Sodbrennen & Magenschmerzen

Magenschmerzen können nach dem Essen auftreten und sind meist Folge einer schwerverdaulichen Mahlzeit. Bestimmte Lebensmittel wirken blähend und können zusätzlich Magenschmerzen auslösen. Doch es können auch ernstere Ursachen vorliegen und darum sollten andauernde Beschwerden von einem Arzt abgeklärt werden. Desweiteren kann Sodbrennen entstehen und schmerzhaft sein. Die Ursache kann eine Überproduktion von Magensäure sein, manchmal kommt es dabei zu einem Rückfluss in die Speiseröhre, weil der Schließmuskel am Mageneingang nicht mehr seine volle Funktion erfüllt.

 



Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.