1. Erkältung

SINUPRET Saft 100 ml

(0) - Produkt jetzt bewerten
SINUPRET Saft
Abbildung ähnlich
-24%*
PZN: 00605588
Packungsgröße: 100 ml
Grundpreis: 93,50 € / 1 l
Darreichungsform: Sirup
Hersteller: Bionorica SE
Versandfertig: 2 Werktage

AVP² 12,32 € ( -24%*)
9,35 €
(93,50 € / 1 l) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - SINUPRET Saft 100 ml

Sinupret Saft

  • Zäher festsitzender Schleim wird gelöst für schnelleres Wohlbefinden
  • Für Kinder ab 2 Jahren: pflanzlich zahnschonend & leckerer Geschmack

Wirksame Hilfe bei Nasennebenhöhlenentzündung
Bei Sinupret Saft handelt es sich um einen Sirup von Bionorica SE.
Dank seiner einzigartigen seit über 80 Jahren bewährten-Pflanzen-Kombination wirkt Sinupret Saft zuverlässig bei festsitzendem Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung. Sinupret Saft löst den festsitzenden Schleim und lässt die entzündeten Schleimhäute abschwellen sodass Schlimmeres wie z. B. eine Mittelohrentzündung vermieden werden kann. So kann der Schleim abfließen, die Nase wird geöffnet und der Kopf wird wieder frei. Ihr Kind fühlt sich schneller wieder besser und ein Durschlafen ist endlich wieder möglich! Tipp: Geben Sie Ihrem Kind Sinupret Saft auch ergänzend zu Nasentropfen.
Sinupret Saft – löst, öffnet und befreit

Die besonderen Inhaltsstoffe:

  • Enzian
  • Schlüsselblume
  • Ampfer
  • Holunder
  • Eisenkraut

Anwendungshinweise:
Verabreichen Sie Ihrem Kind Sinupret Saft am besten jeweils morgens mittags und abends. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Dosiert wird Sinupret Saft mithilfe eines praktischen Dosierbechers. Bitte beachten Sie die Dosierung nach der Altersangabe. 2-5 Jahre: 3 x 2,1ml 6-11 Jahre: 3 x 3,5ml ab 12 Jahren: 3 x 7,0 ml


Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen
Das Produkt enthält:

  • Zucker (-stoffe)

Weitere Hinweise:
Das Produkt ist:

•  Für eine vegane Lebensweise geeignet

  • Aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen produziert

Wirkstoffe
7.96 g Eisenkraut Extrakt, (1:38,5), Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V) 2.65 g Enzianwurzel Extrakt, (1:38,5), Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V) 7.96 g Holunderblüten Extrakt, (1:38,5), Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V) 7.96 g Primelblüten Extrakt, (1:38,5), Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V) 7.96 g Sauerampfer Extrakt, (1:38,5), Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V)

Hilfsstoffe
Ethanol 65.4 g Maltitol Lösung 4.17 BE Gesamt Kohlenhydrate Wasser, gereinigt Kirsch Aroma

Hinweis
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage (bei Heilwassern das Etikett) und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarznei lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

PZN 00605588
Anbieter Bionorica SE
Packungsgröße 100 ml
Packungsnorm N1
Produktname Sinupret Saft
Darreichungsform Sirup
Alkoholgehalt 8 Vol.-%
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Nehmen Sie den Saft 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unverdünnt oder in etwas Wasser ein. Bei Bedarf können Sie mit Flüssigkeit (kein Alkohol), vorzugsweise einem Glas Trinkwasser, nachspülen.
  • Das Arzneimittel kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie das Präparat am besten nach den Mahlzeiten einnehmen. Vor Gebrauch schütteln!

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprachen ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Kinder unter 2 Jahren
      • Einzeldosis: Die Anwendung ist nicht vorgesehen.
      • Tagesgesamtdosis: -
    • Kinder von 2 - 5 Jahren
      • Einzeldosis: 2,1 ml = 2,5 g
      • Tagesgesamtdosis: 6,3 ml = 7,5 g (3-mal 2,1 ml)
    • Kinder von 6 - 11 Jahren
      • Einzeldosis: 3,5 ml = 4,2 g
      • Tagesgesamtdosis: 10,5ml = 12,6 g (3-mal 3,5 ml)
    • Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren
      • Einzeldosis: 7,0 ml = 8,4 g
      • Tagesgesamtdosis: 21,0 ml = 25,2 g (3-mal 7,0 ml)
  • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage. Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet, fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Das Absetzen ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Dieses Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
  • Es wird angewendet zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung.

Bezogen auf 100 Milliliter:

  • 9.62 g Eisenkraut Extrakt
  • 3.21 g Enzianwurzel Extrakt
  • 9.62 g Holunderblüten Extrakt
  • 9.62 g Primelblüten Extrakt
  • 9.62 g Sauerampfer Extrakt
  • + Ethanol
  • Kirsch Aroma
  • + Maltitol Lösung
  • + Gesamt Kohlenhydrate
  • + Wasser, gereinigt

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
    • Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten.
    • Gelegentlich kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) kommen.
    • Es können auch schwere allergische Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/ oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) vorkommen. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Präparat nicht nochmals eingenommen werden.
    • Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.
...
  • Wie alle Arzneimittel soll das Präparat in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt angewendet werden. Aufgrund des Alkoholgehaltes sollte es in der Schwangerschaft und Stillzeit jedoch nur eingenommen werden, wenn die Einnahme von Tabletten, nicht möglich ist. Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
...
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Ihre Beschwerden länger als 7-14 Tage andauern, sich verschlimmern oder periodisch wiederkehren und/oder beim Auftreten von Fieber, Nasenbluten, starken Schmerzen, eitrigem Nasensekret, Sehstörungen, Asymmetrie des Mittelgesichts oder der Augen oder Taubheitsgefühl im Gesicht
    • Bei bekannten Magenentzündungen und Patienten mit einem empfindlichen Magen ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich. Sie sollten das Präparat am besten nach den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser einnehmen.
    • Kinder
      • Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
...