Rheumatische Erkrankungen

Schmerzen entgegenwirken und Rheuma behandeln. Von Rheuma gibt es mehr als 100 verschiedene Arten. Sie gehen mit Schmerzen einher, die durch die Entzündungen hervorgerufen werden. Sie finden hier Mittel, die ihren Teil zur Linderung der rheumatischen Schmerzen beitragen können. Es gibt zusätzlich noch Nahrungsergänzungsmittel und pflanzliche Mittel zur unterstützenden Behandlung. Auch die Natur bietet einige Pflanzen zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen. Aufgrund der vielfältigen Produkte kann jeder das für sich selbst optimale Mittel auswählen und so auf individuelle Weise etwas gegen die Rheumaschmerzen unternehmen.  


Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker. * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern. ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 % bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 % geringer als der hier ausgewiesene AVP.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.