ZEEL comp.N Tabletten 100 St

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - ZEEL comp.N Tabletten 100 St

Zeel comp. N

Tabletten
Zul.-Nr.:  48834.00.00

Anw.geb.:
Sie leiten sich von den homöopath.

Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:

Rheumatische Gelenkbeschw.

Warnhinweise: Enth. Lactose.

Packungsbeilage beachten. 1 Tabl.  = 0,025 BE.

Bitte nehmen Sie Zeel comp. N daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist,
dass Sie unter einer Unverträglichkeit gg. bestimmten Zuckern leiden.

Zu Risiken u. Nebenwirk. lesen Sie die Packungsbeilage u. fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker.

Biologische Heilmittel Heel GmbH
Dr.-Reckeweg-Straße 2-4
76532 Baden-Baden

 

PZN 02464169
Anbieter Biologische Heilmittel Heel GmbH
Packungsgröße 100 St
Packungsnorm N1
Produktname
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

- Die Tablette im Mund zergehen lassen.

- 3-mal täglich 1 Tablette.

- Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

- Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

bezogen auf 1 Stück

1 mg Toxicodendron quercifolium (hom./anthr.) D2

0.75 mg Sulfur (hom./anthr.) D6

0.5 mg Arnica montana (hom./anthr.) D2

0.45 mg Sanguinaria canadensis (hom./anthr.) D4

0.3 mg Solanum dulcamara (hom./anthr.) D2

+ Kohlenhydrate

+ Lactose 1-Wasser

+ Magnesium stearat

 

- Bei Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse, gegen Arnika und andere Korbblütler nicht anwenden.

- Bei bestehenden Lebererkrankungen oder solchen in der Vorgeschichte und/oder gleichzeitiger Anwendung leberschädigender Stoffe soll das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

- In Einzelfällen sind während der Behandlung mit sanguinarinhaltigen Arzneimitteln Anstiege der Leberfunktionswerte (Transaminasen) und des Bilirubins bis hin zu einer arzneimittelbedingten Gelbsucht (medikamentös-toxische Hepatitis) beobachtet worden, die sich nach Absetzen des Präparates wieder zurückbildet.

- Sehr selten können - auch einige Tage nach der Anwendung des Arzneimittels - Magen-Darm-Beschwerden oder Hautreaktionen auftreten.

- Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

- Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

- Keine bekannt.

- Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

- Aufgrund des Bestandteils kanadische Blutwurz (Sanguinaria canadensis) soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

- Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Details
PZN 02464169
Anbieter Biologische Heilmittel Heel GmbH
Packungsgröße 100 St
Packungsnorm N1
Produktname
Darreichungsform Tabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungshinweise

- Die Tablette im Mund zergehen lassen.

- 3-mal täglich 1 Tablette.

- Dauer der Behandlung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

- Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Stück

1 mg Toxicodendron quercifolium (hom./anthr.) D2

0.75 mg Sulfur (hom./anthr.) D6

0.5 mg Arnica montana (hom./anthr.) D2

0.45 mg Sanguinaria canadensis (hom./anthr.) D4

0.3 mg Solanum dulcamara (hom./anthr.) D2

+ Kohlenhydrate

+ Lactose 1-Wasser

+ Magnesium stearat

 

Gegenanzeigen

- Bei Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse, gegen Arnika und andere Korbblütler nicht anwenden.

- Bei bestehenden Lebererkrankungen oder solchen in der Vorgeschichte und/oder gleichzeitiger Anwendung leberschädigender Stoffe soll das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen

- In Einzelfällen sind während der Behandlung mit sanguinarinhaltigen Arzneimitteln Anstiege der Leberfunktionswerte (Transaminasen) und des Bilirubins bis hin zu einer arzneimittelbedingten Gelbsucht (medikamentös-toxische Hepatitis) beobachtet worden, die sich nach Absetzen des Präparates wieder zurückbildet.

- Sehr selten können - auch einige Tage nach der Anwendung des Arzneimittels - Magen-Darm-Beschwerden oder Hautreaktionen auftreten.

- Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

- Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen

- Keine bekannt.

- Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Warnhinweise

- Aufgrund des Bestandteils kanadische Blutwurz (Sanguinaria canadensis) soll das Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Hinweise

- Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Produktbewertungen zu - ZEEL comp.N Tabletten 100 St


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.