ODONTON Echtroplex Mischung 100 ml

(0) - Produkt jetzt bewerten
ODONTON Echtroplex Mischung
Abbildung ähnlich
-17%*
PZN: 03546751
Packungsgröße: 100 ml
Grundpreis: 200,50 € / 1 l
Darreichungsform: Mischung
Hersteller: WEBER & WEBER GmbH
verfügbar

  • ✓ Bei Entzündungen im Zahnbereich
  • ✓ Fördert die Wundheilung
  • ✓ Homöopathisches Komplexarzneimittel
AVP² 24,25 € ( -17%*)
20,05 €
(200,50 € / 1 l) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - ODONTON Echtroplex Mischung 100 ml

PZN 03546751
Anbieter WEBER & WEBER GmbH
Herrschinger Straße 33
D-82266 Inning am Ammersee
Packungsgröße 100 ml
Produktname
Darreichungsform Mischung
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Tropfen zum Einnehmen.

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • 3 x täglich 40 Tropfen einnehmen.
  • Hinweis:
    • Da es sich um ein Präparat mit pflanzlichen Bestandteilen handelt, können gelegentlich leichte Trübungen oder Ausfällungen vorkommen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit werden hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt. Bitte ggf. vor Gebrauch schütteln.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Präparat sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 8 Wochen angewendet werden.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bezogen auf 1 Milliliter:

  • 0.1 ml Arnica montana (hom./anthr.) D4
  • 0.1 ml Calendula officinalis (hom./anthr.) D3
  • 0.1 ml Delphinium staphisagria (hom./anthr.) D4
  • 0.25 ml Echinacea purpurea (hom./anthr.) Ø
  • 0.1 ml Hepar sulfuris (hom./anthr.) D8
  • 0.1 ml Kalium bichromicum (hom./anthr.) D8
  • 0.1 ml Kalium sulfuricum (hom./anthr.) D8
  • 0.1 ml Symphytum officinale (hom./anthr.) D6
  • + Ethanol 43% (M/M)

  • Das Präparat darf nicht eingenommen werden
    • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden bei progredienten Systemerkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen (Leukosen), entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), Multipler Sklerose, AIDS-Erkrankung, HIV-Infektion oder anderen chronischen Virusinfektionen.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen solltenSie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.
  • Hinweis:
    • Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
  • Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.
...
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
...
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich
    • bei Kindern unter 12 Jahren. Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollten Sie einen Arzt oder Zahnarzt aufsuchen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
...