1. Kategorien

MOWIVIT Vitamin E 1000 Kapseln 20 St

(0) - Produkt jetzt bewerten
MOWIVIT Vitamin E 1000 Kapseln
Abbildung ähnlich
-22%*
PZN: 00836885
Packungsgröße: 20 Stück
Grundpreis: 0,43 € / 1 Stück
Darreichungsform: Kapseln
Hersteller: Rodisma-Med Pharma GmbH
Versandfertig: 1–2 Werktage

AVP² 11,15 € ( -22%*)
8,59 €
(0,43 € / 1 St) || inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Beipackzettel
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt Beschreibung / Pflichtangaben - MOWIVIT Vitamin E 1000 Kapseln 20 St

PZN 00836885
Anbieter Rodisma-Med Pharma GmbH
Packungsgröße 20 St
Packungsnorm N1
Produktname
Darreichungsform Kapseln
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Nehmen Sie die Weichkapsel bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]) ein.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene:
      • Erwachsene nehmen täglich 1 Weichkapsel ein (entsprechend 671,37mg RRR-a-Tocopherol).
  • Die Dauer der Einnahme ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

 

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Gefährliche Krankheitserscheinungen infolge einer Überdosierung (Hypervitaminose) sind nicht bekannt.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Fahren Sie mit der Anwendung fort, so wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bezogen auf 1 Stück:

  • 1000 IE RRR-alpha-Tocopherol
  • 671.37 mg RRR-alpha-Tocopherol Äquivalent
  • mg Pflanzenöl Destillat
  • + Gelatine
  • + Glycerol
  • + Kohlenhydrate
  • + Öle, pflanzlich
  • + Sojabohnenöl
  • + Sorbitol
  • + Wasser, gereinigt

  • Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Vitamin E oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

... ...
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Bei längerer Einnahme von Dosen über 400 mg RRR-a-Tocopherol pro Tag (entsprechend einer Weichkapsel) kann es zu einer Senkung des Schilddrüsenhormonspiegels im Blut kommen.
  • Sehr selten treten bei hohen Dosen im Bereich von 800 mg RRR-a-Tocopherol pro Tag (entsprechend zwei Weichkapseln) Magen-Darmbeschwerden auf.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
  • Die Wirkung dieses Arzneimittels wird wie folgt beeinflusst:
    • Die Wirkung kann bei gleichzeitiger Gabe von eisenhaltigen Arzneimitteln vermindert werden.
  • Die Wirkung nachfolgend genannter Arzneistoffe bzw. Präparategruppen kann bei gleichzeitiger Behandlung beeinflusst werden:
    • Die Hemmung der Blutgerinnung durch Arzneistoffe aus der Gruppe der Vitamin K Antagonisten (Phenprocoumon, Warfarin, Dicumarol) kann bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin E verstärkt werden. Die Blutgerinnung ist daher sorgfältig zu überwachen.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
...
  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • In der Schwangerschaft sollten Sie täglich 13 mg Vitamin E zu sich nehmen.
  • Vitamin E passiert die Plazenta. Bislang wurden beim ungeborenen Kind (auch bei höheren Einnahmemengen) keine Schädigungen beobachtet.
  • In der Stillzeit sollten Sie täglich 17 mg Vitamin E zu sich nehmen. Vitamin E gelangt in die Muttermilch.
...
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,
    • wenn Sie gleichzeitig bestimmte Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung einnehmen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.
    • wenn bei Ihnen gleichzeitig ein Vitamin K-Mangel besteht. Bei durch Malabsorption bedingtem, kombinierten Vitamin E- und Vitamin K-Mangel ist die Blutgerinnung sorgfältig zu überwachen, da es in Einzelfällen zu einem starken Abfall von Vitamin K kam. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
...