1. Familie & Co

Vulniphan Vaginalovula 10 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
VULNIPHAN Vaginalovula
Abbildung ähnlich
-18%*
PZN: 02727841
Packungsgröße: 10 Stück
Grundpreis: 1,47 € / 1 Stück
Darreichungsform: Ovula
Hersteller: Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Lieferzeit: 1-3 Werktage

UVP¹ 17,99 € ( -18%*)
14,70 €
(1,47 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
sofort lieferbar

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - VULNIPHAN Vaginalovula 10 St

VULNIPHAN Vaginalovula

Spendet Feuchtigkeit & fördert die Regeneration der Vaginalschleimhaut

Schätzungen zufolge leiden etwa die Hälfte aller Frauen in Deutschland zumindest gelegentlich unter Scheidentrockenheit. Betroffen sind von der fehlenden Feuchtigkeit im Intimbereich Frauen aller Altersgruppen. Vaginale Trockenheit äußert sich meist durch Brennen oder Juckreiz im Intimbereich. Betroffene Frauen klagen häufig über unangenehme Beschwerden im Arbeitsleben und beim Sport, beispielsweise beim Radfahren und Wandern. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und nachlassendes Lustempfinden beim Geschlechtsverkehr können zu einem verminderten Selbstwertgefühl oder zu Problemen in der Partnerschaft führen. Zudem erhöht Scheidentrockenheit das Risiko von Infektionen und Entzündungen wie Blasenentzündungen und Harnwegsinfekte.
Vulniphan® kann die Beschwerden auf sanfte Weise lindern und gleichzeitig zur Regeneration der Vaginalschleimhaut beitragen. Die Vaginalovula enthalten eine natürliche Wirkstoff-Kombination aus Hyaluronsäure und reinen Pflanzenextrakten, die wohltuende Feuchtigkeit spenden und so das eigene Wohlbefinden zurückbringen. Die Ovula sind ohne Applikator ganz einfach anzuwenden und verursachen keine Einschränkungen bei der Nutzung von Kondomen.

Sanft & effektiv bei vaginalen Beschwerden

  • Mit Hyaluronsäure und natürlichen Inhaltsstoffe, ohne Hormone
  • Einfache Anwendung ohne Applikator
  • Keine Einschränkung bei Kondomen
  • Frei von Parabenen
  • Rezeptfrei

Natürliche Inhaltsstoffe bei Scheidentrockenheit
Der Hauptbestandteil von Vulniphan® ist Hyaluronsäure, deren positive Eigenschaften mit vier wertvollen pflanzlichen Inhaltsstoffen ergänzt werden. Hyaluronsäure erfüllt in unserem Körper zahlreiche wichtige Funktionen und dient unter anderem als Schmier- und Gleitmittel in den Gelenken. Ein einziges Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser binden und bildet dabei ein geschmeidiges Gel. So kann die natürliche Feuchtigkeit auf den Schleimhäuten mit Vulniphan® erhalten werden.

Tigergras (Centella asiatica) genießt einen großen Stellenwert in der Chinesischen Medizin. Lokal aufgetragen fördert Tigergras die Wundheilung, als Extrakt wirkt es bei Einnahme antibiotisch gegen krankheitserregende Keime und Pilze.

Ringelblume (Calendula officinalis) hat sich aufgrund ihrer antientzündlichen Eigenschaften bewährt. Sie kann die Wundheilung beschleunigen und pflegt zudem geschädigte Haut und Schleimhäute.
Aloe vera ist reich an Vitaminen, Aminosäuren, Enzymen und Mineralsalzen. Acemannan, der wertvollste Bestandteil der Heilpflanze, kann das Immunsystem anregen und verfügt über antibakterielle, antivirale und antimykotische Merkmale. Zudem kann die Durchblutung der Kapillaren, der kleinen Blutgefäße, verbessert werden.

Das im Wirkstoff-Komplex von Vulniphan® enthaltene Teebaumöl hat dank seiner antiseptischen sowie bakterien- und pilztötenden Eigenschaften einen festen Platz in der Alternativmedizin.

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG:
Waschen Sie sich bitte vor und nach dem Einführen des Vulniphan® Ovulums gründlich die Hände. Ziehen Sie die beiden Laschen der Blisterverpackung auseinander, um das Ovulum zu entnehmen und führen es tief in die Scheide ein.
Soweit ärztlich nicht anders verordnet, wenden Sie Vulniphan® einmal täglich an, am besten abends vor dem Schlafengehen. Die Dauer der Anwendung hängt vom Verlauf der Beschwerden ab. Vulniphan® kann auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Sollten sich die Beschwerden nach mehrmaliger Anwendung nicht bessern oder es bei längerem Gebrauch zu Überempfindlichkeitsreaktionen oder anderen Nebenwirkungen kommen, unterbrechen Sie die Behandlung und wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

HORMONSCHWANKUNGEN IN MONATSZYKLUS, SCHWANGERSCHAFT UND MENOPAUSE
Häufigste körperliche Ursachen einer trockenen Scheide sind natürliche hormonelle Schwankungen, die im monatlichen Zyklus, während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auftreten. Mit zunehmenden Alter kommt es zudem zu einer verringerten Durchblutung des Genitalbereichs, gleichzeitig reagiert die Schleimhaut auf die nachlassende Östrogenproduktion.

MEDIKAMENTE & KRANKHEITEN
Die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel (Pille) oder insbesondere Medikamente, die bei einer Brustkrebstherapie verordnet werden, können die Produktion der vaginalen Feuchtigkeit beeinflussen. Zudem können der Genuss von Alkohol und Nikotin Veränderungen der Scheidenflora herbeiführen. Das gilt ebenso für Krankheiten, die das körpereigene Immunsystem schwächen und den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen.

PSYCHISCHE BELASTUNG
Neben körperlichen Ursachen nimmt häufig auch die psychische Verfassung Einfluss auf den Zustand der Scheidenflora. Anhaltender Stress und Nervosität, Konflikte in Familie und Partnerschaft, traumatische Erlebnisse oder eine tabuisierte Sexualerziehung in der Kindheit sind häufig für vaginale Beschwerden verantwortlich.

EXPERTEN-TIPPS BEI SCHEIDENTROCKENHEIT
Verschiedene Maßnahmen können zu einer nachhaltigen und sanften Linderung Ihrer Beschwerden bei vaginaler Trockenheit beitragen:##

Binde statt Tampon
Frauen, die unter Scheidentrockenheit leiden, sollten während der Menstruation möglichst Binden statt Tampons benutzen. Tampons können aufgrund des direkten Kontakts zur Vaginalschleimhaut außer Menstruationsblut auch Scheidensekret aufsaugen. Die mechanische Reizung von Tampons kann eine vaginale Trockenheit zusätzlich verstärken.

Verzicht auf Alkohol und Tabak
Der Konsum von Alkohol und Nikotin kann Scheidentrockenheit begünstigen. Eine deutliche Reduktion oder - noch besser – der komplette Verzicht auf Alkohol und Zigaretten kann zu einer wesentlichen Besserung des Zustands der Scheidenflora beitragen.

Hormonfreie Präparate
Zur Linderung der unangenehmen Symptome von Scheidentrockenheit sind neben hormonhaltigen Medikamenten auch hormonfreie Präparate verfügbar. Vulniphan® basiert ausschließlich auf natürlichen Inhaltsstoffen. Die Kombination von Hyaluronsäure und wertvollen Pflanzen-Extrakten stellt insbesondere für Frauen, die wegen einer Brustkrebstherapie keine Hormone anwenden dürfen, eine gute Alternative dar.

Vermeidung übertriebener Intimhygiene
Bei Jucken und Brennen in der Scheide neigen viele betroffene Frauen zu einem häufigen Waschen des Genitalbereichs. Gerade die falsche oder übertriebene Intimhygiene kann jedoch ein Grund für Scheidentrockenheit sein, da die meisten Reinigungsprodukte den natürlichen Säureschutzmantel der Haut angreifen und die empfindliche Schleimhaut reizen. Das Gleiche gilt für Intimsprays und Enthaarungscremes. Um Hautreizungen vorzubeugen, empfiehlt es sich chlorhaltiges Wasser zu meiden und statt enger Hosen und String-Tangas bequem sitzende Kleidung aus Naturfasern wie z.B. Baumwolle zu tragen.

Alternative Verhütungsmethoden
Auch wenn die Pille im Allgemeinen gut vertragen wird, stellt sie doch einen gravierenden Eingriff in den Hormonhaushalt dar. Besonders für junge Frauen, die von Scheidentrockenheit betroffen sind, können stattdessen alternative Verhütungsmethoden angeraten sein.
Seelisches Gleichgewicht Psychische Belastungen gehören zu den häufigsten Auslösern vaginaler Beschwerden. Entspannungstechniken wie Yoga, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung, aber auch regelmäßiger Sport und Bewegung können dazu beitragen, Stress abzubauen. Damit die Maßnahmen wirken, sollten Sie dauerhaft mehr Raum für Ruhe und Entspannung im Alltag schaffen.

Häufige Fragen & Antworten
Kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Präparaten kommen?

Uns sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medizinprodukten bekannt. Dennoch sollten Sie sich vorab an Ihren Arzt wenden, wenn Sie Vulniphan® Vaginalovula zusammen mit anderen Arzneimitteln oder sonstigen medizinischen Produkten anwenden möchten.

Bei welchen Erkrankungen stellt Scheidentrockenheit eine häufige Begleiterscheinung dar?
Für eine gesunde Vaginalschleimhaut sind bestimmte Körperfunktionen wie eine gute Durchblutung, ein funktionierendes Immunsystem und ein ausgeglichener Hormonhaushalt besonders wichtig. Krankheiten, die entsprechende körperliche Funktionen beeinträchtigen, können auch vaginale Trockenheit nach sich ziehen. Dazu gehören vor allem

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Endometriose (gutartige Wucherung der Gebärmutterschleimhaut
  • Vaginal-Mykosen (Scheidenpilze)
  • bakterielle Scheideninfektionen
  • Infektionen mit Humanen Papillomviren (HPV)

Kann man Vulniphan® in Schwangerschaft und Stillzeit anwenden?
Schwangere Frauen und stillende Mütter sollten vor der Anwendung von Vulniphan® Vaginalovula Ihren behandelnden Arzt befragen. Dieser kann im Einzelfall entscheiden, ob die Behandlung angeraten ist.

Wie muss ich Vulniphan® Vaginalovula aufbewahren ?
Bitte bewahren Sie Vulniphan® Vaginalovula immer für Kinder unzugänglich auf und lagern Sie das Medizinprodukt geschützt vor Licht und Wärme vorzugsweise bei einer Temperatur zwischen 4°C und 25°C.

Verwenden Sie das Produkt nicht mehr nach Ablauf des Verfallsdatum oder bei bereits geöffneter oder beschädigter Verpackung. Zum Schutz der Umwelt dürfen Medizinprodukte nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden. Bitte wenden Sie sich für eine ordnungsgemäße Entsorgung an Ihren Apotheker.

PZN 02727841
Anbieter Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Packungsgröße 10 St
Produktname
Darreichungsform Ovula
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein

Bezogen auf 1 Stück:

  • 60 mg Aloe vera Extrakt, ölig
  • 60 mg Asiatischer Wassernabel Extrakt, ölig
  • 5 mg Hyaluronsäure, Natriumsalz
  • 60 mg Ringelblumen Extrakt, ölig
  • 2 mg Teebaumöl
  • Butyl 4-hydroxybenzoat
  • + Butylhydroxytoluol
  • + Glyceride
  • Isobutyl 4-hydroxybenzoat
  • Isopropyl-4-hydroxybenzoat