Aar GAMMA N 300 mg Dragees 80 St

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - AAR GAMMA N 300 mg Dragees 80 St

PZN 07394930
Anbieter aar pharma GmbH & Co.KG
Packungsgröße 80 St
Produktname aar gamma N 300mg
Darreichungsform Dragees
Monopräparat ja
Wirksubstanz Artischockenblätter-Trockenextrakt
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

- Die Dragees sollen zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden.

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 3 mal täglich 1 Dragee (300mg)

- Beschwerden wegen Übersäuerung, besonders bei funktionellen Störungen der Gallengänge.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Artischocke und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: etwa mannshohe kräftige Pflanze mit distelartigem Aussehen und purpurnen Blütenköpfen
- Vorkommen: Europa
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Cynarin, Flavonoide, Sesquiterpene
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakt oder Saft aus frischen oder getrockneten Blättern
Die Inhaltsstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen auf diese Weise die Fettverdauung, die Blutfettwerte sinken. Ausserdem wirkt Artischocke leberschützend indem sie schädliche Stoffe abfängt.

bezogen auf 1 Stück

300 mg Artischockenblätter Trockenextrakt, (25-35:1), Auszugsmittel: Wasser

+ Arabisches Gummi

+ Calcium carbonat

+ Carmellose, Natriumsalz

+ Carnaubawachs

+ Cellulose acetat phthalat

+ Eisen (III) oxid

+ Glucose Lösung

+ Kartoffelstärke

+ Magnesium stearat

+ Saccharose

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Talkum

+ Triacetin

0.027 BE Gesamt Kohlenhydrate

 

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:
- bekannter Allergie gegen Artischocken und andere Korbblütler
- Verschluss der Gallenwege.

Bei Gallensteinleiden sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Sehr selten Überempfindlichkeitsraktionen.

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!
- Das Arzneimittel soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

- Die Dauer richtet sich nach dem Verlauf der Beschwerden. Das Arzneimittel kann ohne Bedenken über längere Zeit eingenommen werden.
- Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.

Produktbewertungen zu - AAR GAMMA N 300 mg Dragees 80 St


Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.