker Niesreiz, eine laufende oder verstopfte Nase oder eine Bindehautentzündung ignoriert, kann das Risiko bestehen, dass sich die Allergie auf die unteren Atemwege ausdehnt und ein allergisches Asthma hervorruft. In diesem Fall spricht man von einem sog. Etagenwechsel.

* Fachinformation Vividrin® Azelastin Kombi (Stand 12.2023)
** Williams PB., et al. Clin Ophthalmol. 2010; 4-993-1001

Pflichtangaben:
Vividrin® Azelastin Kombipackung 0,5 mg/ml Augentropfen, Lösung und 1 mg/ml Nasenspray, Lösung Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid Anwendungsgebiete: Vividrin® Azelastin Kombipackung enthält den Wirkstoff Azelastin, der zu einer Gruppe von Arzneimitteln gehört, die als Antihistaminika bezeichnet werden. Antihistaminika verhindern die Wirkungen von Substanzen (wie z. B. Histaminen), die vom Körper im Zusammenhang mit einer allergischen Reaktion produziert werden. Azelastin reduziert Entzündungen am Auge und in der Nase. Es wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von saisonaler allergischer Rhinokonjunktivitis (z. B. Heuschnupfen in Kombination mit allergischer Bindehautentzündung) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren. Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Warnhinweise: Enthält Benzalkoniumchlorid. Packungsbeilage beachten. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, 13581 Berlin. (Stand: Juli 2022)

 

Anwendung

Vividrin® Azelastin Nasenspray

Die empfohlene Dosis für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren beträgt 2 x täglich (morgens und abends) je 1 Sprühstoß in jedes Nasenloch.

Putzen Sie die Nase und entfernen Sie die Schutzkappe. Vor der ersten Anwendung mehrmals pumpen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel austritt. Halten Sie den Kopf aufrecht und geben Sie 1 Sprühstoß Vividrin® Azelastin Nasenspray in jedes Nasenloch. Dabei den Kopf nicht nach hinten neigen. Anschließend die Pumpvorrichtung abwischen und die Schutzkappe wieder aufstecken. Falls das Nasenspray länger als 6 Tage nicht verwendet wurde, muss die Dosierpumpe durch mehrmaliges Betätigen des Pumpmechanismus erneut aktiviert werden, bis ein feiner Sprühnebel austritt.

Vividrin® Azelastin Augentropfen

Soweit nicht anders verordnet, 2 x täglich (morgens und abends) je 1 Tropfen in jedes Auge eintropfen. Bei starken Beschwerden kann diese Dosis bis auf 4-mal täglich je 1 Tropfen pro Auge erhöht werden.

Kopf nach hinten beugen und das untere Augenlid vorsichtig nach unten ziehen. Nun träufeln Sie 1 Tropfen Vividrin® Azelastin Augentropfen in die Mitte des unteren Augenlids. Dabei ist darauf zu achten, dass der Tropfaufsatz nicht mit dem Auge oder der Haut in Berührung kommt. Lassen Sie das untere Augenlid wieder los und pressen Sie mit dem Finger vom inneren Augenwinkel aus leicht gegen die Nase. Dabei mehrmals langsam blinzeln, um den Tropfen über den Augapfel zu verteilen. Vorgang am anderen Auge wiederholen und die Flasche sofort nach der Anwendung mit dem Schraubverschluss schließen.

Hinweise

Enthält Benzalkoniumchlorid.
Packungsbeilage beachten.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Bitte verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach dem auf der Packung oder der Umverpackung angegebenen Verfallsdatum. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Inhaltsstoffe

Vividrin® Azelastin Augentropfen

Wirkstoff
1 ml Augentropfen Lösung enthält: 0,5 mg Azelastinhydrochlorid (1Tropfen enthält 0,015 mg Azelastinhydrochlorid)

Sonstige Bestandteile: Benzalkoniumchlorid, Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Hypromellose, Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumhydroxid (zur pH-Wert-Einstellung) und Wasser für Injektionszwecke

Vividrin® Azelastin Nasenspray

Wirkstoff
1 ml Nasenspray Lösung enthält: 1 mg Azelastinhydrochlorid (1 Sprühstoß zu 0,14 ml enthält 0,14 mg Azelastinhydrochlorid)

Sonstige Bestandteile: Natriumedetat (Ph.Eur.), Hypromellose 2910, Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph.Eur.), Citronensäure, Natriumchlorid, gereinigtes Wasser

 

Das PDF des Beipackzettels können Sie sich oben herunterladen.

PZN 17585565
Anbieter Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
Brunsbütteler Damm 165-173
D-13581 Berlin
Packungsgröße 1 P
Packungsnorm N1
Produktname Vividrin Azelastin Kombipackung 0,5mg/ml und 1mg/ml
Darreichungsform Kombipackung
Monopräparat ja
Wirkstoff Azelastin hydrochlorid
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Augentropfen: Tropfen Sie das Arzneimittel in den Bindehautsack jedes Auges ein. Legen Sie für die Anwendung Ihren Kopf zurück. Schließen Sie nach dem Eintropfen langsam das Auge und drücken Sie leicht mit dem Finger auf den Tränenkanal zwischen Nase und innerem Augenlid. Kontaktlinsen sollten während und 15 Minuten nach der Anwendung des Arzneimttels nicht getragen werden.
Nasenspray: Sprühen Sie das Arzneimittel in jedes Nasenloch ein. Während des Einsprühens atmen Sie leicht durch die Nase. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Halten Sie für die Anwendung Ihren Kopf aufrecht.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie die Augentropfen nicht länger als 6 Wochen anwenden. Das Nasenspray kann längerfristig angewendet werden. In der Regel erfolgt die Anwendung bis zum Abklingen der Beschwerden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Augentropfen:
Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene 1 Tropfen pro Auge 2-mal täglich morgens und abends
Augentropfen: Höchstdosis: Bei Bedarf kann die tägliche Dosis auf 4-mal täglich 1 Tropfen pro Auge gesteigert werden.
Bei zu erwartender Allergenbelastung sollten die Augentropfen vorbeugend vor Verlassen des Hauses angewendet werden.
Nasenspray:
Kinder ab 6 Jahre und Erwachsene 1 Sprühstoß pro Nasenloch 2-mal täglich morgens und abends

Die Augentropfen eignen sich nicht zur Behandlung von akuten Infektionen des Auges.

 

- Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen mit gleichzeitigem Auftreten von Bindehautentzündung

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Dringen allergieauslösende Substanzen in den Körper, wird der Botenstoff Histamin an den Schleimhäuten von Augen und Nase frei gesetzt und sie entzünden sich. Der Wirkstoff verhindert die allergische Reaktion, indem er Histamin von den Schleimhäuten fernhält. Auf diese Weise bekämpft der Wirkstoff innerhalb von Minuten die unangenehmen allergischen Symptome an Augen und Nase wie Jucken, Rötung, Schwellung oder Niesen.

Bezogen auf 0.14 Milliliter:

  • 0.14 mg Azelastin hydrochlorid
  • 0.5 mg Azelastin hydrochlorid
  • 0.46 mg Azelastin
  • 0.13 mg Azelastin
  • 0.125 mg Benzalkonium chlorid
  • + Citronensäure, wasserfrei
  • + Dinatrium edetat 2-Wasser
  • + Hypromellose
  • + Dinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser
  • + Natrium hydroxid
  • + Hypromellose 2910
  • + Natrium chlorid
  • + Sorbitol Lösung 70%, nicht kristallisierend
  • + Wasser, gereinigt
  • + Wasser, für Injektionszwecke

Bezogen auf 1 Milliliter:

  • 0.14 mg Azelastin hydrochlorid
  • 0.5 mg Azelastin hydrochlorid
  • 0.13 mg Azelastin
  • 0.46 mg Azelastin
  • 0.125 mg Benzalkonium chlorid
  • + Citronensäure, wasserfrei
  • + Dinatrium edetat 2-Wasser
  • + Dinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser
  • + Hypromellose
  • + Natrium hydroxid
  • + Hypromellose 2910
  • + Natrium chlorid
  • + Sorbitol Lösung 70%, nicht kristallisierend
  • + Wasser, gereinigt
  • + Wasser, für Injektionszwecke

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Eingeschränkte Leberfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in der Regel in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

... ... Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Augentropfen:
- Reizerscheinungen am Auge
- Geschmacksstörungen (Bitterer Geschmack)

Nasenspray:
- Reizerscheinungen in der Nase, wie:
- Brennen der Schleimhäute
- Kribbeln auf den Schleimhäuten
- Niesen
- Nasenbluten
- Geschmacksstörungen (Bitterer Geschmack)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebrauchsinformation.
...