Allergie

Allergie

Tränende Augen, ständiges Niesen und eine verstopfte Nase können Symptome des klassischen Heuschnupfens sein. Unter dem Begriff „Heuschnupfen“ versteht man eine allergische Reaktion, die durch Blütenstaub von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide und Kräutern ausgelöst wird.
Die Betroffenen können die unangenehmen Symptome wie Augentränen und -jucken, Fließschnupfen und gereizte Atemwege schon zu spüren bekommen, sobald die Pollen mit den Schleimhäuten in Berührung kommen. Ca. 16% der deutschen Bevölkerung leiden an einer Pollen-Allergie.

Doch neben Blüten- und Gräserpollen rufen auch Katzenhaare oder Hausstaubmilben allergische Reaktionen hervor, zu denen auch eine entzündete Haut zählen kann, sodass es eine Allergie einen großen Einfluss auf das Allgemeinbefinden haben kann.

In dieser Kategorie finden Allergiker verschiedene Produkte, die ihnen im Umgang mit ihrer Allergie weiterhelfen können.


Allergie= spezifische Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Allergene. Sie entsteht bei wiederholtem Kontakt mit dem Allergen ( Sensibilisierung ). Diese ist zugleich auch das Antigen, auf welches der Körper mit unterschiedlichsten Auswirkungen reagiert. Ursache sind häufig Nahrungsmittel, Tiere, Pollen...
Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.