Hautpilz

Hautpilze werden meistens von Mensch zu Mensch übertragen. Die Ansteckung kann über kontaminierte Gegenstände oder durch Körperkontakt erfolgen. Verletzte, minder durchblutete oder anderweitig krankhaft veränderte Körperareale sind besonders anfällig für Hautpilze. Denn dann ist das Immunsystem schon geschwächt; dies macht es dem Pilz einfacher, überhand zu nehmen. Hautpilze werden in der Regel lokal behandelt. Das heißt, auf die betroffenen Stellen werden Lösungen oder Cremes aufgetragen.