Masern bei Kindern

Masern bei Kindern


Masern genant auch Kinderkrankheit, wird von Mensch zu Mensch übertragen. Ausgelöst durch Masernviren, kann Sie über eine Tröpfcheninfektion weiter gegeben werden.   
Ansteckungs- wäge sind winzige Flüssigkeitspartikel aus dem Mund, Hals und Nase. Die Erreger können auch durch infizierte Gegenstände, und durch in der Luft virushaltige Speicheltröpfchen weiter gegeben werden. 
Eine Person, die sich mit Masern infiziert hat, ist bereits seit seit fünf Tagen ansteckend. Auch wenn noch kein typische Masern-Ausschlag Auftretet. 

Achtung! Masern sind hoch ansteckend. Auf 100 Menschen, erkranken 95 Personen nach dem Kontakt mit dem Masernvirus.  

Inkubationszeit
Das auftreten der ersten Symptome nach der Ansteckung mit dem Krankheitserreger beträgt acht bis zehn Tage. In zweitem Krankheitsstadium, tritt nach zwei Wochen der Ansteckung der erste typische Masern-Ausschlag ein.

Symptome
Masern und die Krankheitsstadien

 
1) Vorläuferstadium 
Symptome die die als erstes aufträten sind Fieber. Halsschmerzen, Schnupfen und trockener Husten.Weitere Symptome sind Abgeschlagenheit, Verstopfung oder Durchfall, Kopf- oder Bauchschmerzen, Lichtscheu und Bindehautentzündung. 
Im Frühstadium typisch für die Masern, zeigen sich auf der Mundschleimhaut sogenannte Koplik-Flecken.
Koplik-Flecken (Kalkspritzer-Flecken) – kleine, rote Flecken mit weißen Zentrum. Bilden sich ab dem zweiten-dritten Krankheitstag. Die gesamte Mund und Rachenschleimhaut rötet sich ab den dritten Tag. Das Fieber steigt stark an.

2) Hauptstadium
Das Fieber steigt erneut an. Zum Vorschein kommt der typische Masern-Ausschlag: unregelmäßige, hellrote Flecken, drei bis sechs Zentimeter groß. Den Anfang nehmen sie hinter dem Ohren und dann breiten Sie sich auf den ganzen Körper. Ausgespart werden Handflächen und Fußsohlen. Später färben sich die Flecken dunkel rot bis violett.  

Die Masern-Flecken verblassen nach vier bis sieben Tagen. Das Verblassen ist mit Hautschuppen verbunden. Die anderen Beschwerden klingen ab. Der Patient erholt sich meistens zwei Wochen. Das Immunsystem ist geschwächt und der Körper ist anfällig auch andre Infektionen. 

Diese Erkrankung kann kann zu schweren Komplikationen führen: Lungenentzündung oder Gehirnentzündung. Mit dem steigenden Altern nimmt das Risiko zu. Bei Erwachsenen ist der Krankheitsverlauf deutlich dramatischer aal bei Kindern.

Behandlung 
Leider gibt es bei dieser Erkrankung keine direkte Therapie. Mann kann nur die Symptome behandeln mit fiebersenkenden Mittel. Empfehlenswert ist die Bettruhe. 
Wenn man einmal die Krankheit überstanden hat, ist derjenige lebenslang Immun.

Vorbeugen
Ihr Kind kann vorher gegen die Masern geimpft werden. Der Arzt verabreicht einen Lebensimpfstoff. 

Was mach der Impfstoff im Körper?
Der Lebendimpfstoff veranlasst, selber Antikörper gegen den Virus zu bilden. Durchgeführt als Kombinationsimpfstoff: Masern-Mumps-Röteln Impfung oder Masern-Mumps-Röteln-Windpocken Impfstoff. Bei 95% der Kinder ist der Impfschutz ausreichend. 
Bei Kinderarzt können sie, einen Bluttest durchführen lassen wenn sie nicht sicher sind, ob Ihr Kind ausreichend Impfschutz besitzt. 

Die Masern sind meldepflichtig. Bei Gesundheitsamt muss jeder Krankheitsverdacht, Erkrankung oder Todesfall gemeldet werden. 

- 32%*
PZN: 11158253 | 10 ml | 54,20 € / 100 ml
UVP¹ 8,00 € 5,42 €
- 42%*
PZN: 07772852 | 10 ml | 22,70 € / 100 ml
AVP² 3,95 € 2,27 €
- 38%*
PZN: 07779943 | 50 g | 11,46 € / 100 g
AVP² 9,25 € 5,73 €
- 38%*
PZN: 07779966 | 50 g | 11,46 € / 100 g
AVP² 9,25 € 5,73 €
- 41%*
PZN: 08871266 | 120 ml | 5,15 € / 100 ml
AVP² 10,50 € 6,18 €
- 38%*
PZN: 08884174 | 20 St | 0,23 € / 1 St
AVP² 7,50 € 4,63 €
- 33%*
PZN: 00148843 | 60 St | 0,41 € / 1 St
AVP² 36,97 € 24,72 €
- 38%*
PZN: 00148820 | 30 St | 0,44 € / 1 St
AVP² 21,10 € 13,06 €
- 41%*
PZN: 00148814 | 15 St | 0,43 € / 1 St
AVP² 10,98 € 6,46 €
- 46%*
PZN: 01174802 | 1 St | 1,59 € / 1 St
UVP¹ 2,95 € 1,59 €
- 45%*
PZN: 03294723 | 20 St | 0,39 € / 1 St
AVP² 14,49 € 7,86 €
- 53%*
PZN: 03294717 | 10 St | 0,42 € / 1 St
AVP² 8,97 € 4,18 €
- 36%*
PZN: 08586005 | 200 ml | 4,17 € / 100 ml
AVP² 13,15 € 8,33 €
- 36%*
PZN: 08585997 | 100 ml | 5,09 € / 100 ml
AVP² 7,97 € 5,09 €
- 53%*
PZN: 06302311 | 20 St | 0,18 € / 1 St
AVP² 7,83 € 3,63 €
- 53%*
PZN: 06197481 | 10 St | 0,42 € / 1 St
AVP² 8,97 € 4,18 €
- 34%*
PZN: 01062049 | 50 ml | 28,84 € / 100 ml
AVP² 21,90 € 14,42 €
- 41%*
PZN: 01062032 | 20 ml | 30,90 € / 100 ml
AVP² 10,50 € 6,18 €
- 36%*
PZN: 01007470 | 30X5 ml | 4,43 € / 100 ml
AVP² 10,40 € 6,64 €
- 30%*
PZN: 00930673 | 100 ml | 25,04 € / 100 ml
AVP² 35,90 € 25,04 €

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.